Wieso halte ich eigentlich nichts durch?

3 Antworten

Du bist in der Pubertät. Auch wenn solche "Challenges" lustig sein mögen ist das einfach nur anstrengend für Dich weil Dein Körper schon mit dem Umbau vom Kind zum Erwachsenen beschäftigt genug ist.

Lass es also einfach mal sein.

Ernähre Dich gesund und schieb nicht wegen jedem Gramm mehr auf den Hüften gleich Panik.

Wenn Du ausgewachsen bist ist das eh wieder weg. Oder geht zumindest leichter wegzukriegen...

Bei "eine Woche ohne Kaffee" musst Du bedenken, daß Koffein ein hinterhältiges Suchtmittel ist und wie bei Zigaretten der körperliche Entzug durchaus 'ne Weile dauert. Meist etwa so 3-4 Wochen... Es wundert also nicht daß Du völlig erledigt davon bist.

Aber zuviel Kaffee schadet Dir sowieso. Also schau, daß Du das generell mal etwas reduzierst...

Ziele setzen ist das eine, sie wirklich umsetzen wollen das andere. Man sollte neimals 2 Probleme parallel angehen. Wer abnehmen und gleichzeitig mit dem Rauchen aufhören will wird beides nicht schaffen. Auch nicht, wenn er es wirklich will.

Überfordere Dich also einfach nicht.

warehouse14

Danke👍🏻! Ich wollte erst halt mit Sport anfangen, habe es aber nicht durchhalten können, weil mir die Motivation gefehlt hat...

Mit Kaffe wollte ich aufhören, trinke aber jetzt schon 2 große Tassen und 2 Espresso am Tag.

0
@LonelyBoy392

Lass halt mal nur den Espresso wech... Trink lieber stilles Mineralwasser. Das macht den Kopf fitter als Kaffee je könnte...

1
@warehouse14

Nein, aber wegen der Ernährung und dem Sport habe ich halt Probleme...

Hab auch keine Freunde

0
@LonelyBoy392

Eigentlich hat man in Deinem Alter nur die Probleme die man sich macht.

Und keine Freunde haben kann man ändern. Einfach mal schauen, wem es noch so geht... Gibt bestimmt auch in Deiner Umgebung jemanden, über den sich alle nur lustig machen aber sonst nicht wirklich was mit ihm zu tun haben wollen... So jemand ist oft der beste Freund den man finden kann.

Also: nicht jammern, sondern die Situation ändern wenn sie nicht gefällt.

2

Wenn ich lese, dass du bei einer "eine-Woche-ohne-Kaffee" gleich umkippst und schläfst, muss ja ein gravierendes Problem vorliegen. So ohne weiteres passiert das ja nicht bei einem 15jährigen, der sich eigentlich bester Gesundheit erfreuen sollte.

Trinkst du zuviel Kaffee oder koffeinhaltige Getränke? Wenn ja, warum?

Bist du denn davon überzeugt, deine Ziele zu erreichen, wenn du dich um sie bemühst? Oder gibst du einfach nur schnell auf, weil du der Meinung bist, sie eh nicht erreichen zu können?

Und wie kam es zum "mentalen Breakdown"?

Zu dem Koffein:

Ich habe durch ein Ziel damals, dass ich geschafft habe( kurz vor dem mental breakdown) die Schule gewechselt und musste 1 1/2 Stunden früher aufstehen. Da ich mich aber nie umgewöhnen konnte, hab ich angefangen Kaffe zu trinken. Davor habe ich eins bis zwei mal im Monat n Energy getrunken und trinke jetzt auch manchmal einfach 1,5 Liter Cola light...

Zu dem Mental Breakdown kam es, als ich gar keine Freunde mehr hatte. Alle haben abgebrochen, man hat mich gekorbt, die Konsole und öfters auch mein Handy weggenommen.

0

Naja Geschlecht, Größe und Gewicht wäre vielleicht hilfreich. Aber bedenke du bist voll im Wachstum das kann sich alles noch ändern.

Ich bin frühpubertär und werde wahrscheinlich 1,85 groß.

Bin momentan 1,80 groß, wiege 80 Kilo und bin 15...

0
@LonelyBoy392

Das ist voll ok so.

ich bin 1.92m und wiege zwischen 92 und 94kg und bin nicht übergewichtig. Aber du, wie gesagt, bist noch voll im Wachstum. Mach dir da noch kein Kopf.

0

Weshalb habe ich kein Durchhaltevermögen und weshalb werde ich so schnell aggressiv?

Ich bin jetzt 21 Jahre alt. Wenn ich zu Hause beispielsweise Mathematik Aufgaben löse, um mich auf einen Test vorzubereiten werde ich nach kurzer Zeit innerlich sehr aggressiv, weil ich die Aufgabenstellung nicht verstehe oder weil ich bei der Aufgabe nicht weiter komme. Bei mir stellt sich eine Blockade auf und es geht gar nichts mehr. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich meine Schulbücher durchs Zimmer geworfen habe. Diese Aggression lässt sich bedingt durch Sport abbauen. Bereits beim nächsten Versuch diese Aufgabe zu verstehen kommt die Aggression erneut hoch. Als ich noch ein kleiner Junge war hatte ich diese Aggressionen bei allen möglichen Sportarten die ich ausprobiert habe. Sobald etwas wie z.B. Federball spielen nicht auf Anhieb funktionierte erlitt ich einen Wutanfall. Ich schlug den Schläger durch die Gegend und lief frustriert davon. Als man mich als kleiner Jungen nach einer langen Autofahrt aufweckte, schrie ich etwa eine Stunde am Stück. Solche Aggressionen hatte ich aber nur in meinem Familienkreis. In der Aussenwelt war ich immer ein sehr schüchterner Junge. Ich war so schüchtern, dass ich mich beim Fussball spielen immer sehr zurückhielt und dementsprechend auch nicht mit Glanzleistungen brillierte. Meine Frustrationstoleranz war und ist sehr gering. Meine geringe Frustrationstoleranz bezieht sich heutzutage hauptsächlich nur noch auf Denkarbeit. Bei den sportlichen Betätigungen kann ich mich viel besser beherrschen. Kann mir jemand sagen, wie ich diese unkontrollierbare Aggression in den Griff bekomme. Welche Strategien muss ich da angehen?

...zur Frage

Was ist der sinn des Lebens(Schwere Frage)?

Hi ich wollte mal menschen die ich nicht kenne fragen was sie denken was der Sinn des Lebens ist. Bzw. ob einer eine Idee hat was der sinn des Lebens für mich sein könnte? Und zwar für viele Menschen ist der sinn des Lebens zum Beispiel einfach spaß am leben zu haben oder einfach das Leben zu genießen. Oder was z.b. für mich immer der sinn des Lebens war eine Familie zu gründen und für diese zu sorgen. Dies hat sich aber für mich erledigt wozu ich gleich komme. Und zwar war dadurch der Sinn des Lebens für mich immer Arbeiten gehen geld verdienen und eine Familie gründen und für die zu sorgen das diese ein schönes leben führen können. Weil ich selber habe nicht so viel spaß an allem im leben was nicht heißt das ich depressiv von oder so aber mir macht halt einfach das Leben nicht so besonders viel spaß weshalb ich mein Leben nutzen wollte um leute die gerne Leben ein schönes Leben zu bieten. Vor etwas längerem habe ich die Diagnose Klinefelter-Syndrom bekommen was heißt ich bin unfruchtbar womit sich das Ziel erledigt hat eine Familie aufbauen zwar man könnte Kinder adoptieren nur bin ich kein besonderer Fan davon weil ich schlechte Erfahrung mit soetwas gemacht habe. Ich könnte zwar Arbeiten und Geld verdienen um für eine Frau zu sorgen nur leider probiere ich schon seit sehr langem eine Frau zu finden die ich mag und mit der ich mein Leben verbringen könnte. Da gab es auch ein paar nur alle sind immer sofort weg gegangen als sie von meiner Krankheit erfahren haben... Ihr könnte euch ja mal in die Krankheit einlesen mit diesen Faktoren habe ich noch keine Frau gefunden die mich so nehmen würde. Deshalb an euch die Frage habt ihr eine Idee was der Sinn des Lebens für mich sein könnte? Der Sinn kann für mich nicht Spaß sein weil wie gesagt soviel Spaß habe ich am Leben nicht zwar gibt es Situationen in denen ich Spaß habe nur denke ich mir ich lebe und genieße auch mein Leben aber ich könnte auch jederzeit Sterben dann wäre es halt so. Deshalb hat jemand eine andere Idee was der sinn sein kann außer die 2 sachen? Bzw. vllt. sollte ich es eher Lebens Ziele nennen halt soetwas in der Art. Hat jemand eine idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?