Wieso greifen sie den so an?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Viele sehen in Trump keine Führungsperson - immerhin sind in letzter Zeit über ihn viele Skandale in den Medien aufgetaucht.

Recht klar ist, dass Trump aggressiver als Clinton agiert und daher auch oft als negativer dargestellt wird.

Clinton hingegen hat natürlich auch mit vielen Skandalen zu kämpfen, da gibt es keinen Zweifel.

Nun ist halt die Frage, ob du des einen Standpunkt als moralisch vertretbar ansiehst - das ist letztenendes Meinungssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"...er hat mal den ein oder andern Fehler gemacht..." das ist wohl die Untertreibung des Jahres ;)

Ich mag weder Trump noch Clinton. Die Fehler beider sind Grund genug um auf beiden herumhacken zu koennen. Europa (gerade die deutschen Medien) sind fast alle sehr "Anti-Trump". In den USA gibt es beide Seiten. Bestes/Bekanntestes Beispiel: CNN = Anti-Trump, FoxNews = Anti-Clinton.

Eine Verschwoerung gegen Trump kann man das nicht nennen weil ja zumindest 80% (Achtung, Prozente aus der Luft gegriffen) des gedruckten/gesagten nachgewiesen und Teilweise sogar von ihm zugegeben sind.

Warum wird er also in Europa so sehr zum Suendenbock gemacht? Ganz einfach - Selber Schuld. In Zeiten wo die Menschen soviel Moeglichkeit zur Information/Fakten Ueberpruefung haben, ist Hetze/Angst einfach ein 'unbeliebter' Weg. Vor 100 Jahren haette man vieles Wahrscheinlich einfach geglaubt und keine Moeglichkeit zur Ueberpruefung gehabt. Heutzutage gibt es zum Glueck Menschen die an der Wahrheit interessiert sind. Das Lieblingswerbemittel von den meisten Rechts-Aussen Politikern ist "Angst-Mache", diese geht aber Schief wenn die Leute hinterfragen und feststellen dass diese Angstmache unbegruendet ist. Wer dennoch auf diese Mitteln zurueckgreift bekommt zurecht den Suendenbock zugeschrieben.

Was glaubst du wuerde sich denn zum guten Aendern?

Persoenlich traue ich mich nicht zu sagen was schlimmer fuer die USA und den Rest der Welt waere, Trump oder Clinton. Dass auch nur einer der Beiden etwas Gutes hervorbringt wage ich zu bezweifeln aber ich lasse mich gerne eines Besseren bekehren. Bis dahin - Abwarten und Kirschen essen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja auch ok, wenn man frauenfeindliche Dinge sagt und Minderheiten öffentlich fertig macht, eine Mauer hochziehen will und denkt über allem zu stehen. Und Hillary Clinton zu drohen. Alles nicht so schlimm. Ironie Ende. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube nicht das trump wirklich die richtige person für das amt des presidenten ist , schon aleine wegen seiner fehlenden erfahrung , aber um auf die frage warum ihn alle angreifen zurück zu kommen , er hat wie clinton auch keine weiße weste und die leute regen sich darüber auf und das aus gutem grund , sie wählen schlislich einen representanten ihres landes , das ist bei jeder presidenten wahl so gewesen und wird auch immer so sein , es ist einfach gesagt nur leute die ihre probleme mit den kanitaten ausprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also irgendwie hast Du ihm wohl nie wirklich zugehört, oder? Der Mann ist frauenfeindlich ohne Ende. Er glaubt, sich alles nehmen zu können, ohne zu fragen. Er hat seit 18 Jahren keine Einkommenssteuern bezahlt (hätte ich das nicht gezahlt und würde auffliegen, säße ich längst im Knast). Usw. Es gibt wirklich genügend Gründe.

Clinton ist zwar auch nicht unbedingt die beste Kandidatin - aber sie ist eindeutig das geringere Übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MTbear
17.10.2016, 19:16

Ich bin davon ueberzeugt, dass wenn man die ernsten Punkte auflistet, Clinton weitaus gefaehrlicher ist als Donald Trump.
Es waere noch immer moeglich, dass sie fuer ihre Taten ins Gefaengnis muss.

0

Okay 1.) würde ich dir gerne in die fresse hauen... Und jz nicht falsch verstehen: Gegen Trump heißt nicht Pro Clinton... Man kann beide in nen sack stecken und draufhauen, man würde immer den richtigen treffen:

Amerika hat jetzt die Wahl zwischen:
Korruption
und
Kriegszustand bzw krieg

2.) ich sehe das eher umgekehrt, alle hacken auf Clinton rum...
Aber wenn Mans genau nimmt hackt man auf beiden rum (cdrogentest, taffäre, cKrank, tKinderschänder, ...)

3.) Trump und Clinton sitzen in einem Flugzeug. Es stürzt ab. Wer überlebt?
Die USA...

Das ist so ziemlich meine Meinung über den Wahlkampf dort...

LG
Anon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GettoSchlumpf
17.10.2016, 18:42

ich verstehe deine meinung , aber musst du echt neine antwort mir ,

"1.) würde ich dir gerne in die fresse hauen..."
beginnen ,er hat doch nur eine frage gestellt und würde gerne wissen warum so viele ihn(trump) angreifen.

1
Kommentar von Anonbrother
17.10.2016, 18:45

Nein musste ich nicht, aber bevor ich ihn dann beschimpfe und ja das hätte sein müssen habe ich lieber meine Wut durch ein 'ich würde gerne' verdeutlicht... Denn die Aussage über 'den ein oder anderen fehler' ging mir ziemlich auf die *****

1

Was möchtest Du wissen?