Wieso haben nur Universitäten Namenstitel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Fachhochschule ist im Unterschied zu einer Uni anwendungsorientiert.

Universitäten stammen aus einer Zeit, in der Wissenschaft universell war, man studierte nicht nur ein einzelenes Fach sondern das gesamte Wissen der jeweilige Zeit, deshalb sind Universitäten sozusagen als Zentrum des Wissens meistens nach den dort geborenen bedeutenden Gelehrten und Wissenschaftlern gewidmet und natürlich auch nach ihren finanziellen Förderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unis sind oft nach jemanden, der für die Stadt prägend war oder die Uni gar selbst gegründet hat,benannt. Die Uni in Kiel wurde beispielsweise nach ihrem Gründer Christian Albrecht benannt. Die Unis sind teilweise schon in der Frühen Neuzeit gegründet wurden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Namensgeber der Uni natürlich viel populärer und äußerst prägend. Der Name bleibt bis heute bestehen, damit der Namensgeber nicht in Vergessenheit gerät. Der Namensgeber der Uni ist ja auch für die Stadt allgemein sehr prägend. Fachhochschulen sind ja eine "recht neue" Erfindung. Da diese erst später entstanden sind, waren die Namen einer bestimmten Person schon vergeben. 

Die Uni und FH soll ja getrennt voneinander betrachtet werden. Ein gleicher Name könnte sicherlich zu Verwrrungen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass Universitäten etwas höheres sind als Fachhochschulen und sie deshalb berühmten Personen gewidmet wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Humnoldt Gymnasium Berlin? Ludwig Richter Mittelschule? Lessing Gymnasium? Ernst Rietschel Grundschule?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkensinn
11.07.2016, 21:17

Ich schreibe hier über Uni und FH Grundschule Gymnasium sind anders Thema

0

Was möchtest Du wissen?