Wieso haben Frauen den drang öfters fremd zu gehen, wieso beenden sie einfach nicht die Beziehung und stürzen sich dann ins nächste Abenteuer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie wollen testen, inwieweit sie noch auf dem "Markt" bestehen können. Findet sie dann einen Mann von aus ihrer Sicht "höherem Wert" als der aktuelle Partner und kann sie diesen an sich binden, hat sie sich schneller von ihrem alten Partner getrennt als dieser "Aber warum?" fragen kann. Andernfalls nutzt sie das Fremdgehen als Selbstbestätigung; dass sie eben doch noch auf dem "Markt" begehrt ist.

Aber warum wollen Frauen das öfter als Männer? Das ist ja der Knackpunkt hierbei

0
@emilia05uwu

Wie gesagt, weil sie eben nach der Selbstbestätigung suchen und testen wollen, inwieweit sie noch auf dem "Markt" begehrt sind.

0
@chris981716

Ja das habe ich ja gelesen, aber interessant wäre doch zu wissen warum sie dies nach dir öfter brauchen als Männer? Fehlt ihnen öfter Bestätigung im Umfeld, fühlen sie sich schneller unbegehrt, an irgendwas muss es ja liegen?

0
@emilia05uwu

Die brauchen das, weil das eben in der Natur der Frau liegt. Wie gesagt, die Frau ist immer auf der Suche nach Bestätigung und einem potentiell "höherwertigen" Partner. Inwieweit Männer Bestätigung brauchen, liegt daran, wie sehr sie sich unter Kontrolle haben.

0
@chris981716

Dann müsste ja jede Frau so ticken. Aber so ein Drang nach Bestätigung habe ich als Frau nie verspürt.

Ich glaube eher, es liegt mehr daran, dass die Gesellschaft einen schnell verunsichern kann und auf Frauen gerne kritisch und oberflächlich geschaut wird. besonders, was die Optik betrifft und je Älter, desto schlimmer stünde es bei der Frau.

Das kann für die ein oder andere Frau für ordentlich Druck sorgen.

2
@Yuena

Ich sehe das etwas anders. Gerade heute mit Instagram, Tinder, ... bekommt eine Frau (auch mit unterdurchschnittlichem Aussehen) mehr Selbstbestätigung als je in der Geschichte zuvor. Und weiter merke ich, dass Frauen immer unzufriedener werden, je mehr Bestätigung sie bekommen. In dem Moment, wenn ich einer Frau kein Stück Bestätigung gebe, erzeugt das immer mehr Anziehung.

Beispielsweise kam einmal in einer Bar eine stark betrunkene Frau auf mich zu, die ich zwar optisch attraktiv fand, aber der ich keinerlei Bestätigung gab, aber das schien sie umso mehr anzuziehen, sodass im weiteren Verlauf daraus ein ONS wurde. Damals war ich mir dieser Dynamiken noch gar nicht bewusst. Deswegen macht das Verhalten dieser Frau für mich auch weiter Sinn.

Ein anderes Beispiel für die andere Richtung: Ich habe mal einer anderen Frau, die Kellnerin in einer Cocktailbar war, wirklich Bestätigung gegeben und sie hatte das auch ausgenutzt. Wenn es dann aber darum ging, sich zu treffen, kam sie mir immer mit Ausreden a la "Ich habe momentan viel zu tun". Aber immer weiter die Bestätigung abgreifen, denn ansonsten war sie immer überfreundlich zu mir. Dann war ich mal mit einer Freundin (die aber auch wirklich gut aussieht) in dieser Cocktailbar und seitdem beachtet sie mich nicht mehr und ist unfreundlich. Und wie gesagt, damals war ich mir über diese Dynamiken gar nicht bewusst. Heute verstehe ich das. Sie wollte einfach diese Bestätigung abgreifen und mich in ihrer Rotation halten als "Reserve". Als ich dann mit meiner anderen Freundin da war (für sie war es nicht klar, dass es eine rein platonische Freundschaft ist), hat sie gemerkt, dass ich für die Bestätigung eben nicht mehr zur Verfügung stehe und hat mich eben fallen lassen wie ne heiße Kartoffel. Aber gut, ich sehe es mehr als Bestätigung für mich.

1
@chris981716

Ach so und weil du 2-3 unsichere Frauen begegnet bist, die Bestätigung für ihr Selbstwert brauchen verallgemeinerst du es auf alle?

Also ich bekam früher selten bis nie Bestätigung. Bis ich abgenommen habe. Und selbst da wollte ich es nicht, das war mir schon immer viel zu lästig und unangenehm!

Aber viele Männer verstehen kein nein und versuchen es immer weiter. Obwohl ich denen klipp und klar gesagt habe, dass ich das nicht möchte.

Wenige, wirklich wenige Männer haben es verstanden.

Heutzutage werde ich auch auf der Arbeit oft angebaggert. Da erwähne ich in den Gesprächen immer beiläufig meinen Partner, dann lassen sie das baggern auch schnell sein. Ist auch besser so für die.

1
@Yuena

Die von mir angeführten Beispiele sind BEISPIELE. Ich könnte noch unendlich viele Beispiele dafür bringen, das wäre überhaupt kein Problem. Verallgemeinerungen sind hier eben die Wahrheit, da es einfach die Natur der Frau ist und ich es bei vielen Frauen erlebt habe. Aber eben nicht, weil ich "Pech" hatte, sondern einfach deshalb, weil ich auf eine gestoßen bin, die wie alle ist. So einfach ist das. Und nur weil du vielleicht die eine aus 100.000 bist, die "anders" ist (wobei du mich davon noch überzeugen müsstest, einfach nur durch deine Erzählung glaube ich dir das nicht, denn die Diskrepanz zwischen dem, was Frauen sagen und dem, wie sie denken und handeln, ist erschreckend), bedeutet das nicht, dass die Aussage eben auf die große Mehrheit zutrifft.

0
@chris981716

Bin deiner Meinung Bruder wie viele ander Männer auch. Wir haben die selben Erfahrungen gemacht

1
@chris981716

ich wüsste nicht, warum ich einrn für mich komplett irrelevanten Menschen von mir überzeugen sollte. Da kann ich auch genau so verallgemeinert sagen, alle Männer die wie du reden wind incels. Das ist deren Natur, dass sie niemals aus ihren Fehlern lernen und immer andere dafür beschuldigen müssen.

ist ja die Wahrheit, ist ja eine Verallgemeinerung. Und dazu hätte ich auch Millionen Beispiele. 😊

überzeuge mich mal vom Gegenteil!

1
@chris981716

Ich hoffe du checkst nach meiner Antwort, wie du hier argumentierst. Das ist genau in dem selben Stil. Großes mimimi und bs Gelaber.

Da wundert es mich nicht, dass du immer an die Falschen gerätst. Man erntet was man sät und so lange du diesen Fehler nicht einsiehst und immer andere für verantwortlich machst, wirst du immer in dem Mindset festsitzen. Ist zwar traurig aber letztendlich nicht mein Problem. 🤷🏽‍♀️

1

Es ist eher Fakt, dass es auf den Charakter ankommt, ob man öfters fremdgeht oder nicht. Ich, weiblich, hatte noch nie das Bedürfnis dazu. Vor allem weil ich mir aus Sex nicht allzu viel mache.

Wieso machst du dich so wichtig?

0

Keine Ahnung.
Vielleicht trauen sich manche nicht.
Vielleicht weil sie in einer toxischen Bzh sind und nicht geschlagen oder so werden wollen.
Vielleicht wollen manche einfach dieses „aufregende“ Gefühl dass sie vll erwischt werden könnten.
Ich weiß es nicht. Kann es nicht nachvollziehen, dass man jemanden betrügt.

Hmmm also ich weiß von meinem Freund, dass er fast immer Partnerinnen hatte, die fremd gingen.

Die Gründe waren meist, dass diese Frauen einfach nicht reif genug waren oder sie immer glaubten, sie fänden doch noch irgendwo was "besseres". Lustigerweise wollten sie dann plötzlich meinen Freund zurück, als er mit denen dann schluss machte oder denen gleiches tat und zurück fremd ging, aber auch so bewusst, dass die Ex das noch mitbekam.

Aber da war für ihn die Beziehung eh vorbei und da wollte er sie auch nicht mehr.

Ich glaube einfach, dass sehr viele nicht wissen, was sie wollen und noch unreif sind.

Ich habe es auch nie verstanden. Ich bin eine Frau und ich hab kein Interesse, so etwas meinem Partner anzutun. Für mich bleibt er der einzige Mann, den ich liebe und für den ich mich interessiere. Alle anderen Männer sind für mich wie so Neutrums. Ich behandle sie neutral und finde sie null anziehend.

Respekt für euch beide. Ich hoffe ihr bleibt ewig zusammen🤜🤛

1

Ist doch bequemer, so hat man Abenteuer + einen der die Rechnung zahlt.

Und noch doppelte Selbstbestätigung, gell?

1

Das ist traurig

0

Was möchtest Du wissen?