Wieso haben die USA überhaupt das Recht, sich in andere Konflikte einzumischen, obwohl sie selbst Probleme haben?

9 Antworten

Ein Recht haben sie nicht, die USA nimmt es sich einfach heraus, nach belieben und mit einem erfundenen Vorwurf, andere Staaten mit einen Krieg zu überziehen. Dafür können sie noch nicht einmal in Den Haag verurteilt werden, denn sie meiden die erforderliche Mitgliedschaft dort bei zu treten.

Auch eine Verurteilung durch die UN umgehen sie, denn sie haben wie andere Großmächte auch, ein Vetorecht.

https://www.bmz.de/de/service/lexikon/internationaler-strafgerichtshof-istgh-14550

Woher ich das weiß:Recherche

Die USA haben dieses Recht nicht. Trotzdem machen sie es, weil sie sich selbst für die "globale Polizei" halten und oft auch so dargestellt werden.

Das recht haben sie überhaupt nicht. Wahrscheinlich tun sie es aber eben gerade, um die Missstände im eigenen Land zu überschatten...

Da die USA sich noch immer als Weltmacht sehen/verstehen, andererseits sind die USA nicht mehr so ein arger Weltpolizist wie einst. Sie intervenieren kaum noch, höchstens auf diplomatischer Ebene. Früher war es extremer, da sie beispielsweise den Kommunismus in Südostasien zerschlagen wollten.

Überall mischen sie sich ja wohl nicht grade ein. Welches Recht hat Russland, sein Nachbarbarland zu überfallen?

Bei pauschalen Urteilen sollte man vorsichtig sein, denn damit lässt sich alles rechtfertigen.

Was möchtest Du wissen?