Wieso haben sie Schulden auf einer Karte trotz Nichtnutzung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

1) Gang zur Bank und Nachfrage starten, wer warum das Geld abgebucht hat. Wenn es zu Unrecht war, umgehend das Geld zurückfordern.

2) Wenn die ein Jahr lang diese Karte nicht benutzt haben, werden sie sie auch in Zukunft nicht brauchen. Also zurück damit. Beim Bargeld hat man einen viel besseren Überblick darüber, wie viel man ausgegeben hat.

3) Beschwerde beim Möbelhaus einlegen.

Der naheliegendste Verdacht wäre, dass die beiden Freunde die Karte doch benutzt haben. Alle anderen Möglichkeiten wie z. B.  Nutzung durch Fremde wären ja - sofern sich die Karten physisch in deren Besitz befinden - fast ausgeschlossen.

Vielleicht fordert man mal die Belege an, die auf die Karte gebucht wurden. Manchmal hilft sowas beim Erinnern.

1. Kommt  die Mahnung vor der Rechnung?  Es sollte immer per Post  eine Rechnung der Karte  kommen. Emaulrechnung? 

2. Wer keinen Vertrag  abgeschlossen hat, kann auch  keine Karte  haben. Das muss  mit de ausgebenden Stelle geklärt  werden.

3. Fristen einhalten  bei Widerspruch!

Von wem kommt die Mahnung?
Steht da alles richtig drauf?
Kartennummer, Anschrift, Geburtsdatum usw?
Evtl ist die gar nicht von dem Geldinstitut. Vor allem muss draufstehen wo was zu welchem Betrag wann gekauft wurde

Da Maestro keine Kreditkarte ist, kann man darauf keine Schulden haben. Es gibt sie auch nicht in Gold. 

Bei der Bank nachfragen, woher die Belastung des Kontos kommt

Woher soll das einer hier wissen?

Die zwei bekommen sicher eine Rechnung, wenn sie nicht vorliegt: anfordern. 

Einfach bei Kartenunternehmen mal nachfragen woher der Saldo kommt. Da müssen ja Umsätze gewesen sein, denn sonst gibt es keinen Saldo. Wie bei einem Girokonto 

Was möchtest Du wissen?