Wieso haben Vergewaltigungsopfer Schuldgefühle?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat immer noch mit der Erziehung von Männern und Frauen sowie dem gesellschaftlichen Verständnis der unterschiedlichen männlichen und weiblichen Sexualität zu tun. Männern wird demnach Triebhaftigkeit unterstellt und Frauen die Verpflichtung der Kontrolle eigener und männlicher sexueller Aktivität auferlegt. Sigmund Freud beispielsweise sprach Frauen eine „latente masochistische Tendenz“ zu.

Leider gibt es auch heute noch Mythen, die zwar längst widerlegt sind, aber immer noch in den Köpfen vieler Leute herumgeistern.

Beispiele:

  • „Eine Frau kann, rein anatomisch, nicht gegen ihren Willen vergewaltigt werden; also können nur Frauen vergewaltigt werden, die 'mitspielen'.“
  • „Frauen beschuldigen besonders dann einen Mann zu Unrecht einer Vergewaltigung, wenn er ihnen nicht genügend zugeneigt ist.“
  • „Sexueller Missbrauch ist ein Ausnahmegeschehen und als solches selten.“
  • „Die Opfer sind immer weiblich, die Täter immer männlich."
  • „Der Täter stammt aus sozialen Kreisen, von denen 'so etwas' ja zu erwarten ist.“
10

@ Beinhorn  Freud würde ich nun nicht unbedingt als irgendeinen Maßstab nehmen, nicht nur weil er vehement den Kindesmissbrauch nicht nur ignoriert, sondern auch bestritten hat, sondern, er lag auch mit anderen Behauptungen ziemlich daneben. 

Obwohl er ausnahmsweise mit der latenten masochistischen Tendenz bei Frauen, Recht haben könnte. Aber das passt ja auch wieder zu den Vergewaltigungsopfern.

0

Diese Frauen haben einen langen seelischen Kampf vor sich,am besten sie machen eine Terapie alleine kommen die da nicht raus.

Man kan nur jede Frau bewundern die es geschafft haben .Dazu gehört viel Kraft.Hoffe jede Frau kan nach sowas wieder ins Leben zurückfinden.

Männer die einer Frau sowas antun zerstören ihr ganzes Leben,Narben(Erinnerungen)bleiben ein ganzes Leben lang.Finde die gehören in den Knast nicht unter 5Jahre.Wenn eine Frau sagt nein ist es ein neu völlig gleich wie sie gekleidet war ob sie gelächelt hat oder was sonst dazu geführt hat.

20

Danke für die Antwort. Ich habe die Frage vor über einem Jahr gestellt :D

0


Man ist so versunken in Ekel und Scham, dass man sich nicht mehr wie ein
vollwertiger Mensch fühlt, man ist komplett entwertet, der Körper ist
etwas, was man gar nicht mehr haben will.
Dieses Erlebnis prägt
einen so sehr, dass man denkt HÄTTE ich doch irgendwie mehr versucht
mich zu wehren, HÄTTE ich lauter um Hilfe gerufen... und wenn man einmal
eine Anzeige bei der Polizei gemacht hat, merkt man auch, dass man
erstmal ein Lügner ist, bevor irgendwer anders beschuldigt wird.


Suche Serien wie OTH, GG (......)

Hallo, Leute! Ich suche momentan neue Serien. Ich Liste euch mal auf was ich schon gesehen habe bzw. noch sehe und ich wäre dankbar, wenn ihr mir so ähnliche Serien wie die unten genannten vorstellen könntet.

Danke im voraus :)

  • One Tree Hill
  • The Vampire Diaries
  • Pretty Little Liars
  • Gossip Girl
  • 90210
  • O.C., CALIFORNIA
  • Lost
  • Law & Order - Special Victims Unit
  • Rizzoli & Isles
  • True Blood
...zur Frage

Opfer einer Vergewaltigung - Aussagepflicht bei Polizei?

Hallo,

ich bin vor einiger Zeit das Opfer eines sexuellen Übergriffs durch einen unbekannten Mann geworden. Eine vermeintliche Freundin hat daraufhin der Polizei gegen meinen Willen einen Hinweis gegeben. Nun wurde ich als Zeugin zur polizelichen Vernehmung in Präsidium vorgeladen.

Bin ich als Vergewaltigungsopfer dazu verpflichtet bei der Polizei eine Aussage zu machen? Was könnte passieren, wenn ich nicht zu dem Termin erscheine? Werden in einen solchen Fall tatsächlich Zwangsmittel eingesetzt?

Ich bin momentan noch nicht dazu in der Lage die Tat anzuzeigen. Außerdem werde ich immer noch von dem Täter bedroht, so dass ich mich nicht traue die Polizei einzuschalten ...

Vielen Dank für eure Hilfe.... Natalia

...zur Frage

Warum wird Vergewaltigung nicht härter bestraft?

Wie kann es sein, dass Vergewaltiger oft nur solch lächerlich niedrigen Strafen bekommen? Teilweise nur Haftstrafen auf Bewährung!

Wie rechtfertigt sich das? Vergewaltigung ist nach Mord doch fast das schlimmste Verbrechen, das man überhaupt begehen kann. Es zerstört die Leben der Opfer, oftmals erholen sich diese Menschen nie wieder vollständig und es bleiben psychische Schäden.

Frauen (teilw. auch Männer) können in einigen Fällen nie eine richtige Beziehung führen, weil sie die Panik packt, wenn der Partner mit ihr Sex haben will. Erinnerungen kommen hoch und das lässt sich wenn überhaupt nur mit teuren Therapien beheben?

Das geringe Straftmaß ist doch der blanke Hohn für die Opfer. Warum wird nicht an härteren Strafen gearbeitet?

...zur Frage

Vergewaltigung - Was sollen wir als außenstehende Personen unternehmen?

Hallo,

eine Freundin von meinem Besten Freund wurde vergewaltigt. Mein Bester Freund hat es mir im Vertrauen gesagt, allerdings hat er mir nicht ihren Namen gesagt. Sie ist 15 und hatte sich mit dem Mann (20 Jahre) verabredet den sie von einer Single-Internetseite kannte. Ich weiß wie der Vergewaltiger heißt und ich habe ein Foto von ihm... Allerdings möchte das Mädchen nicht zur Polizei oder es ihren Eltern erzählen.

Wie sollen ich und mein Bester Freund uns verhalten? Gegen ihren Willen zur Polizei? Der Mann könnte ja auch noch andere Mädchen vergewaltigen und gehört weggesperrt...

...zur Frage

Wie bringt man sich am besten so schnell wie möglich um?

Hallo, ich bin eine Mutter bin heute 33 geworden, aber bin am Ende mit den Nerven. Keine Angst meine Kids sind nicht schuld das ich nervlich fertig bin, nein es hat andere Gründe, bin ein Vergewaltigung Opfer, eine geschiede Frau, wundervolle Kinder, aber es geht nicht mehr. Da man ja ein Vergewaltigungs Opfer ist wird man sogar als physiokrank beschrieben. Und damit kann und möchte ich nicht leben und wenn man sogar als Rabenmutter und überall schlecht gemacht wird ist dies erst Recht beschissen. Also dann wie kann man sein Leben am besten ein Ende setzen.

...zur Frage

Opfer tötet Vergewaltiger - kann man Notwehr geltend machen?

Hallo ihr Lieben,

hab gestern einen Bericht über den deutschlandweit gesuchten Vergewaltiger gesehen.

Hab mir so spontan gedacht, falls ich ( Gott behüte) mal in der Lage eines Vergewaltigungsopfers sein sollte, würde ich denjenigen bei Gelegenheit umbringen.

Ob ich´s in einer solchen Situation wirklich machen würde, oder nicht, kann ich nicht sagen, aber ich hatte eine solche Wut und Ekel beim bloßen Gedanken daran, dass mir einfach diese Gedanken kamen.

Deshalb stellt sich mir nun diese Frage:

Gilt es als Notwehr ( bezeichnet die strafrechtliche und zivilrechtliche Unbedenklichkeit von schädigenden Handlungen, wenn sie zur Abwehr eines Angriffs erfolgen und gegen den Angreifer gerichtet sind , Wikipedia) jemanden auf Grund einer Vergewaltigung zu töten?

Natürlich "in flagranti", also in der Situation, nicht irgendwann später, während ders Aktes, sozusagen. Mal angenommen, die Vergewaltigung würde sich zweifelsfrei beweisen lassen, wäre man dann des Totschlags schuldig oder könnte man Notwehr geltend machen, obwohl nicht das direkte Leben bedroht wäre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?