Wieso haben soviele Anime Boys Mädchennamen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Japanische Namen sind oft universell nutzbar d.h nicht nur Junge oder nur Mädchen.

Und nur weil Namen mit a enden oder weiblich klingen, heißt es noch lange nicht, dass es Mädchennamen sind.

Japanische Namen sind oft einfach japanische Wörter und die schauen nicht auf die Endung bei der Namensgebung, sondern auf die Bedeutung.

Liegt in der japanischen Kultur dort sind das normale Namen auch für jungs

Warum sollen das Mädchennamen sein? Nur weil einige mit a enden? In Italien sind Andrea, Mattia und Luca auch männliche Namen.

Ich kannte mal einen Jungen, ohne Spaß, der hieß Jasmin.

Wie kommt man denn auf die Idee seinen SOHN Jasmin zu nennen?

Das ist ja quasi in der heutigen Zeit eine Einladung an alle Kinder in der 3.-8. Klasse ihn zu mobben...

2
@lasttobi12

Der kam aus einem orientalischen Land. Vielleicht ist es da auch ein Jungsname, keine Ahnung.

0
@lasttobi12

Warscheinlich mit Kurzem I gesprochen. Ähnlich z.b. Jassim oder Yassim.

1
@FouLou

Ne, es war schon Jasmin. Obwohl wie klein waren als wir uns kannten, hat er damals schon über den Namen gejammert.

0
@lasttobi12

In einigen Länder wie z.B. Bosnien, Kroatien ist Jasmin ein männlicher Name. Genau wie Andrea in Italien. 

Falls er damit ein Problem hat, kann er auch sich Jasaman oder Jas (Jazz) nennen.

1

Was möchtest Du wissen?