Wieso haben Stühle eigentlich 4 Beine?

7 Antworten

Es gibt so viele verschiedene Stühle heutzutage, dass man höchstens sagen kann, dass die meisten Stühle vier Beine haben. Es gibt auch Dreibeiner (Minimum), aber Vierbeiner sind sehr viel Stabiler, während bei Fünfbeinern der Stabilitätsgewinn nicht mehr so groß sein wüde.

Unter Fünfbeinern könnte man zum Beispiel schwieriger saugen / fegen / wischen.

Ich sitze beispielsweise jetzt auf einem Fünfbeiner, ein Bürostuhl mit einer nach unten führenden Säule, die sich krakenartig in Bodennähe in fünf Arme aufteilt.
Die Zehen sind rollen, sodass auf diese Weise das Reinigungsproblem des Bodens gelöst wurde.

Besonders in Mode sinid Bügelstühle (wenn man so will Zweibeiner, obwohl die Standfläche ein Viereck bildet), die den positiven Effekt mit sich bringen, dass sie leicht wippen, wenn man drauf sitzt und nicht so starr und hart sind.

Um stabil zu sitzen muss unterhalb des Körperschwerpunktes eine gedachte, statische Auflagefläche sein. Die wird durch Stuhlfüße, einer Standfläche, durch Kufen (bei Freischwinger) oder durch ein Fußkreuz (bei Drehstühlen) gebildet. Je größer diese Fläche, desto stabiler sitzt man. Je kleiner (siehe Melkschemel) umso mehr muß der Sitzende Beinarbeit leisten.

ob rund - eckig, das ist Sache des Herstellers - es gibt auch 3-beinige Stühle - da 4-beinige aber mit den besten Stand haben, hat sich das halt durchgesetzt

4-beinige aber mit den besten Stand haben

Das stimmt leider nicht. Den besten Stand haben 3 Beine, da sie nie wackeln können. Nicht umsonst hat auch der menschliche Fuß eine 3-Punkt-Auflage.

0

Was möchtest Du wissen?