Wieso haben Männer kein Problem damit vergewaltigt zu werden aber Frauen schon?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die Dunkelziffer vergewaltiger Männer ist sicherlich höher. Ich dneke mal das in den Köpfen von Männern eher verankert ist "die Blöße gebe ich mir nicht, ich werde nur ausgelacht, also sag ich lieber nichts".

Eine Frau weiß welche negativen körperlichen und psychischen Auswirkungen eine Vergewaltigung hat/ haben kann. Ich glaube kaum das ein Vergewaltiger mal eben Gleitgel benutzt und sich zusätzlich 5 Minuten Zeit nimmt um den Intimbereich der Frau bereit zu machen.

Die von dir befragten Jungs/ Männer werden wohl in erster Linie daran gedacht haben das die Vergewaltigung eines Mannes (durch eine Frau) automatisch so abläuft wie Vaginalverkehr in Reiterstellung (oder ähnliches). Doch was, wenn die Frau mit einem Strap-on daher kommt.... Oder was, wenn es ein Mann ist der sich am betroffenen Mann vergeht? Da ist dann "Schluss mit lustig".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schimmelmund
18.01.2016, 20:00

Ich fände es gerade dann geil..

0

@ LiWang

Dann hast du die falschen jungen Männer befragt.

Schon die Aussage, es wäre " Es wäre halt harter Sex wie BDSM ist ein dummer Ausspruch und ein Schlag ins Gesicht für die Männer, die vergewaltigt wurden.

Woher wusste der das denn? Kennt er den Unterschied? BDSM sucht man sich selber aus,  weil man auf härtere Gangart steht, das ist keine Vergewaltigung. Aber wenn Gewalt im Spiel ist die einseitig ist, sieht das anders aus.

Warum sollten Männer das lockerer wegstecken als Frauen, diese Aussage ist ebenso unlogisch.

Vielleicht sollte dieser junge Mann der den Spruch vom Stapel gelassen hat, mal für 4 Wochen hinter Metallgardinen sitzen und auf der Seife ausrutschen, ob er dann vielleicht den Unterschied erkennen würde?

Oder viele junge Männer die vergewaltigt wurden und heute durch das ihren Lebensunterhalt verdienen, die haben das auch nicht so locker weggesteckt und leiden genauso ihr Leben lang.

Das ist ein Irrtum, wenn man denkt, dass Männer das besser verkraften und dass auch Frauen Männer vergewaltigen können gibt es auch, nur hört man darüber nicht so viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Videospieler95
24.05.2017, 21:18

Ich denke aber schon das Männer sowas eher wegstecken als Frauen also Prozentual. 

Ich denke das liegt aber auch am Körper ich rede jetzt mal nicht von Kindesmissbrauch sondern von einem Erwachsenen. 

Ich denke es liegt daran dass einer Frau wichtig ist wer sich da unten bei ihr aufhält sagen wir mal so.

Mir ist auch schon häufig aufgefallen wie oft Frauen bzw nahezu jede extrem darauf achtet von wem sie zb. auch Berührt werden. 

zb. war ich mal mit einem Kumpel unterwegs und einem Mädchen und mein Kumpel sah da nicht sehr ''ästhetisch'' aus sag ich mal so. 

Und dann hat er sie als sie aus Spaß sich so gestritten haben etwas berührt und sie hat dann gleich gesagt. 

''Fass mich nicht an !!!! Bitte ich kann das nicht haben'' 

Dabei weiß ich dass sie sich von vielen anderen Problemlos anfassen lässt es war nur weil er unattraktiv war. 

Ich zb. als Junge hätte damit gar kein Problem mich könnten auch hässliche Mädchen berühren von mir aus könnten die mich sogar Intim anfassen das würde mich alles nicht Stören. 

Vergewaltigungen können auch schwerer passieren bei einem Mann durch den Körperbau die meisten Frauen sind eben schwächer aber selbst wenn mich zb. eine Gruppe Stark gebauter Frauen angreifen würde mich auf den Boden drücken würde und beginnen würde mit mir Sex zu haben auch wenn es Wehtut an manchen Stellen dann würde mich das Psychisch wahrscheinlich so gut wie garnicht belasten es wäre mir egal. 

Ich will das natürlich nicht aber irgendwie würde es mir sogar schmeicheln. 

Und wie gesagt mit berührungen an sich hätte ich kein Problem auch wenn sie mir nicht gefallen würde. 

Aber bei Mädchen habe ich dass schon so oft erlebt dass sie sich vor hässlichen oder schwachen Männern so ekeln. 

Ich habe dazu die Theorie das Mädchen sozusagen mehr darauf achten weil sie ja die Eizelle haben also wenn sie von einem hässlichen oder Schwachen Mann mit sozusagen ''Schlechterem Erbgut'' berührt werden sofort weg wollen weil sie auf keinen Fall von dieser Person befruchtet werden wollen. 

Also natürlich nicht bewusst sondern alles Unterbewusst

0

Das ist falsch!!!

Ein vergewaltigter Mann würde so nicht reagieren wäre er ehrlich. 

Womit wir bei einem entscheidenden Punkt sind: Männern gesteht unsere Gesellschaft nicht zu schwach sein zu dürfen, Gefühle zu haben, Wert auf die Beachtung einer Schamgrenze - welcher Mann steht schon öffentlich alleine zu dem Wort? - einer Intimsphäre zu legen. Frauen, Mütter genannt, drillen sie darauf den starken Max zu mimen. 

Ich habe in meinem Leben vergewaltigte, missbrauchte Männer kennen gelernt. Nur im geschützten Raum zeigen sie ehrlich ihr Gesicht. Denn da sind sie vor den zahlreichen massiven Angriffen der Gesellschaft geschützt. 

Sobald dieser geschützte Raum verlassen ist kommen die vom Babyalter an eingeübten Stereotypen. 

Auch beim männlichen Geschlecht sollten wir davon ausgehen dass jede zweite Person mit einer Essstörung sexueller Gewalt ausgesetzt war oder ist. Es sind seit Jahrzehnten Fachwerke veröffentlicht die nachweisen dass selbst gegenüber sogenannten Fachtherapeuten Ehrlichkeit oft nicht möglich ist. 

Und Du stellst eine solche Frage aufgrund einer oberflächlich durchgeführten Umfrage. All die veröffentlichte Fachliteratur zum Thema - hast Du überhaupt danach gesucht? Im englischsprachigen Raum wirst Du manche seriöse Veröffentlichung dazu finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum deine "Umfrage" so ausgefallen ist, liegt daran, dass die meisten Männer einfach nicht wissen, dass es dem Vergewaltiger oder der Vergewaltigerin nicht um den Sex geht, sondern um die Demütigung und das Gefühl Macht über jemanden auszuüben.

Die Phantasie der Befragten ist wahrscheinlich damit ausgeschmückt, dass sie von einer hübschen Fremden überfallen werden die ihnen optisch betrachtet gefällt... wie aus so einem schlechten Film. Zudem kommt das Vorurteil dazu, dass ein Mann keine kontrolle über seine Sexualität hat, weshalb gar nicht dazu in der Lage ist nicht zu wollen und somit gar kein sexuelles Selbstbestimmungsrecht haben kann.

In wirklichkeit sieht sexuell motivierte Gewalt aber anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eben ein Unterschied, ob man penetriert wird, oder aber nicht. Pwenetration ist etwas sehr Nahegwehendes, eben ein Eindringen in einen anderen Körper und mithin auch ein Eindringen in die Psyche eines Anderen. Darüberhinaus ist es die größtmögliche Inbesitznahme. All dies ist also im ungekehrten Fall nicht gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir Männer die wirklich vergewaltigt wurden sind genauso traumatisier und haben oft mehr problemenals frauen weil Männer immer als die starken dargestellt werden und eine vergewaltigung sie als schwächlinged darstellt. Die Männer die du befragt hast haben sowas noch nie er lebt und stellen es sich anscheinend eher als rollenspiel vor. Ist es aber nicht. Ich bin selber vergewaltigungs opfer und hab schon öfter mit männlichen Opfern geredet/  sie beraten und die haben nicht mehr und nicht weniger psychischen probleme als wir frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
16.01.2016, 23:59

Danke für deine ausführliche Antwort und es tut mir leid das es dir passiert ist, das ist sicher keine schöne Sache. Überraschend das es genau so ist.

0

Es spielt keine Rolle welches Geschlecht. Es ist ein zutiefst verletztender Eingriff in deine Privatsphäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dunkelziffer von vergewaltigten Männern ist sehr hoch

Frauen trauen sich eher es anzuzeigen als Männer und natürlich haben Frauen da mehr Angst schmerzen und fühlen sich damit dann nicht wohl

Ich bin selbst 16 w und hab eine versuchte Vergewaltigung hinter mir und ohne psychologischer Hilfe und seit dem ich weiß dass der Kerl hinter Gittern ist geht es mir besser

Das schlimmste ist den Kerl anzuzeigen und die gynäkologische Untersuchung dann im Krankenhaus  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mistress321
13.03.2017, 10:50

Natürlich sind Männer genauso traumatisiert und die Dunkelziffer ist extrem hoch. Die wenigsten möchten nach so einer Demütigung auch noch eine Anzeige erstatten.

Genauso ist es mit Missbrauch von Jungen durch erwachsen Frauen.

Zu bedenken gilt es dabei daß der Missbrauch durch Frauen überwiegend in Gruppen und zwangsläufig oder naturgemäß meist darin besteht, daß das Opfer zu oralen Praktiken gezwungen wird um das männliche Opfer besonders zu demütigen.

Ob es sich dann da um sexy Traumfrauen oder Traum-Mädchen mit toller Figur handelt, dürfte dann da absolut keine Rolle mehr spielen.

Wenn dann wie unter Teenagern üblich auch noch die Fotos über Handy verbreitet werden, dann ist die Blamage und Demütigung perfekt.

0

Da haben die, die die Frage beantwortet haben sicher nicht richtig nachgedacht wie es in echt wär, sonst würden die Antworten sicher anders ausfallen. Bei deiner Beschreibung klingt es wie eine Fantasie von manchen Männern, die nicht recht verstanden haben, dass eine echte Vergewaltigung mit Sicherheit stark davon abweicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
16.01.2016, 23:57

Danke für deine Antwort, das denke ich auch 

0

Du kannst jemanden der nicht vergewaltigt wurde nicht fragen wie er das fände. Alleine weil Männer um 'hart' zu sein sagen würden das es nicht schlimm wäre. Die können sich nur nicht vorstellen wie das ist. Da musst du schon ehemalige Opfer von Vergewaltigungen fragen die das verarbeitet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso haben Männer kein Problem damit 

Da ist ja schon die Frage Blödsinn. Ich zB  würde nur ungern einen Besenstiel in den Hintern geschoben bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
16.01.2016, 23:57

In wiefern ist die Frage Blödsinn? Ich habe einige Männer bzw Jungs gefragt und bin zu dem Ergebnis gekommen und jetzt stelle ich einfach mal diese Frage und natürlich meine ich nicht alle Männer.

0

Vielleicht weil es bei den Männern nicht so oft passiert wie bei den Frauen. 

Erst wenn es ihnen passiert ist, sehen sie das anders... 

Ich weiß es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
17.01.2016, 00:01

Denke ich auch.

0

Mit welcher Kelle hast du denn die Weisheit gefressen, dass Männer kein Problem haben, vergewaltigt zu werden?

Hast du dich schon mal mit männlichen Opfern unterhalten? Verbreite also nicht so einen Schwachsinn. Oh man, ich glaub es klatscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
17.01.2016, 00:03

Natürlich meine ich nicht alle Männer und außerdem habe ich meine Jungs befragt und die tun es nicht. 

Natürlich nicht, denn ich kenne gar keine. Ist ja kein Schwachsinn.

0

als Frau einen Mann vergewaltigen? Mit dem größten Umschnalldildo und ohne Gleitgel hinten rein, so hart wie es geht, den Mann will ich sehen dem das Spaß macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiWang
17.01.2016, 00:00

Ich denke, dass das keinen Spaß macht, ich denke die haben da eine sehr falsche Vorstellung davon.

2

ich denke nicht das man dies pauschalisieren kann, die wahrscheinlichkeit ist nur deutlich geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?