wieso hat der vietnamkrieg begonnen?

5 Antworten

Indochina franz. zwischen Indien und China gelegen ist seit 1800 franz.Interessengebiet. Wie überall Spannungen zwischen den Bauern unmd Grundeigentümern. Spielplatz der Jesuiten mit allen Problemen. Mit dem Aufkommen von Gummi, Kaffee 'Plantagen der Franzosen. Versuche zur Erlangung der Selbstständigkeit. Ho Chi Minh studiert an der Sorbonne. 1945 machten die Japaner schnell Vietnam selbstständig. Franzosen eroberten ihre Kolonie zurück.Aufstand in Hanoi durc h freigelassene Franzosen die Plündernd und Mordend durch Hanoi zogen und von durch die Engländer(indischer(englischer) General Garner)!)wiederbewaffnet wurden. Indochina über dem 38 Breitengrad war auf der Konferenz in Potsdam(!) 1945 den ENGLÄNDERN zugesprochen worden. Aufgrund der Probleme zogen die Engländer jedoch wieder ab. 1947 Ausrufung der v.Selbstständigkeit mit/durch OSS. (Foto des Onkel Ho mvon zweiewi OSS (US) Offizieren flankiert -bei der Ausrufung der Unabhängigkeit. Vietnam hat fast die Verfassung der USA!!!. Kampf gegen die franz. Fremdherrschaft 1954 Vietnam in zwei Teile geteilt. Norden i.e. kommunistisch "Der Süden"westlich. Amerikanische Militärmission in Thailand.Im S Umsiedlung (Enteignung)der Bauern durch die Regierung .Schaffung von Wehrdörfern (auf mil Karten ab 1964 Orte als destroyed(zerstört) bezeichnet-obwohl damals noch fast keine Kampfhandlungen >Umsiedelung) durch die Regierung.1966 kat. Bischofskonferenz in Boston. Der vietn. Bischof> helft meinen neuen( zum kat.Glauben übergetretenen) Brüdern(Grundbesitzer).Daher Johnson 200 000 Soldaten nach V. Unternehmen Attlebourogh-suche nach den "tunneln" erstmals die freie Presse eigeladen um die saubere US Kriegsführung zu dokumentieren. Es gab nie einen Vietnamkrieg.! KRIEG ist A gegen B über eine Grenze. Der "Vietnamkrieg" spiuelte sich im (größtenteils) und nur im SÜDEN ab und hier Bauern (enteignete) gegen die Großgrundbesitzer (Regierung, Franzosen/Amerikaner). Das ist ein BÜRGERKRIEG!

Die südv.Regierung rief die USA zu Hilfe (Dominoeffekt) und die Bauern die VIETH Minh . Wegen mangelnder Logistik der Bauern sprang sofort der "Norden" ein. ABER-gekämpft wurde immer im SÜDEN(Südvietnam). Aus nationalen Gründen wurden immer die USA besiegt obwohl seit 1973 nicht mehr im Kampf, denn die Verlieter waren die südvietnamesischen "Regierer" 1975. Die USA ließen 2 Mio /neue)Handfeuerwaffen 1200 Hubschrauber, Nachschb nach US Normen für 600000Mann für 6 Monate zurück. Mit der 5 Milliarden Wirtschaftshilfe kauften die USA diese Lagerwaren zurück. Aufgrund der hohen Logistik stieg Vietnam auf die einfache und für sie verständliche Rüstungsart der USSR/China um. Dazu das Buch :Der Karabiner M1 von Wolfdieter Hufnagl Motorbuchverlag.

wooooooow vielen vielen dank

0

angeblich hat der vietkong ein schiff der usa angegriffen aber das war leider nicht wahr wie immer halt der amy braucht mittlerweile kein grund mehr ein krieg zu führen zumindest nicht mehr so ein grund. es reicht dehne schon aus das man erdschätze hat wie zum beispiel öl.

Was möchtest Du wissen?