Wieso Hassen die meisten Türken Kurden?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurdistan wurde ständig von anderen Mächten unterworfen (Römer, Perser, Araber, Mongolen, Osmanen). Kurden sind mit den Türken nicht Ethnisch Verwandt deswegen ist es falsch, dass viele sagen Kurden und Türken seien doch eh das gleiche. nach dem 1.Weltkrieg stand im Vertrag von Lousanne das die Kurden einen eigenen Staat kriegen sollten aber nach dem Türkischen Befreiungskrieg angeführt von Mustafa Kemal Atattürk stand im Vertrag von Sevres nichts mehr von einem kurdischen Staat. Die Kurden hatten in der Türkei keine Recht und wurden/werden (ich weiß jetzt gerade nciht ob das in der Verfassung geändert wurde) nicht als Minderheit angesehen. Inzwischen bekommen die Kurden ihre rechte. Die Anhänger der MHP („Partei der Nationalistischen Bewegung“) die sich "Bozkurts" (Graue Wölfe) nennen sind in Deutschland sehr verbreitet und sind Faschistisch und Islamistisch orientiert, obwohl sie von sich selbst sagen: "wir sind keine Faschisten", aber das ist nur pure Dummheit. Diese "Bozkurts" mögen die Kurden halt nicht und labern nur dummes zeug usw. Die PKK Kämpft für die Freiheit der Kurden obwohl ich der meinung bin das diese Terroranschläge nichts bringen .... Ich Könnte noch mehr schreiben aber ich lasse es :D ... einfach mal im I.net Recherchieren

Soviel Müll kann man doch nicht wirklich schreiben oder? Dazu noch ein Sternchen?

1
@alpaycal

Biste bescheuert? Du hast doch gar keine Ahnung was dh da schreibst. Les einfach mehr über die Welt und die kriege du Vollidiot.

0

Also sowas dummes habe ich noch nie gelesen😝😝😝 in Lausanne hat Mann euch ein Land versprochen???Du hast große Probleme junge😝😝😝 im osmanischen Reich gab es in irak ein Gebiet das hieß kurdistan das stimmt.BOZKURT'S sind dumm aber die terroristen pkk sind Freiheitskämpfer 😝😝😝 ihr leckt uns den hintern ab damit wir euch in Arap El Ayn(kobani)helfen.Wo sind eure Freiheitskämpfer???Vergesse nicht was die BOZKURT'S in den 80'er alles gemacht haben.Ihr seit nur feige zu kämpfen sonst nichts.Ihr könnt nur Mienen legen und euch hinter euren Frauen verstecken.

1
@DerTuerkeinmir

Tut mir leid aber ihr müsst ja wohl die einzig dümmsten hier sein !!! Wenn wie feige zu kämpfen würden wir nicht an der Front gegen die ISIS stehen und mit aller Kraft gegen sie kämpfen !!!! Ihr hingegen habt die Augen geschlossen und sieht alles was Kerdogan sagt als richtig Ihr seht noch nicht einmal seine Fehler und wählt ihn einfach weiter ! Wie dumm seid ihr eigentlich😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂 Das frag ich mich immer wieder und besonders die Türken zB in Deutschland sind geblendet von Kerdogans und Davutsipikers Intelligenz 😂😂 Aber mach dir nichts daraus wir hassen euch genauso wie ihr uns ihr ' ARschlecker '😂😂😂😂😂

3
@MisBollywood

ich gebe dir vollkommen recht, türken werden zu pu ssis ;-)

ich bin christ geworden und sehr stolz drauf, hakenkreuz tattao ich steht zu deutschland ich bin bi und nazis dürfen auch ran.

0

Die PKK (Kurden) will ein Stück von der Türkei und es "Kurdistan" nennen. Die Türkei ist natürlich dagegen. Bozkurt kämpft um das hier zu verhindern und weitere Terroranschläge von der PPK ! Leider behaupten die meisten Kurden , dass Kurdistan existiert. Das ist Falsch ! Es gibt kein Kurdistan, die Kurden haben kein Land die verstecken sich in den Bergen von der Türkei. F**K PPK

5
@Kaan3535

Ihr seit alle so lächerlich ! Möge Allah subhana wa ta'ala euch rechtleiten Amin ! 

0

Islamisten lehnen Nationalitäten. Es ist Paradox Faschist und Islamist zu sein. 

0

Die Kurden (ca. 24-27 Mio.) bezeichnen sich als "größtes Volk ohne Land". Beheimatet in fünf Ländern (Türkei ca. 13 Mio., Irak ca. 4 Mio., Iran ca. 5,7 Mio., Syrien ca. 1 Mio. und Armenien ca. 400.000) sind sie höchst verschieden und teilweise zerstritten. Die Frage, wer Kurde ist, ist in vielen Fällen nicht leicht zu beantworten. Gleiches gilt für die Grenzen der kurdischen Gebiete und die Geschichtsschreibung. 

In der Türkei wurde ihre Identität auch lange Zeit keine Anerkennung bekommen. Die kurdische Sprache wurde verboten und sie wurden in 80er Jahren gezwungen in die West-Türkei einzuwandern. In der Ost-Türkei hat die türkische Regierung lange Zeit stenge militärische Maßnahmen eingeführt. Ich kann die Gewalt nicht nachvollziehen aber ich kann das Verlangen ihrer kulturellen Rechte in der Gesellschaft, wie Bildung in eigener Sprache, verstehen. 

Hier findet man ein paar Hintergrund Informationen zum Thema:

http://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/54641/kurdenkonflikt

Außerdem ist das Buch von Hasan Cemal "Kürtler" eine ausführliche Vorstellung des Problems in der Türkei und im Norden Iraks. 

Wenn ich die ganzen Antworten hier lese, kann ich über die Vorwürfe des Rechtsradikalismus in Deutschland nur schmunzeln. Während der Faschismus in Deutschland seit 1945 aufs schärfste verfolgt wird, gibt es heutzutage immer noch öffentlichen Rassismus. Nicht nur unter euch Türken und Kurden. Überall. Traurig und Abartig. Von Gott mit Sicherheit nicht gewollt.

Was möchtest Du wissen?