Wieso haben kath. Kirchen immer einen Hahn auf der Turmspitze?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Hahn soll der Wächter gegen den Teufel sein, der bekanntlich nur bis zum ersten Hahnenschrei seine dunklen Taten vollbringen kann.

Er ist aber auch Sinnbild der Wachsamkeit, vor allem aber auch Sinnbild des Lichtes, weil er vor Sonnenaufgang kräht und so das kommende Licht ankündigt.

Damit weist der Hahn schließlich auf Jesus hin, der die Menschen aus der Nacht zum Licht führt.

Deshalb ist er auf den Katholischen Kirchen auf dem Dach und ausserdem können ja nicht beide Kirchen ein Kreuz auf dem Dach haben!

Gruß Brummi

Hallo Brummi - Warum können nicht beide Konfessionen ein Kreuz auf dem Dach haben? Natürlich könne sie, und haben es auch - aber es stimmt, dass überwiegend bei Katholen der Hahn und das Kreuz auftauchen.

Meine ehemalige Kirche - katholisch- hatte ein Kreuz, und darauf einen Hahn. Im katholischen  Kommunionsunterricht hat uns der Pfarrer erklärt, dass die Katholischen Kirchen Hähne und die evangelischen Kreuze haben. Wegen der Bibelstelle, als Jesus am Abend vor seiner Kreuzigung zu Petrus sagt, noch ehe der Hahn kräht (bzw, 2x kräht ) (Matth. 26,74-75) wirst Du mich 3 mal verleugnet haben..

Nun wird ja auch heute noch fleißig in den Kirchen verleugnet und gelogen...

Es gibt beides bei beiden Konfessionen - häufiger sind die Hähne bei den katholen zu finden, aber nicht ausschließlich.

Und ehe der Hahn  kräht wurde bei Gutefragenet schon 100 mal dummes Zeug geantwortet - Die Evangelische St. Marien aus Lübeck hat lauter Hähne auf den Türmen. Der katholische Petersdom nur ein Kreuz auf der Kuppel. 

Und das Maria jungfreulich schwanger wurde, Jesus übers Wasser lief und die Erde samt Universum erst 6000 Jahre existieren, glauben ja auch viele Christen. Das ist zwar alles nicht bewiesen, aber das mit den Kreuzen und Hähnen auf Kirchtürmen kann man wenigstens überprüfen.

Da das Kreuz als ehemaliges Hinrichtungs- und Folterinstrument benutzt wurde, wird in manchen amerikanischen Kirchen darüber nachgedacht die Kirchtürme mit elektischen Stühlen, kleinen Gaskammern oder Giftspritzen zu schmücken - das ist jedoch nicht bewiesen, und ich habe es mir gerade ausgedacht.

Immerhin segnen noch heute Christliche Priester beider Konfessionen die Waffen von Soldaten, bevor diese zum Töten von Menschen in den Krieg ziehen.

Auch der Flugeinsatz und die Atombombe wurden vor dem Abwurf von einem christichem Feldgeistlichem gesegnet, bevor sie über Hiroshima abgewurfen wurde, und hunderttausenden Menschen den Tod brachten.

Das wiederum ist nicht ausgedacht, sondern Realität.

Hosianna...

0

Man hat's versucht mit einem lebenden Elefant, aber das arme Tier ist beim Versuch, runterzuklettern, jämmerlich durch das Dach runtergekracht.

Es passierte damals in Köln und die sind immer noch dabei, den Schaden zu beseitigen! :-))))

Bitte alle um Verzeihung, aber die Gelegenheit war zu schön.

Die ernstere Antwort von Brummi fand ich aber sehr informativ uns sehr schön. Danke, Brummi.

Was möchtest Du wissen?