Wieso haben Frauen es leichter, attraktiv zu wirken?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Unsere Gesellschaft hat einen tiefgreifenden Wandel durchgemacht. Jahrzehnte fast ausschließlich weiblich geprägter Erziehung haben unsere Gesellschaft feminisiert, also weiblicher gemacht, während Patriarchat und Machogehabe nicht mehr die gleiche Rolle spielen wie früher, auch wenn es sie sicherlich immer noch reichlich gibt.

Aber lautes, polterndes und markiges Auftreten sind bei weitem nicht mehr so gefragt und angesehen wie früher, während Männer heute maskulin und feminin zugleich wirken müssen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Frauen, die sich heute auch wesentlich vielseitiger und perfekter präsentieren müssen als früher.

Hier kommt nun ein gravierender Vorteil des weiblichen Geschlechts ins Spiel: Frauen sind sozial besser angepasst und flexibler, können sich also leichter auf sich verändernde gesellschaftliche Parameter einstellen.

Das macht es für sie etwas einfacher, den Beziehungsmarkt zu erobern.

Aber!

Dies sind nur generelle Trends und die Wirklichkeit spielt sich in Millionen Facetten ab. So wie es patente Männer gibt, die sich vergeblich um eine Partnerin bemühen, gibt es auch ansehnliche Frauen, die ebenfalls keinen Partner finden, obwohl sie doch beste Eigenschaften mitbringen.

Ich glaube daher, dass die Erfolglosigkeit auf dem Beziehungsmarkt eher damit zu tun hat, dass man zum einen viel zu hohe Ansprüche an sich selber wie auch an einen potenziellen Partner hat und dass Männer eher als Frauen an den vielfältigen Anforderungen verzweifeln, die an sie gestellt werden oder die sie glauben, gestellt zu bekommen.

Unter dem Strich aber ist immer noch für jeden Topf ein Deckel vorhanden.

Die Aussage, dass es Frauen leicht haben, attraktiv zu wirken, ist nur dann richtig, wenn Männer eine gewisse Wahllosigkeit an den Tag legen und sehr viele Frauen attraktiv finden. Wenn Männer sehr selektiv wären, könnten Frauen keine Breitbandattraktivität haben, denn, wie man sich leicht überzeugen kann, exakt gleich aussehen tun sie eigentlich nicht.

Dass Männer wahlloser sind als Frauen, hat mit den unterschiedlichen Interessen der Geschlechter zu tun (evolutionsbiologisch gesehen). Beide Geschlechter wollen ihre Gene erfolgreich weitergeben, Frauen brauchen dafür einen zuverlässigen und gesunden Partner, der einige Jahre bei der Stange bleibt (denn in der Steinzeit, in der wir den größten Teil unserer Zeit als Menschen verbracht haben und die unser Balzverhalten geprägt hat, konnte eine alleinerziehende Mutter ihr Kind nicht durchbringen). Wenn sich eine Frau vertut, und von einem unsicheren Kantonisten schwanger wird, der stirbt oder sich aus dem Staub macht, hat sie wertvolle Jahre verloren. Ein Mann kann sich hingegen mit beliebig vielen Frauen paaren und fortpflanzen. Er kann zwei oder drei bis zur Fortpflanzungsreife überlebende Kinder mit einer Frau großziehen oder sehr viele mit vielen Frauen in die Welt setzen, von denen nur wenige überleben. Seine Gene überleben auch im zweiten Fall. Wenn also Schürzenjäger, die sich wahllos mit vielen Frauen paaren eine gleich große oder sogar höhere Fortpflanzungsrate haben als treue und nicht-promiske Männer, dann sind nach ein paar Hunderttausend Jahren die letzteren in der Minderzahl, sprich, fast alle lebenden Menschen stammen von Schürzenjägern ab und nicht von bedingungslos treuen Männern.

Frauen liegt nicht die Welt zu Füßen, sie haben nicht mehr Sex mit mehr Partnern als Männer, sie haben nur mehr Angebote, unter denen aber kaum ernstzunehmende sind, weswegen es frustrierend sein kann, eine Frau zu sein. Männer fühlen sich dann minderwertig, wenn sie nicht in der Lage sind, den Eindruck zu vermitteln, ein gesundes, erfolgreiches und an einer langfristigen monogamen Beziehung interessiertes Männchen zu sein. Wer nach einem ONS Ausschau hält, oder so wirkt, hat wenig Chancen. Auch aus Mitleid gibt es keinen Sex.

Ein Beispiel: Ich habe noch nie gesehen, dass sich Frauen um einen Mann gerissen haben, um mit ihm Sex zu haben. Tja, es muss schon geil sein, eine Frau zu sein.

Nach deiner Logik wäre das Dilemma dieses, dass die Frauen immer Sex haben könnten und das mit wem sie wollten, aber leider Gottes zu selten Sex haben wollen.

Die Frage "Warum ist das so?" führt dich zu nichts. Wenn du davon bereits aus gehst, dass dem so ist, dann kannst du es nur akzeptieren und das beste daraus machen. Du kannst aber nicht die Welt verändern.

Selbst wenn du eine plausible Antwort geliefert bekämest, weshalb dem so wäre, würdest du dadurch nicht glücklicher werden.

Die andere Möglichkeit, als es zu akzeptieren und das beste daraus zu machen wäre, es zu relativieren oder nach Fehlern in deiner Behauptung zu suchen.

Attraktivität ist immer eine Frage des Blickwinkels. Ich finde es gibt durchaus attraktive Männer. Zudem bin ich mir sicher, dass beispielsweise homosexuelle Männer mich nicht sexuell anziehen finden werden.

So viel zum ersten Punkt.

Dann gleich der zweite: Als Frau ist man schnell vieles. Man ist zu dünn, man ist fett, man hat zu größe Brüste, man hat zu kleine Brüste, man zieht sich wie eine Nonne an, man zieht sich wie eine Schlmpe an, man schminkt sich zu viel, man könnte mehr Wert auf sein Äußeres legen... kurz gesagt es wird immer jemanden geben, der an deinem Äußeren etwas zu meckern hat. Immer.

Damit ist für mich das Thema Attraktivität abgehakt.

Gehen wir weiter zu Aufmerksamkeit, Komplimente und Anmachen. Davon müsstest du erst einmal alles wegstreichen, was sexuelle Belästigung ist oder eine getarnte Aufforderung für Sex ist. Dann bleibt aber nicht mehr so viel übrig.

Und was das Thema betrifft, dass es uns leicht fällt attraktiv zu wirken. Ich darf auf das verweisen, was ich bereits geschrieben habe.

Zudem offenbarst du damit mangelndes Wissen über den weiblichen Körper. Nicht allen Frauen fällt es leicht schlank zu sein. Nur weil wir zwei X-Chromosomen haben, heißt das noch lange nicht, dass wir alle Wespentallie und Laut unserer Biologie sehen wir sehr unterschiedlich aus. Das ist auch gut so.

Gehen wir doch weiter zu dem Thema Unsicherheiten. Ich bin mir sicher, dass Mädchen und Jungen erst einmal viele Unsicherheiten teilen, wie zum Beispiel die Unsicherheit die nächste Klasse oder den Schulabschluss zu schaffen. Welchen Beruf sie danach wählen wollen, auch die Liebesunsicherheiten, ob der/die Angebete die Gefühle erwidert.

Was das Thema Aufmerksamkeit auf der Straße betrifft, ist das immer so eine Frage. Nämlich die Frage, ob die Aufmerksamkeit gewollt ist und ob es auch eine positive Aufmerksamkeit.

Auch als Junge bekommt man Aufmerksamkeit, wenn man sich beispielsweise auf der Straße zum Idioten macht. Ob man das will ist die andere Frage.

Wenn du als minderwertig betrachtet wirst, weil du kein Geld hast, solltest du schnell das Umfeld wechseln. Wer einen anderen Menschen (und das ist m.E. unabhängig vom Geschlecht) nur nach der Menge des Geldes bewertet hat einen charakterlichen Mangel.

Übrigens gilt grundsätzlich wer einen anderen Menschen nach seinem Vermögen bewertet hat das Problem  und nicht die bewertete Person, komplett unabhängig von Alter, Geschlecht und möglichen anderen Faktoren.

Die Mädchen rasen überall davon.... Hmmm.... in den Chefetagen ist beispielsweise noch nichts davon angekommen. Dort sind Frauen immer noch Mangelware.

Und zu deinem Beispiel:

Jetzt frage dich, wer gesellschaftlich den besseren Stand hat. Der Mann, der mit 20 Frauen geschlafen hat oder die Frau, die mit 20 Männern geschlafen hat. Beide sind gleich alt, haben dieselbe Berufausbildung, gleichen Job und verdienen gleich viel.

Was für ein Blödsinn...

Du denkst nicht wirklich, dass es alle Frauen so geht und es alle Frauen so leicht haben? Das trifft vielleicht auf einen Teil zu aber bei weitem nicht auf alle!

Es gibt genauso auch Männer, die in das Schema, das du den Frauen andichtest, passen.

Außerdem: nur weil du noch nie mitbekommen hast, wie sich Frauen um einen Mann streiten, heißt das nicht, dass es nicht passiert. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: das gibt es definitiv.

Du musst nicht gleich übertreiben. Weiblich zu sein hat nicht nur Vorteile, sondern auch viele Nachteile. Wenn du denkst, dass Geld alles ist, was Frauen wollen, dann kennst du definitiv die falschen Leute oder wohnst an einem extrem komischen Ort. Ich habe noch nie erlebt, dass eine Frau einen Mann als "minderwertig" eingestuft hat, nur weil er nicht stinkreich ist. Das ist ja auch normal, dass man mit 20 keine Millionen hat. Und ehrlich gesagt, spielt mir Geld keine grosse Rolle.

klar wir Frauen haben den ganzen Tag nur Sex mit 100 verschiedene Männer, wir nehmen natürlich jeden Angebot an das wir auf der Straße erhalten...

auch ein schöner gepflegter man bekommt Aufmerksamkeit, einer der stink und im Jogginhosen herumläuft wohl kaum

ich würde mal behaupten das sich mehr Frauen wie Männer pflegen und hübsch machen und somit vielleicht schon bisschen mehr Aufmerksamheit im allgemeinen bekommen

auch Frauen können unsicher sein, das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun

wer offen ist und selbstbewusst kann Kontakte knüpfen das hat aber auch nichts mit dem Geschlecht zu tun

Du vergleichst Frauen, die es leicht haben, mit Männern, die es schwer haben.

Warum? Damit du was zum Jammern hast? Oder weil du Frauen, die weniger attraktiv sind, einfach übersiehst ? Und ebenso Männer, denen es gut geht. 

Attraktive Frauen haben es nur deshalb leicht, weil sich Macht und Reichtum mehrheitlich in Männerhänden befinden.

Frauen, die weder mit Schönheit noch mit Reichtum gesegnet sind, haben es auch nicht einfacher als du.

Selbstmitleid ist übrigens die sicherste Methode überhaupt, sich gänzlich unattraktiv für das weibliche Geschlecht zu machen ;-)

Ansonsten würde mich die Studie mal interessieren, die "belegt", dass Frauen in ALLEN Bereichen davonrasen, wo genau finde ich die?

Wie alt bist du 13 oder 14 Jahre?

Es macht auch Sinn in der realen Welt einzuschlagen und nicht nur irgendwelche Billigserien auf den privaten Sendern zu schauen. 

Vielleicht ist es bei deiner Vorstellung von einem Schönheitsideal ausreichend nur eine bestimmte Figur und eine bestimmte Optik zu haben, aber -da bin ich mir sicher- nicht bei der breiten Masse.

wenn sich dein ganzes leben darum dreht dan bitte .. weil sie brüste haben.. und du nicht !

Stefan17q 05.07.2017, 11:37

Eben! Ihr Frauen habt Brüste! Und wir Männer haben gar nichts von Natur. Ihr Frauen seid genetisch bevorteiligt. 

0
Stefan17q 05.07.2017, 11:43
@Melinda1996

Dein Glück, dass du als Frau geboren wurdest. Genieße dein Leben!

0
shapre 05.07.2017, 11:37

Endlich mal eine plausible Antwort!

0

😂 Wenn das mal so einfach wäre

stimmt doch gar nicht, du redest nur über die frauen die dem schönheitsideal entsprechen. sanduhrfigur, gemachte lippen, gemachte brüste und und und... da ist es doch normal dass "attraktivere" frauen mehr aufmerksamkeit bekommen. aber "leichter" ist es nicht. hast du eine ahnung wie lange wir im bad sind und unseren ganzen körper enthaaren, uns schminken, unsere haare schön machen und das nur, damit wir euch männern gefallen??.. glaub mir, da seid ihr besser dran😂. ok bin vom thema abgeschliffen aber, so wie du es darstellst ist es definitiv nur bei frauen die aussehen wie die in den zeitschriften. 0815 frauen wie ich wissen wovon ich rede🐒

shapre 05.07.2017, 11:36

08/15 Frauen sind meist die attraktivsten.

1
Stefan17q 05.07.2017, 11:40
@shapre

Eben, gerade die normalen Durchschnittsfrauen bekommen die meisten Angebote.

0
huhuhahakaka 05.07.2017, 11:43

ich gebe euch ein beispiel. wenn man eine frau draußen im supermarkt sieht, mit dem körper von kim kardashian heißt es sie sei "fett" aber bei kim kardashian ist es "sexy". ich weiß nicht ob ihr versteht was ich meine, aber bei uns hier in der region ist es aufjedenfall so

1

Davon habe ich noch nichts gemerkt. Und überhaupt, warum sollte man auf der Straße Aufmerksamkeit bekommen wollen und von wem?

Naja du übertreibst etwas.. Nur die obere Liga der Mädels haben es auch so mega einfach wie du es grad beschrieben hast.

Man muss halt was aus sich machen. Als Junge und auch als Mädchen. Dann kriegt man auch genug Bestätigung.

Stefan17q 05.07.2017, 11:32

Für Frauen ist es ziemlich einfach, zur "Oberen Liga" zu gehören. Schlank sein und lange Haare haben, kann jede Frau normalerweise erreichen. Für Männer ist es viel schwerer, nahezu unmöglich, zur oberen Liga zu gehören, wenn die Voraussetzungen nicht gegeben sind.

0
Maprinzessin 05.07.2017, 11:39
@Stefan17q

es gibt genug Frauen die mit dem Gewicht kämpfen, speziell bei Einnahme der Pille oder nach einer Schwangerschaft

nicht jede Frau ist schlank ohne irgendetwas tun zu müssen

auch Männer können lange Haare tragen

1

Lese ich da ein heftiges Mimimi?

shapre 05.07.2017, 11:38

Ja, aber er hat leider Recht.

0
brennspiritus 05.07.2017, 11:40
@shapre

Man sagt, dass Männer, die Sex wollen, nicht so genau hinsehen. Hauptsache ****

Könnte ein Grund sein

0

Die haben auch ihre Nachteile

Schwanger sein
Kinder im Bauch  tragen
Kinder erziehen
Vergewaltigt sein

Das stimmt überhaupt nicht!

Was möchtest Du wissen?