Wieso hält der Handy Akku länger wenn man ihn nur bis 70 oder 30% auflädt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sind übertriebene Werte. Volladungen auf 100% vom Handy aus sind für den Akku üblicherweise weniger als 98%

Die hohen Ladungen schaden nur dann wirklich wenn dabei der Akku heiß wird. Wäre es nicht so dann würden die Handyhersteller die Ladeelektronik so auslegen dass 100% vom Handy 80% vom Akku sind. Bei dieser Theorie wäre es ja notwendig ständig das Handy beim Laden zu beobachten und einschlafen wäre verboten.

Anders ist es mit Tiefentladungen. Da sind die chemischen Reaktionen heftiger und die Akkus nehmen das übel., Die Handies schalten alle ab bevor sie tief entladen sind, aber die Entladung geht dann trotzdem weiter, daher besser immer über 10% bleiben.

nur den Bereich zwischen 30 und 70% ausnützen ist Unsinn. Da ist die Frage ob statt 400-500 Vollladungen wirklich 900-1200 Teilladungen möglich sind. eher nicht.   

Es gibt immer den Streit ob es besser ist eher volle Zyklen oder mehr kleinere zu machen. Memoryeffekt gibt es so wie bei NiCd nicht mehr aber trotzdem machen viele die Erfahrung dass es besser ist öfter mal an die Grenzen zu gehen. Vermutlich ist der Unterschied der Lebensdauer zwischen Stressigem halten zwischen 30 und 70% bzw moderatem Gebrauch zwischen 10 und 100% nicht mehr als 1-2%, egal wer gewinnt, aber der Unterschied ob du durch Glück einen guten Akku oder als Pechvogel einen schlechten erwischt hast 50-100% je nachdem von welcher Seite betrachtet. Ein guter hält nun mal doppelt so lange  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast des glaub falsch verstanden. Bis 70 aufladen is richtig aber man sollte ihn nicht unter 30 kommen lassen. Ob da was dran ist keine Ahnung ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Robo267,

Der LiPo bzw. Li-Ionen Akku der im Handy verbaut ist fühlt sich am wohlsten wenn er keinem "Stress" ausgesetzt ist.

Stress bedeutet für ihn. Hohe oder niedrige Temperaturen. Komplett voll oder leer sein. Hohen Belastungen ausgesetzt sein (= Erwärmung)

Die Angabe der idealen Nutzung schwanken zwischen 20-30% entladen und auf 70-90% aufladen.

Das ist meine Empfehlung die ich immer gebe:

Das beste für die Lebensdauer des Akkus ist es wenn du ihn zwischen 20-80% seiner Ladung hälst. In diesem Bereich fühlt er sich am wohlsten und altert
dementsprechend am langsamsten. Komplett leer und komplett voll stresst
den Akku, dadurch verringert sich seine Lebensdauer.

Solltest du einen Akku längere Zeit lagern wollen ist eine Ladung von 60% ideal.

Hersteller geben an das ein Akku wenn er weniger als 60% seiner Ursprungskapazität hat am Lebensende ist. Meist werden mind. 500 vollständige Zyklen garantiert.

Diese 500 Zyklen werden ca. nach 2-3 Jahren erreicht. Ich selbst habe
mich auch schon damit abgefunden das ich mein Handy mitlerweile jeden
Tag lade.

Ich hänge dir mal ein Diagramm an das die Zyklen von Akku bei 0 -
100% und 0 - 90% vergleicht. (hier sind man schonmal die Auswirkung wenn
man den Akku nicht an seine Grenze voll läd)

Die ideale Kapazität in der sich der Akku bewegen soll ist natürlich
nicht immer machbar. Ich lade mein Handy natürlich auch immer bis 100%
voll weils einfach bequemer ist. Man muss sich halt bewusst sein das man
nicht immer den idealen Weg gehen kann

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuku27
07.03.2016, 08:57

kurze Frage: was helfen doppelt so viele Cycles wenn dafür nur 40% der Leistung verlangt wird?

0

Was möchtest Du wissen?