Wieso haben die meisten Haushalte eine kühltruhe aber keinen schockfroster?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du weißt schon was so ein Ding kostet, was für ein technischer Aufwand der Einbau bedeutet und wie laut so ein Teil ist, vom Stromverbrauch mal ganz zu schweigen? Darüberhinaus nutzt man ihn ja nur für kurze Zeiträume. Deswegen scheidet sowas definitiv für den Ottonormalverbraucher aus. Die Superfrostfunktion die nahezu jedes Gefriergerät hat reicht für den Hausgebrauch vollkommen aus wenn man dqas Einfrieren sachgemäß macht.


Weil so ein Gerät nicht für € 129,95 im MediaMarkt verkauft werden kann. Die Techni ist teurer, da das Kühlaggregat leistungsfähiger sein muss.

Und nicht zu vergessen, Einen Schockfroster kann man nicht als A++ Gerät bauen. Das ist schlecht für die Werbung

Der Grund ist ganz einfach. Der Energiebedarf beim Schockfrosten ist viel höher, weil duetlich niedrigere Temperaturen benötigt werden. Und in der Regel ist es das einfach nciht wert.

Wie Du schon unterschwellig feststellst, gibt es solche Geräte für den Haushalt nicht. Warum auch - die industriell schockgefrosteten Produkte bekommt kein Hans und keine Petra daheim besser hin.

für einen Gastronomiebetrag intressant,  wir frieren zeit 1960 alles ein ganz normal in Gefrierschrank , bis dato hat es allen immer geschmeckt  auch ohne "high-Tech".. und bin auch kerngesund genau wie unsere kinder..

Was möchtest Du wissen?