Wieso hassen manche Moslems die Juden bzw. Israel?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Israel gehört den Juden 57%
Man kann auch zusammenleben 28%
Palästina gehört zum Islam 14%

17 Antworten

Israel gehört den Juden

Betrachten wir das mal historisch, dann ist Palästina lediglich der Name einer Region. Diese Region wurde schon in der Antike durch Griechen besetzt, und war in den nachfolgenden 2.000 Jahren immer Gegenstand unterschiedlicher Besatzer.

Der letzte große Besatzer waren die Osmanen !!! Also Türken.

Diese herrschten dort 400 Jahre bis zum ersten Weltkrieg. Dann wurde das Gebiet durch Allierten Beschluss für die Türkei verloren, und lediglich unter britische Verwaltung gestellt !!! Dies geschah 1920.

  • Ist jemandem bis hierhin schon was aufgefallen ?

Richtig - keine Araber (Palästinenser) weit und breit !!!

Aber wie kommen die da jetzt hin ?

Das hat man vornehmlich den Britten zu verdanken. Den Arabern war ein selbst zu verwaltender Staat mit Hoheitsrechten versprochen worden. Die Umsetzung des Versprechens ging den Arabern allerdings nicht schnell genug.

Um nicht als böse Onkels zu gelten, zettelten die Araber nicht etwa in ihrem Kernland, sondern im britischen Verwaltungsgebiet Aufstände unter der muslimischen Bevölkerung an. Diese Aufstände zogen sich temporär bis nach dem zweiten Weltkrieg hin.

Dann kam die große Überraschung. Israel wurde nach dem zweiten Weltkrieg als Staat etabliert. Dabei erhielt Israel lediglich den kleinsten Teil des britischen Mandatsgebietes Palästina. Man darf nicht vergessen, vom Ufer des Mittelmeeres bis zur entferntesten Landesgrenze Israels, sind es nur 70 km.

Der Hauptanteil des "britischen Mandats Palästina" ist das heutige Jordanien !!

Wir sind jetzt auf unserer Zeitreise schon mitten im letzten Jahrhundert angelangt.

  • .....und schon was aufgefallen ?

Richtig - immer noch keine Palästinenser.

Was passierte wirklich ?

Von den Arabern inszeniert erfolgten diverse Kriege gegen Israel.

Von Jordanien aus wurden die in Israel lebenden Muslime, (richtig gelesen, Israel hat überhaupt keine Muslime vertrieben) zum Kampf gegen Israel aufgestachelt und animiert. Dabei kamen die Begriffe des freien Palästina und die unterdrückten Palästinenser auf.

.....uuuund halt.

Wem fällt jetzt was auf ?

Richtig - Jordanien hat den Riesenkuchen aus dem britischen Palästina Mandat erhalten, was Jordanien aber nicht reichte. Jordanien wollte den direkten Mittelmeerzugang, vornehmlich ohne die "lästigen" Juden. Wenn man folglich gedacht hat, statt Israel kommt da ein Palästina der "Palästinenser" hin, der irrt. Dort findet allenfalls eine Erweiterung des jordanischen Staatsgebietes statt.

Nachdem auf unserer Zeitachse so ziemlich die gesamte islamische Welt des nahen Ostens durch angezettelte Kriege gegen Israel versagt hatte, kam dann was kommen musste.

1964 wurde die PLO gegründet.

Die in der Region verbliebenen Araber wurden instrumentalisiert, und waren dann die leidgeplagten Palästinenser, deren Aufgabe es wurde, ständig mit dem Finger auf die "bösen" Israelis zu zeigen.

Dieses Spielchen läuft jetzt seit 54 Jahren.

Das Perverse an der Situation, keiner der behaupteten Palästinenser bräuchte Heute in Not und Leid leben. Die arabischen Staaten könnten finanziell und wirtschaftlich dem Elend ein sofortiges Ende setzen. ....aber dann könnte man nicht mehr auf Israel zeigen.

37

Als Ergänzung. Jerusalem, dass von den Muslimen heute so gerne in den Mittelpunkt gestellt wird, hatte bis vor ein paar Jahrzehnten keine Bedeutung für den Islam. Im Koran kommt die Stadt nicht einmal vor. Ganz im Gegensatz zur Bibel. Dort ist sie mehrere Hundert mal erwähnt.

1
20

Interessant, wie du die Geschichte umschreibst. In Wirklichkeit hat man den Palästinensern systematisch das Land geraubt.

0
56
@CorporalClegg

Womit darin Dein Offenbarungseid zur Geschichte belegt ist, da alles was ich angeführt habe historisch dokementativ belegt ist.

0
20
@1988Ritter

Lese unter anderem mal das hier:

Als  Nakba ( arabisch النكبة,  DMG  an-Nakbahebräisch הקטסטרופה), deutsch  Katastrophe oder  Unglück, wird im arabischen Sprachgebrauch die Flucht und Vertreibung von etwa 700.000 arabischen  Palästinensern aus dem früheren britischen  Mandatsgebiet Palästina bezeichnet, das zu einem Teil am 14. Mai 1948 als  Staat Israel seine  Unabhängigkeit erlangte.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nakba

0
Man kann auch zusammenleben

Der Ort ist für Muslime, Christen und Juden sehr wichtig. Anstelle sich die Köpfe einzuschlagen sollte man lieber eine friedliche Lösung suchen.

Wieso hassen manche Moslems

Diese Option gibt es für Muslime nicht, nicht einmal für einen kleinen Teil. Ein Jude ist nicht dafür verantwortlich, was andere Juden tun.

manchen Moslems meinen deswegen Terroranschläge in Israel zu begehen

Unschuldige sterben - im Islam verboten.

nur weil sie ihre Religion so auslegen, dass sie in ihr Rassistisches, Antisemitisches Weltbild passt.

Das kannst du so nicht sagen. Erst einmal sind Araber auch Semiten und auf der anderen Seite leben Juden am sichersten (außerhalb Israels) in Ländern, wo der Islam die Mehrheit stellt, laut Juden aus Israel.

Die Animosität gegen Israel stammt schlicht aus dem Umstand, dann man diesen Staat künstlich in die Gegend gepflanzt hat, ohne die Nachbarn und damaligen Bewohner anzuhören.

Man wollte nach WW2 den Juden was gutes tun und hat nun seit ~70 Jahren Ärger. Ganz toll gemacht.... :p

37

Bevor es Araber in Palästina gab, lebten die Juden dort. Zuvor lebten noch andere Menschen dort, aber das waren keine Araber/Muslime.

Vor dem 2. Weltkrieg gab es in Palästina palästinensische Juden und palästinensische Araber. Die lebten mehr oder weniger friedlich zusammen. Nein, es ging nicht um gutes zu tun. Für die Juden Europas, die wenigen die überhaupt überlebt haben, gab es nur eine richtige Heimat, das war nach 1948 Israel. Denn wie man in den Biografien lesen kann, mussten sie auch noch nach dem 2. Weltkrieg den Hass der Bevölkerung erdulden.

Die 70 Jahre Aerger, wie Du schreibst, das hat man den arabischen Armeen 1948 zu verdanken. Sie griffen den jungen Staat Israel an und verloren.

0
45
@Bodesurry

Die Gegend war min seit Saladin moslemisch dominiert.

0

Wer sind jetzt die guten und wer die bösen? Palästina oder israel?

Ich höre öfter von Terrorismus in Palästina, das dort die Zivilisation Steine gegen Militärfahrzeuge werfen, und sogar mit Messer auf israelische jüdische Soldaten losgehen. (Nicht jeder)

Auch wurde Israel zerbommbt von den Palästinensern.

Ist es richtig auf die Seite Israels zu sein? Weil den Juden wurde das Land ja zugesprochen, und die Palästinenser sind sowieso Araber die zurück nach Arabien können.

Ist das jetzt richtig, abgesehen davon hat Palästina noch eine Terrororganisation namens Hamas.

Wer ist jetzt böse und wer der gute? Bin bis jetzt für Israel

...zur Frage

Israel/Palästina Frage zur Vertreibung der palästinenser?

Ich höre immer einheitlich von muslimischen mitmenschen das Israel ein kranker Terrorstaat ist und alle menschen in israel vertreibt die nicht jüdisch sind und nennen sie rassisten (obwohl sogar noch 20% muslime in israel leben) .. dann habe ich mich mal genauer mit diesen lange anhaltendem krieg beschäftigt und mir sind ein paar sachen aufgefallen wo ich dann eher auf der seite der israelis stehe ! Mai 1948 wurde israel gegründet und 6 arabisch umliegende länder haben israel noch in der selben nacht angegriffen UND ISRAEL DEN KRIEG ERKLÄRT obwohl die Palästinenser damals auch die chance hatten auf einen eigenen staat in Palästina/israel (56%israel/44%Palästina teilungsplan) im laufe des Krieges wurden viele Palästinenser aus israelischen gebiet vertrieben was ich jetzt nicht als gut anspreche ! ABER ! Mit dem krieg wollten die arabischen länder (palästina mit eingenommen) den jüdischen staat Israel beseitigen und ein arabischen staat vorbehalten ! Da kann ich es auch aufjedenfall Verstehen das einige palästinenser aus israelischen gebieten vertrieben wurden (knapp 670000) weil sie sich das dann in einer gewissen art und weise auch nicht gefallen lassen müssen das die araber sie angreifen und das so viele arabische länder so mit den jüdischen volk umgehen nachdem was alles passiert ist in dem ww2 und ihn den krieg erklären wo sie es in der hand hatten mit einen eigenen staat palästina ! Was ich auch nicht gewusst hatte das sogar noch viel mehr juden aus arabischen ländern vertrieben wurden und manche umgebracht wurden nach der Staatsgründung dort waren dann knapp 1 mio juden auf der flucht ... die aber dann nach israel flüchteten was dann natürlich logisch ist Aber sowas wird überhaupt garnicht angesprochen man hört eig. Nur von der vertreibung der armen palästinenser aus israel Ich merke hier in deutschland einen starken juden hass den ich selber mitbekomme der eig leider zu 90% von muslimen angeführt wird und diese dann extrem gegen israel und die juden hetzen wie kinder mörder und hitler war ein guter man und der holocaust war das richtige ...

Auch allgemein reagiert israel nur mit angriffen auf gaza sie greifen nicht als erstes an in 90% der fällen ... israel wurde schon oft nach meiner Recherche von palästinensern angegriffen und es gab wirklich zahlreichend attentate und bomben aus dem gazastreifen auf israel und werden jeden monat neues aus gaza abgefeuert

Und dann führt die terrorgruppe hamas noch gaza die auch ihre eigene bevölkerung als Schutzschilder nehmen und ganz ehrlich wen so oft bomben aus gaza kommen und anschläge in israel verübt werden können die sich dort denken das dann israel auch zum angriff ansetzt was natürlich schlimmere auswirkungen hat (was ich aber auch nicht gut heiße) Das ist so als wen die palästinenser sie die ganze zeit angreifen dürfen aber israel nicht !

Was sagt ihr dazu ? Ich weiss es ist nicht wirklich eine frage aber stimmt ihr mir dort zu oder nicht ?

Danke :)

...zur Frage

Seid ihr Pro Israel oder Pro Palästina?

Seid ihr Pro Israel und damit gegen Palästina oder pro Palästina und gegen Israel

wer sollte das Land haben eurer Meinung ? Die Palästinesner oder die Juden

...zur Frage

War Israel immer an diesem Punkt?

Ich hab gesehen das Israel 1948 entstanden ist aber soweit ich weiss wird Israel ja auch in der Bibel erwähnt. Was hat das Israel mit dem vor 2000 Jahren zu tun und war das damalige Israel am gleichen Punkt wie heute?

...zur Frage

Gibt es heute noch den Staat Palästina?

Hey!

Bezüglich des Nahostkonfliktes habe ich mir diese Frage gestellt:

Welcher Staat war als erster da, Palästina oder Israel?

Aus den Informationen in Wikipedia konnte ich dann entnehmen, oder habe wohl dabei einen Fehler gemacht, dass gilt.

Auf Teilen des Landes, auf dem sich der Staat Palästina befand(vor dem Holocaust der Nazis), wurde durch die Juden der Staat Staat Israel gegründet.

Das ehemalige Palästina wurde dann geteilt in arabischen Staat und den Staat Israel.

Auf politischen Karten von Asien konnte ich zwar Israel finden, aber kein Palästina. Einen eigenen Atlas habe ich nicht.

Ist es falsch, wenn ich mir merke, dass es heute auf dem ehemaligen Gebiet des Staates Palästina durch Teilung dieses Staates zwei Staaten gibt Israel und Palästina?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?