Wieso haben diese Kiffer und diese kriminellen Jungs bessere Chancen bei Mädchen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt auf den Typ Mädchen drauf an. Mädchen, die selbst kiffen oder rauchen und einfach in diesen Kreisen unterwegs sind, langweilen sich vielleicht mit einer "Spaßbremse", die zu allem nur nein sagt.
Andererseits gibt es aber auch genug Mädchen, die das nicht gut finden und solche Jungs eher auf Abstand halten.

Kommt darauf an, was für ein Mädchen das ist. Ich denke mal, gebildete Mädchen/Frauen wollen auch keinen kriminellen Jungen/Mann.

Weil es männlich ist sich unnötigen gefahren auszusetzen. Dem weibchen wird sicherheit bei solch einem draufgängerischem furchtlosen männchen sugeriert. So nach dem motto: Der typ hält alles aus, also kann er mich beschützen (und mich hart f*cken)

Mädchen wollen vielleicht die "coolen" (absolut nicht "cool), die saufen, kiffen und sonst was machen.
Aber FRAUEN, wollen Männer! Die im Kopf keine 14/15 mehr sind.

Im allgemeineb finde ich persönlich nicht, dass 'kriminelle' oder 'kiffer' bessere Chancen haben. Ich empfinde das so, wie ich es oben geschrieben habe :)

Liebe Grüße!

In dem Punkt muss ich jetzt zugeben, ich kiffen selber, schon seit längerem. Dementsprechend kenne ich auch viele Kiffer, Drogenabhängige oder Kriminelle. Bisher haben sie nie mehr Mädchen abbekommen, als der Rest. Eigentlich liegen sie im Durchschnitssbereich.

Ne eher im Gegenteil .-.

So ein Schwachsinn

Was möchtest Du wissen?