Wieso halten viele Studenten die Regelstudienzeit nicht ein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil es - in Anbetracht der hohen Anforderungen - oft nicht zu schaffen ist in der Regelstudienzeit. Außerdem müssen viele Studenten nebenbei noch jobben.

Weil sie ihr Leben durchaus selbst finanzieren müssen. Das kostet dann die Zeit, die zum Lernen notwendig wäre.

Viele schieben ihre Klausuren, damit sie mehr Zeit innerhalb einer Klausurenphase haben und sich so auf wenige Arbeiten konzentrieren können. Für bessere Noten eben. Und wenn man immer mal eine Klausur schiebt, dann ist schnell ein weiteres Semester hinten dran gehängt.

Was möchtest Du wissen?