Wieso hasst mein Vater meine Sexualität?

8 Antworten

Da kann es viele Gründe geben.

Oft ist es Angst. Angst um Dich, dass Du im Leben " versagst" oder viele Schwierigkeiten haben wirst; Angst vor den Reaktionen der Umgebung.

Wahrscheinlich hofft er auch bewusst oder unbewusst, seine negative Haltung könnte Dich umstimmen.

Er versteht nicht, dass Du Dir das ja nicht ausgesucht hast. Er denkt wahrscheinlich, das sei irgendso eine unnötige pubertäre Flause. Den Ärger lässt er dann an Dir aus.

Bist Du schon in einer Selbsthilfegruppe? Die haben oft Infomaterial für die Angehörigen. Vernetze Dich. Es gibt so viele Menschen, die Transsexualität als Normvariante ansehen. Vielleicht ist ja jemand dabei, der mit Deinem Vater sprechen würde. Noch besser, wenn es in Deiner Gegend eine Selbsthilfegruppe für Angehörige gäbe.

Vielleicht hofft er es ändert sich noch was. Eltern tun sich da schwer.

Was denken die Leute, wird geredet? Das sind meist die Hauptgründe.

Lebe dein Leben. Jeder Mensch hat das Recht dazu.

Viel Glück

Ich denke er meint, dass du damit keine Chance hast glücklich zu werden und besser eine Psychotherapie anfangen solltest. Das geht natürlich nicht, wenn du transsexuell sein willst, dann bist du das auch. Das ist eine Tatsache. Aber die kann dein Vater (noch) nicht anerkennen.

Meine Empfehlung ist, dass du mal ein paar mythische Erzählungen über den germanischen Gott Loki sammelst und deinem Vater zu lesen gibst. Dieser Gott war nämlich transsexuell und tritt mal als Vater, mal als Mutter mythischer Lebewesen auf. Und der heute noch verehrte griechische Göttervater Zeus war zumindest bisexuell, denn er hatte ein Liebschaft mit Ganymed.

Mein Vater akzeptiert mich nicht D:

Hallö
Ich bin Basti,ich bin 14 - und ich bin schwul.
Soweit kein Problem,meine Mitschüler kommen weitestgehend damit zurecht,Unterstützung und einen lieben Freund hab´ich auch,aber mein Vater scheint mich aufgegeben zu haben.
Schon früher war ich für seinen Geschmack ein wenig zu ''un-männlich'' und er hat immer schon versucht mich zum Fußball-spielen zu bringen usw.
Aber als ich ihm dann erzählt habe,dass ich schwer in meinen besten Freund verliebt bin,war er vollkommen empört.
Er hat gesagt,wenn ich nicht bei meiner Mutter leben würde,wäre ich jetzt bestraft worden. Scheinbar liebt mein Vater mich nicht mehr und das nur,weil ich offen war. Ich weiß jetzt überhaupt nicht was ich tun soll,mein Daddy redet nicht mit mir und wenn meine Mutter mit ihm sprechen möchte,atet das nur in Gebrüll aus. Es ist unheimlich schwer damit zu leben,er verachtet mich regelrecht und ich fühle mich fast schuldig.

Meine beste Freundin,welche auch hier angemeldet ist,hat mir geraten,hier zu fragen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen,vielen Dank im Voraus.

LG,Basti <3

...zur Frage

Bin ich transsexuell oder doch lesbisch?

Hallo zusammen!

Naja, wo fange ich an... Seit Ende 2014 habe ich das Gefühl im falschen Körper zu leben. Habe mich überall selbst bei Eltern geoutet. Es gab aber auch eine Zeit, wo ich mich nicht mehr als transsexuell sondern lesbisch angegeben habe. Seit diesem Jahr war ich fest davon überzeugt transsexuell zu sein. Habe mich auch in der Schule geoutet. Aber irgendwie kamen mir in letzter Zeit Zweifel auf. Ich habe mich vorhin vor dem Spiegel gestellt und einen BH angezogen (trage sonst Binder) und ich empfand es nicht als schlimm. Ich habe nichts dagegen wenn man mich so auf der Straße sehen würde und man meine Oberweite sieht.. Ich habe kurze Haare und trage nur Männerklamotten. Jetzt bin ich mir unsicher ob ich vielleicht doch lesbisch anstatt transsexuell bin..

...zur Frage

Ich bin verwirrt von meiner Sexualität!

Also mein Problem ist es, dass ich keinen Plan habe, zu welcher Sexualität ich gehöre.. Ich bin 17 und das ganze hat angefangen, als ich Freunde kennengelernt habe, welche transsexuell sind. Und durch diese habe ich sehr viele Homosexuelle kennengelernt. Ich habe dann immer öfter darüber nachgedacht und habe das einer meiner besten Freundinnen erzählt und sie meinte dann:" oh also ich denke schon lange, dass du lesbisch bist." Davon war ich geschockt und habe meine andere Freundin gefragt und sie meinte, dass sie und ihr Freund mich keiner Sexualität zuordnen können.. Dazu kommt noch dass ich für meinen letzten Freund so gut wie keine liebe empfunden habe und der Meinung bin, dass ich keine empfinden kann.

Ich hoffe ihr erkennt mein Problem und deshalb bin ich in letzter zeit total im selbstzweifel.. Über Tipps und helfenden Gedanken wäre ich sehr dankbar ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?