Wieso glauben mehr Frauen an übernatürliches, als Männer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frauen sind sensibler und machen mehr Karma-Yoga.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mittelalter waren die Leute viel dümmer als heute und damals glaubte sie an Gott, die Hölle, den Himmel, das Fegefeuer usw.

Je mehr man weiß desto weniger Platz ist für den Glaube, man merkt ja auch wie es immer weniger Gläubige Menschen gibt.

Je mehr man weiß desto weniger übersinnliches glaubt man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage an dich :)
Warum wollen Katzen den ganzen Tag duch die schwarze Nacht streifen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen das ist Zufall. Sprich es lässt sich nicht pauschalisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du treibst dich mit seltsamen mädchen rum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wir mal mit einer ähnlichen Schiene anfangen ist die Erklärung relativ "einfach":

Die männliche Seite wird meistens als die kognitive (denkende) Seite bezeichnet. Das bedeutet: Männer können sich so etwas oftmals nicht vorstellen, da es nicht "logisch" ist.

Die weibliche Seite wird eher als Gefühlsebene dargestellt.

Frauen vertrauen häufiger auf ihre Gefühle und können sich daher solch unerklärliche Sachen vorstellen.

Aber auch das ist nur irgendwelches Kauderwelsch.

Die Antwort ist einfach: Wenn es eines gibt, was wir Männer niemals verstehen werden, dann sind es die Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?