Wieso haben Länder wie Griechenland oder Italien beim Dublinabkommen eingewilligt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke, weil die Flüchtlingszahlen 1990 (Dublin I) im Vergleich zu heute noch gering waren und der wichtigste Flüchtlingsstrom in den 90-er Jahren dann innereuropäisch war und wegen des Zerfalls Jugoslawiens im Wesentlichen von dort nach Norden verlief. Griechenland hat(te) im Übrigen mit der eigenen albanischen Minderheit genug Sorgen und hätte auf keinen Fall weiteren (Kosovo-) Albanern einen Asylanspruch zugestanden.

In dieser Frage hat ja dann auch die NATO durch den Krieg gegen Serbien und die Errichtung eines UCK-freundlichen Protektorats im Kosovo für die ihr passende Lösung gesorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?