Wieso haben Rettungshunde Babypuder dabei

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das haben die Rettungshundeführer dabei und das dient dazu die Windrichtung zu bestimmen weil die Hunde nur gegen die Windrichtung riechen können.

Warum haben die Führer von Rettungshunden immer eine Dose Babypuder in der Tasche?>

Bei Einsätzen mit Rettungshunden setzt der Hundeführer den Hund gern gegen den Wind an. Um die Windrichtung herauszufinden, nimmt er eine Prise Babypuder und lässt es in der Luft fallen. Dafür wird Babypuder verwendet, da das ganz fein ist und kaum klumpt.

richtige Antwort

0

Genau so ist es!

0

Rettungshunde arbeiten in erster Linie mit ihrem Geruchssinn, deshalb ist es für den Hundeführer u.U. wichtig, die Windrichtung fest zu stellen, um dem Hund die Orientierung zu erleichtern oder gar überhaupt zu ermöglichen. Da das Babypuder besonders leicht und fein strukturiert ist, lässt sich durch Ausstreuen in der Luft die Windrichtung bestimmen.

Was möchtest Du wissen?