Wieso hat die Kirche nichts gegen den Holocaust unternommen, obwohl sie theoretisch die Macht dazu hatte öffentlichen Protest einzureichen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ist das so ?? 

hat die (katholische) Kirche nicht Stellung bezogen

dann Google mal hier alles abzudrucken ginge zu weit

  Enzyklica "mit brennender Sorge" von Papst Pius Xl 1937

deutlicher kann man es nicht formulieren

hier 2 Passagen davon

Wer die Rasse, oder das Volk, oder den Staat, oder die Staatsform, die Träger der Staatsgewalt oder andere Grundwerte menschlicher Gemeinschaftsgestaltung ....... aus dieser ihrer irdischen Wertskala herauslöst, sie zur höchsten Norm aller, auch der religiösen Werte macht und sie mit Götzenkult vergöttert, der verkehrt und fälscht die gottgeschaffene und gottbefohlene Ordnung der Dinge. Ein solcher ist weit von wahrem Gottesglauben und einer solchem Glauben entsprechenden Lebensauffassung entfernt.

Nur oberflächliche Geister können der Irrlehre verfallen, von einem nationalen Gott, von einer nationalen Religion zu sprechen, können den Wahnversuch unternehmen, Gott, den Schöpfer aller Welt, den König und Gesetzgeber aller Völker, vor dessen Größe die Nationen klein sind wie Tropfen am Wassereimer, in die Grenze eines einzelnen Volkes, in die blutmäßige Enge einer einzelnen Rasse einkerkern zu wollen.


und bis 1934 war es verboten eine kath. Kirche in SA Uniform zu betreten (Bayern zumindest)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bestie10
04.12.2015, 19:43

und bis 1934  => 1931   sorry !!

0

Teile der Kirche haben Hitler damals sogar unterstützt. Die Kirche ist damals einfach nicht an der Ermordung der Juden interessiert gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sky4326
04.12.2015, 19:34

aber an körperlich Behinderten

0
Kommentar von Bswss
04.12.2015, 19:36

Der zweite Satz stimmt so nicht, ist sachlich unzutreffend.

0

Was möchtest Du wissen?