Wieso gucken die Meisten Amerikaner Wrestling, obwohl sie wissen, dass es nicht echt ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kenn auch junge deutsche Frauen, die Wrestling gucken. Wie schon meine Vorredner meinten, Unterhaltung. Zudem gibt es bei den üblichen Wrestling Shows ja nicht nur Kämpfe, sondern es wird allerhand "Backstage" gezeigt, mit Intrigen, Liebschaften und sonst was, was die Leute interessiert. Soap Opera halt. Ganz interessant wird da zb auch empfunden, dass beim Wrestling meist die "Good Guys" gegen die "Bad Guys" kämpfen, also ein (oder mehrere) Kämpfer, dem gute Eigenschaften zugewiesen werden, der sich allgemeinen Gesellschaftsnormen unterwirft, kämpft gegen jemanden, der als Bad Guy hingestellt wird. Was an ihm böse ist, kann jedes Mal wieder neu "ausgedacht" werden. Anderem Wrestling Star die Freundin ausgespannt, anderen Wrestling Star hinter der Bühne angegriffen, was weiß ich. Dann gibt es da noch den "Good-Bad-Swap" (ka wie das wirklich heißt)... dann wendet sich das Blatt, oft während des Kampfes, und Good Guy wird Bad Guy und anders rum. Gerade das scheint wohl sehr interessant zu sein. Wer mal eine Wrestling Show gesehen hat, weiß, dass da nicht die Kamera stumpf auf den Ring gehalten wird und nicht nur der eigentliche Kampf gezeigt wird. Auch die "Kumpels" derjenigen Kämpfer, die diese in vielen Fällen begleiten, können sehr amüsant sein, da sie außerhalb des Ringes rummotzen, rumschreien, und sich drüber aufregen, wenn der Gegner sich unfair verhält. Kann auch durchaus mal vorkommen, dass diese auch einfach den Ring stürmen und eingreifen, bzw der ganze Kampf sich in die Grube verlegt.

Aber in erster Linie gehts wirklich um die Geschichte drumrum.

Ich nehme mal an das Du WWE (World Wrestling Entertainment) meinst. Es stimmt das WWE zu den meist geschauten Shows im US Cabel Network zaehlt. Ich denke einfach mal das es die meisten schauen weil es ja so eine Art Seifenoper ist und viele einfach wissen wollen wie es weiter geht.

Erstens schauen keineswegs "die meisten" Amerikaner Wrestling, sondern nur eine Minderheit.

Und zweitens: Warum schauen die meisten Deutschen Filme oder Theaterauffuehrungen an, obwohl sie wissen, dass es nicht "echt" ist? Antwort: Weil sie unterhalten werden moechten. Wrestling ist ein Sportshowspektakel, nicht mehr und nicht weniger. Die Leute schauen sich eben gern Sportshows an - deswegen gehen sie auch in den Zirkus. Was spricht dagegen?

Pure Unterhaltung. Gerade wenn man weiß, dass es nicht echt ist. Wohl ähnlich den Videospielen, die sind ja auch nicht echt.

unterhaltung halt.... du siehts dir vielleicht auch einen zauberer an, obwohl du weisst, das alles nur ein trick ist

Gegenfrage:

Warum schauen die meisten Deutschen, We Are Family, Popstar und/oder DSDS, obwohl sie wissen, dass es nicht echt ist?

Bobbystrahler 19.12.2009, 23:26

Was weiß ich

0
Thorrak 19.12.2009, 23:30
@Bobbystrahler

1.) Dies wurde schon oft genug von Teilnehmern gesagt.

2.) Es ist auch schon bei den Sendern selbst durchgerasselt.

3.) Ich kenne selbst aus meinem Bekanntenkreis Leute, die daran teilgenommen haben. Es läuft alles nach einem Art Drehbuch ab.

4.) Oft sind Schauspieler in solchen Shows

5.) Wenn diese Sendungen wirklich echt wären, dann würde sich doch kein Mensch mehr auf die Straßen trauen können.

So, um nun auch deine Frage noch zu beantworten, welche sich nicht nur auf die USA bezieht, sondern auch auf Deutschland. Es geht um Unterhaltung und Ablenkung. Zirkus und Brot haben schon damals im alten Rom das Volk zum schweigen gebracht. Dies ist genau das selbe Prinzip.

0

Mentalität! Der Amerikaner ist ein recht historiengeprägtes Wesen, das merkt man an ihrer Gesetzgeben so wie an ihren "habits" ;)!

nicht nur die Amis - viele Deutsche sind schon genauso krank.

Unterhaltung eben

Was möchtest Du wissen?