Wieso haben so viele etwas gegen Schwule und wieso gibt es noch immer diese Vorurteile von wegen Schwule sind immer weiblich und son Mist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Leute neigen leider recht oft dazu schnell zu pauschalisieren. (Ganz aktuell ja wieder mit den Flüchtlingen). Das verbunden mit Unwissen oder nicht vorhandenem Interesse führt eben meist zu unbegründeten Vorurteilen. Einige suchen vielleicht auch einen Sündenbock für die Probleme in der Gesellschaft. (Höre oft durch Homosexuelle sterben wir aus - ist natürlich kompletter Bullshit)

Aber ich muss jetzt mal ehrlich sagen es sind so viele Leute schwul denen man nicht ansieht, dass die schwul sind. (Ich z.B.) Da bin ich ja schon fast etwas gekränkt, dass es da immer so ein "Vorurteil" gibt. :p Aber allgemein sollte wirklich jeder so leben wie er will natürlich nur wenn andere nicht verletzt werden und es nicht gegen die Gesetze verstößt.

Für viele ist es noch ein weiter Weg zu mehr Akzeptanz. Besonders in Zeiten, in der solche Parteien wie die AfD auf dem Vormarsch sind. Diese Partei ist ein ganz großer Feind von Toleranz und Akzeptanz. Ich mach mir da schon Sorgen. (besorgter Bürger :D)

Liebe Grüße jedenfalls. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find es nicht schlimm. Mensch bleibt Mensch. egal ob schwul, lesbisch, Frau oder Man oder wenn man anders ist. Hauptsache du bist du und warum dürfen nur Frauen Männersachen tragen und sich auch so benehmen ohne seltsam angesehen zu werden. Ich bin für gleichberechtigung und finde es gut das Jemand mal zugibt etwas weibliches zu haben. Bleib wie du bist dann werden dich die andern auch akzeptieren und wenn Jemand was sagt. Die sind alle nur neidisch weil sie sich so etwas nicht trauen. Ich finds cool:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir da nur zustimmen! Ich habe überhaupt nichts dagegen, denn ich habe selber eine Erfahrung in meinem Bekanntenkreis. Man muss sich halt auch auf dieses Thema einlassen bevor man sie gleich als unmenschlich abstempelt. Wie gesagt, ganz deiner Meinung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat sich schon dsbzgl. viel verbessert, vor Jahren wurde Homosexualität noch als Krankheit angesehen, davon ist man schon seit geraumer Zeit abgerückt, die Akzeptanz nimmt ständig zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Akzeptanz von Homosexualität in der Gesellschaft hat sich meines Erachtens nach im Gegenteil schon stark gebessert (auch wenn noch VIEL Luft nach oben ist). Natürlich wirds immer wieder welche geben, die sich über sowas aufregen können, aber solche Leute haben entweder die falsche Erziehung genossen oder sonstwie irgendwelche Probleme. Man kann jemanden nicht für etwas verurteilen, für das er selbst absolut nix kann.

Meine Meinung: Jeder liebt den, den er will und alle anderen geht das einen Sch**dreck an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwule sind nicht schlimm oder irgenwie ekelig oder was auch immer. Aus meiner Sicht soll eh jeder so leben wie er will, solange er damit nicht andere stört oder anderen seine Lebensweise aufdrängen will.

Das Vorurteil das Schwule immer einen weiblichen touch haben ist meist allerdings schon richtig. Man merkt es vielen einfach an, da sie doch häufig irgendwas weibliches haben. Soll jetzt überhaupt nicht negativ sein, es ist nur halt bei vielen zu merken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zouuuuuuuuuuuuu
18.04.2016, 17:40

Mit weiblichen Touch meintest du jetzt ein wenig weiblich oder?

0

Ich finde das sehr eigenartig. Jeder soll machen, was er will, aber mich in Ruhe lassen. In der Bibel steht nicht umsonst Gott erschuf den Mann und die Frau und einige weitere Bibelstellen....
Jedem das seine...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phili03
18.04.2016, 17:32

Schwule und Lesben sind ja nicht automatisch Christen.

1
Kommentar von illerchillerYT
18.04.2016, 17:34

es ist meine Meinung... steht dran: jedem das seine

0

Was möchtest Du wissen?