Wieso hat die Psychiatrie generell so einen schlechten Ruf?

13 Antworten

Erstens aus Angst vor psychischen Krankheiten. Gerade Erkrankungen wie Psychosen sind den meisten Leuten unheimlich.Man denkt auch, man muss wirklich voll durchgeknallt sein, um eine Psychiatrie aufzusuchen. Dabei gibt es auch Psychotherapiestationen, wo Menschen hingehen, die an Depressionen, Ängstenund Zwängen leiden. Dann ist die Psychiatrie auch unter Betroffenen nicht gerade unumstritten. Sachen wie Zwangseinweisungen, Zwangsmedikation und Fixierung sind nun mal nicht schön und kommen in anderen Abteilungen eines Krankenhauses einfach nicht vor. Viele Menschen haben ihre kenntnisse aber auch aus Filmen wie "Einer flog übers kuckucknest" Auch das ist nicht gerade geeignet, Sympathien für die Psychiatrie zu wecken.

Da sind die unmenschlichen Psychiater dirn. Nein, diese Menschen haben nicht direkt vor der Psychiatrie Angst, sondern mehr von den Krankheiten, wie Schizophrenie, Depressionen und diese ganzen Anderen Krankheitsbilder. Außerdem haben sie Angst vor Suizid. Die Meisten Leute haben chronisch ein Blatt vorm Mund wenn das Gesprächsthema auf Suizid fällt. Und sie wollen dann gleich gar nicht in ein Gebäude, in denen Menschen mit Suizidgedanken geholfen wird. Ich will jetzt nicht abwertend Klingen, aber es ist meistens so. Martyn (Psychiater und Psychiotherapeut.)

naja, wer gibt denn schon gerne zu ein psychisches problem zu haben?! wenn man eine andere krankheit hat, dann "kann man ja nichts dafür" heisst es immer, zum beispiel krebs oder sonstiges. bei psychischen krankheiten wird immer mehr geredet und die menschen behandeln dich ganz anders, weil sie ja denken mit dir stimmt etwas nicht, was allerdings nicht körperlich bedingt ist. und wer will das schon?

Man kommt ja nicht nur in die Psychiatrie wenn man psychisch krank ist. Musste mal hin um seiner zu testen

0
@prophone

ja aber die allgemeinbevölkerung verbindet das damit und da liegt ja das problem

0

Wieso macht er sich darüber lustig?

Liebe Menschen,

ich hab ein mehr oder weniger großes Problem.. mein Freund (20) hat heute sich irgendwie ein bisschen über mein Gesicht beim Sex lustig gemacht.. Er hat es vor mir nachgemacht und gesagt ich würde so lustig und süß aussehen wenn ich auf ihm reite und würde auch noch angeblich komische Verrenkungen machen..

Mich macht das ganze irgendwie total traurig, aus dem Grund, weil ich sowieso bei ihm speziell ziemlich schüchtern bin was Bettgeschichten angeht, weil ich einfach Angst habe was falsch zu machen..

Ich habe auch schon versucht mit ihm darüber zu reden, aber er darauf nur so, ja das war doch nur Spaß etc.. obwohl er eigentlich weiß, wie empfindlich ich da bin..

Was soll ich jetzt machen und wieso ist er so gemein? Bitte helft mir!! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?