Wieso glauben so viele Menschen an ein Syrien ohne Assad?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe selbst in Syrien gelebt, (seit 2012 wieder in Deutschland).Die Menschen haben gehofft, das mit dem Arabischen Frühling ein schneller Machtwechsel stattfindet. Nur allzu verständlich. Ich müsst euch das wie in der früheren DDR vorstellen. Vor jeder Wahl fand eine riesige Wahlpropaganda statt, gewählt werden durfte aber nur Baschar - al - Assad. Jede öffentliche Kritik am Präsidenten und seinem Regime wurde mit Gefängnis geahndet und bei Niemandem konnte man sicher sein ob er nicht zu Assads Spionen gehört. Die Menschen hatten Angst mit Freunden oder Nachbarn über Politik zu reden. Obwohl Syrien sehr Reich war herrschte große Armut im Land. Das meiste Kapital besaßen Assads Anhänger die Aleviten und Shiiten. Mittlerweile ist die Sache völlig aus dem Ruder gelaufen. Zu Beginn des Krieges ging es nur darum Assad zu stürzen. Mittlerweile haben sich aber viele Gruppierungen im Land gebildet, die alle die Macht an sich reißen wollen. So das die Hoffnung auf Frieden in sehr weite Ferne gerückt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Teil vielleicht. Außerdem denken halt viele wer gegen einen Verbrecher kämpft müsste automatisch ein Heiliger sein. Außerdem ist es viel einfacher zu glauben falls Assad ginge würde es zu einer freidelichen Demokratie. Ich hoffe auch darauf, allerdings bin ich lange nicht überzeugt, gerade weil ja Fundamentalisten durch ihre gute Bewaffnung an Macht gewinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UnikatNULLNULL7 19.03.2014, 20:24

Dann die FSA oder was von ihr übrig geblieben ist. Und die Kurden.

Assad ist hier bei weitem nicht der schlimmste. Heutzutage muss man sogar sagen, die einzige Option. Ansonsten Endstation: Irak 2.0

0
qwert66 19.03.2014, 20:49
@UnikatNULLNULL7

Naja, die anderen sind keine Engel, aber Assad führt einen Krieg gegen sein Volk, wobei er sie aushungert, mit Giftgas beschießt und Luftangriffe auf Wohngebiete fliegen lässt, würde schon sagen er ist das schlechteste. Und wenn Assad jetzt gewinn wird es ja auch nicht mehr wie es einmal war, sondern es würde immer wieder AUfstände geben, da halte ich eine Situation wie jetzt im Irak doch für besser, wenn auch nicht für gut.

0

Ja, das trifft wohl des Pudel's Kern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?