Wieso hab ich angst vor Krankheiten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich verstehe deine Situation teilweise, vor allem, wenn ich Brustschmerzen habe, denke ich auch sofort an einen Herzinfarkt. Aber glaub mir: Wenn der Arzt (erst recht nach einem EKG) sagt, es ist alles okay, dann ist auch alles okay. Meistens haben solche Schmerzen deutlich harmlosere Ursachen (z.B. Verspannungen). Und Kopfschmerzen hat so gut wie jeder Mensch mal.

Ich schätze mal, Du hast dich im Internet zu Symptomen von Krankheiten informiert, und einige treffen auf dich zu. Das ist aber ein großer Fehler! Wenn Du so vorgehst, dann hast Du bestimmt auch fünf Krebsarten, vier verschiedene Herzkrankheiten, sämtliche Hautkrankheiten, eine Schilddrüsenüberfunktion... Symptome wie Schwindel, Angst oder Übelkeit treffen auf jeden mal zu. Wenn Du aber davon liest, bildest Du Dir das wahrscheinlich so stark ein, dass sie wahr werden (ist bei den meisten Menschen so). Du brauchst Dir also keine Sorgen zu machen, wenn der Arzt sagt, dass alles okay ist. Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, aber mit der Zeit wirst Du dich dran gewöhnen... etwas ernsthaftes hätten die Ärzte wirklich erkannt!

Natürlich sind die Schmerzen nicht schön, aber das ist wahrscheinlich eher etwas im Muskel- oder Rückenbereich (habe ich von anderen oft gehört und war bei mir auch so). Falls du wenig Sport machst, dann hilft der viel mehr als 1000 mal ergebnislos zum Arzt zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:18

vielen Dank

0
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:20

Das mit dem brust schmerzen geht noch aber die Symptome das ich denk ich merk mein arm oder sonst was das Nacht mich einfach nur noch verrückt aber sie haben recht ich hab wirklich für jedes Kleinigkeit in Internet geguckt und das war der Fehler

0
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 18:04

vielen vielen Dank dafür sie haben mich wirklich erleichtert

0

Was sicher wichtig ist und war, dass du medizinisch abgeklärt bist und du gesund bist.
Wieso oder warum sind keine hilfreichen Fragen. Überlege einmal, was hat dich damals (seit 1 Jahr achte ich auf meinen Körper) belastete, was war damals los, usf.... Denn die Psyche ist klüger als unser Verstand, die Angst macht dich auf etwas aufmerksam, was in deinem Leben nicht im Gleichgewicht ist.
Bei Angststörungen kann eine Psychotherapie hilfreich sein. Welche Therapierichtung ist nicht entscheidend, sondern dass die Chemie zwischen dir und dem/der Therapeuten/in stimmt.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:14

Ich hatte sehr viel Stress weil ich mich getrennt habe und mein ex mann wollte es nicht wahr haben danach hat bei mir herzrassen und schwindel angefangen und hakt immer langsam und langsam was anderes dan fing es mit der Atemnot jetzt ist das mit dem schlaganfall die Symptome und so ich hab einfach nur angst

0
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:42

Danke

0

Du solltest mal zum Psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann den Anderen nur zustimmen. Wenn es schon soweit ist, dass du nicht mehr raus gehst, solltest du dir unbedingt psychologische Hilfe suchen. Schon deinem Kind zuliebe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:07

Ich geh raus aber wenn ich im auto sitze denk ich da wird mir gleich was passieren mir wird schwindelig und so ich denk immer an das schlimmste

0
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:07

Das ist seit der Trennung von mein Mann

0

Das klingt ernst.

Such dir einen guten Therapeuten - du brauchst Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lule2016
06.03.2017, 17:01

Ich traue mich nicht dahin zugehen

0

Klingt nach Hypochondrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?