Wieso hab ich immer so einen Druck im ohr nach dem schwimmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hört sich dann auch alles ein bisschen gedämpft an?

Wenn ja, dann hast du höchstwahrscheinlich Wasser im Ohr. Das ist etwas ganz normales, ich habe das auch sehr oft. Meistens hilft es, den Kopf zur Seite zu neigen und auf einem Bein zu springen, bis das Wasser draußen ist. Sieht zwar ein bisschen blöd aus, aber es hilft fast immer.

Der HNO-Arzt empfielt übrigens, das Ohr nach hinten-oben zu ziehen und mit dem Föhn auf kleinster Stufe warme Luft hinein zu pusten. Im Schwimmbad hat man nur leider keinen Föhn...

Eigentlich sollte das Wasser ansonsten aber am nächsten Tag wieder aus dem Ohr sein. Zum Arzt musst Du deshalb auf jeden Fall aber nicht. Ich hoffe, diese Antwort konnte Dir helfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mal so hartnäckiges Wasser im Ohr hab, dann versuche ich, auf diesem Ohr liegend zu schlafen. Bis zum Morgen ist dann normalerweise alles rausgelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linaslifestyle8
26.08.2016, 00:01

Danke werde ich mal ausprobieren

1

Benutzt du Wattestäbchen? Die können das Ohr verstopfen. Wenn der Ohrschmalz mit Wasser in Verbindung kommt dehnt sich die Verstopfung auf und man hört schlechter. 

Lass dir die Ohren aussaugen oder reinige sie mit speziellem Ohrbesteck :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche mal zu schlucken und zu gähnen.

Wenn ich nach dem Schwimmbad (tauchen) Wasser im Ohr habe, z.B. links, dann lege ich meinen Kopf seitwärts nach links so dass mein linkes Ohr zum Boden zeigt, und dann hüpfe ich. Nach 10 bis 15 Hüpfsprüngen - plopp - läuft dann das Wasser meist raus und das Ohr ist wieder auf.

Sieht bescheuert aus, aber kann helfen (falls es Wasser im Ohr ist).

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?