Wieso haben manche Hunde keinen Schwanz bzw. wird entvernt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das abschneiden der Schwänze wurde früher vorsorglich bei Jagdhunden gemacht, weil sie sich häufig an den wenig behaarten Schwänzen verletzten. Eine Verletzung am Schwanz heilt sehr schlecht bis gar nicht, weil fast nur Haut und kein Fleisch über dem Knochen und Knopel liegt. Was lange zum Schutz des Hundes gemacht wurde hat sich zu einem Schönheitsmerkmal hochstilisiert und ist heute zu recht verboten. Wer seinen Hund jagdlich führt darf das aber immer noch, er muss aber den Nachweis erbringen. Das abtrennen des Schwanzes in den ersten Tagen ist für den Hund weit weniger Schmerzhaft, als nach einer Verletzung. Wie immer sollte man Sinn und Nutzen abwägen.

Das sogenannte "kupieren" ist verboten. Hunde ohne Schwanz wurden wahrscheinlich im Ausland gekauft und nach Deutschland gebracht. In manchen Ländern ist das Kupieren nämlich noch erlaubt, und wenn man das bei seinem Hund unbedingt haben will, kann man dorthin fahren und es machen lassen.

Bei uns ist es allerdings verboten!

Einige Hunde bestimmter Rassen werden kupiert, d.h. Ohren und/oder Ruten werden gekürzt. Das sind Rassestandarts und gehören verboten.

In Deutschland ist es verboten.

0

Was möchtest Du wissen?