Wieso glauben manche Menschen nicht an Ufos, es ist doch offensichtlich, dass Außerirdische schon lange auf der Erde waren?

14 Antworten

Hallo Bigfoodscreen,

warum glauben das soooo viele Menschen nicht, wo es doch soooo eindrucksvolle YouTube-Videos dazu gibt?

Das sind mehrere Gründe.

Zum einen wissen manche Menschen eben um die Entfernungen im All und die Gesetze der Physik. Auch UFOs sind diesen Gesetzen unterworfen. Auch die Außerirdischen wären nicht schneller als die Lichtgeschwindigkeit unterwegs zu uns. Und damit wären sie Jahre, Jahrzehnte oder Jahrhunderte unterwegs gewesen.

Wer so lange geflogen ist, der ist nicht nur gekommen, um sich auf verwackelten Amateuraufnahmen ablichten zu lassen - und sich dann leich wieder auf den ebenfalls jahrzehntelangen Heimweg zu machen.

Neben den wirklich enormen Entfernungen im All (die von UFO-Gläubigen meist ignoriert werden), spricht auch das absolute Fehlen seriöser Belege gegen eine außerirdische Zivilisation in unserer Nähe. Wir empfangen keine Funksprüche und sehen keine Besonderheiten - und das, obwohl Teleskope den Himmel seit Jahrzehnten beobachten.

Und, ich kann nicht anders als es klipp und klar zu sagen: Der dritte Grund, das sind die angeblichen Beweise, die UFO-Gläubige seit Jahrzehnten vorlegen. Sorry, aber das ist teilweise derart hanebüchener Unsinn.

Die angebliche Außerirdischen-Obduktion von Roswell? Offensichtlich keine Operation an einer Lebensform, die der Arzt nicht kennt. Dafür verhält er sich falsch.

Die angeblichen Kristallschädel? Fälschungen. Die dem Kristall nachgesagten Eigenschaften treffen teilweise schlicht nicht zu, teilweise sind sie weit weniger ungewöhnlich als dargestellt.

Kornkreise? Von sehr menschlichen Urhebern geschaffen. Die beiden Freunde, die das Phänomen erstmals in England erfanden haben das sogar zugegeben, als ihnen ihre Ehefrauen drauf kamen. Hat aber hunderte Von UFO-Gläubigen nicht mehr abgehalten, die Kreise der beiden als echt außerirdisch zu erklären. Dasselbe gilt auch für die anderen Kornkreise. Kornkreisleger wissen genau, wie sie die Halme umbiegen müssen, damit der Kreis als echt eingestuft wird.

Däniken? Hat blendend verdient mit seinem Humbug. Die meisten der Darstellungen, die er in seinen Büchern als "Belege" anführt, sind schlicht aus dem Kontext gerissen. Er wählt das eine Deatil, das in seine Aussagen passt - der Laie staunt, der echte Archäologe erkennt, was wirklich dargestellt ist - und schüttelt den Kopf.

Die Sichtungen? Bei dem, was wir selbst alles am Himmel haben, ist es nicht erstaunlich, dass wir andauernd irgendwelche Lichtpunkte sehen. Wusstest Du, dass die UFO-Sichtungen in den 50ern proportional zugenommen haben, in dem Maße, in dem Mitte des letzten Jahrhunderts die Marienerscheinungen abnahmen? Jede Zeit hat halt "ihre" Sichtungen. Der Mensch sieht bei schlechten Sichtverhältnissen nur allzu leicht das, was seine Phantasie beflügelt.

Nein, sorry, es gibt beste Gründe nicht ernst zu nehmen, was man von UFO-Gläubigen vorgesetzt bekommt.

Grüße

Also.. das Argumet, dass Außerirdische nicht mit Lichtgeschwindigkeit fliegen könnten, halte ich für schlichtweg falsch. Aber natürlich kennen sie das. Und nun zu der Aussage, "die Außerirdischen würden die weiten Entfernungen nicht auf sich nehmen, um sich auf YoutubeVideos ablichten zu lassen". Diese Hypothese ist mehr als abstrus. Der Kontext ist völlig falsch und irrational, denn was haben die Außerirdischen mit der Absicht, gefilmt zu werden und der Reise auf die Erde zu tun. Ein Widerspruch in sich. Außerdem ist ein Beweis, dass etliche Menschen, Politiker und demselben geheime Alianzen bilden, die sich auf die Ankunft auf die Außerirdischen Vorbereiten. Einigen wenigen, wie auch mir, wird zu teil, mit diesen hochentwickelten 'Lebewesen' zu kommunizieren und uns in ihrem Leben des allumfassenden Kosmos mit eingliedern zu lassen. Beweis genug dafür sind Angela Merkel, sie ist wie ein Roboter, der uns den Weg und den Weg der Zukunft zeigt. Sie weiß von den Außerirdischen, kommuniziert bereits schon seit jahrzehnten mit ihnen, denn ohne sie wäre sie erst gar nicht an die Macht gekommen. Sie wollen die Weltherrschaft, aber sie kommen in guter Absicht.. hinsichtlich dafür gibt es genügend Beweise..

0
@Bigfoodscreen

das Argumet, dass Außerirdische nicht mit Lichtgeschwindigkeit fliegen könnten, halte ich für schlichtweg falsch

Begründung? 'Weil sie es können' ist nämlich keine.

Außerdem ist ein Beweis, dass etliche Menschen, Politiker und demselben geheime Alianzen bilden, die sich auf die Ankunft auf die Außerirdischen Vorbereiten.

Das ist kein Beweis, das ist eine Behauptung. 

Einigen wenigen, wie auch mir, wird zu teil, mit diesen hochentwickelten 'Lebewesen' zu kommunizieren 

Wieder nur eine Behauptung.

1

Dafür gibt es nicht einen Beweis. Filme und Fotos sind leicht zu fälschen. und auch Pyramiden und andere grandiose Bauten sind kein Beweis für Aliens auf der Erde. auch die Linien in dem Hochland von Peru haben nichts mit Außerirdischen zu tun. ich glaube zwar daß es im All noch wo anders Leben gibt aber es ist eher unwahrscheinlich daß wir besucht werden allein schon wegen der enormen Entfernungen. nur um unser Sonnensystem zu verlassen bräuchte man selbst mit Lichtgeschwindigkeit um die zwei Jahre und auch die Zeit selbst ist ein Problem weil die auf sehr schnellen Raumschiffen langsamer vergeht als auf Planeten. Einfach mal so von Planet zu Planet fliegen wie in Filmen ist einfach nicht. Wenn ginge es nur mit Hilfe von Wumlöchern falls es sie gibt oder mit Generationenschiffen. Aber sollten und Außerirdische je besuchen kommen sie sehr wahrscheinlich tatsächlich um zu bleiben. Man fliegt nicht einfach so durch das All nur um mal eben vorbei zu schauen. Zeit und Entfernungen machen das mehr als nur enorm schwierig. Allein mit Geschwindigkeit geht es gar nicht  Wie in Filmen usw einfach mal so kurz zu einer fremden Welt fliegen ist unmöglich. Auch sind nicht alle UFOs automatisch von Außerirdischen. Es gibt auch viele irdische Objekte die nicht direkt identifiziert werden können vor allem von Laien und dann sind es eben UFOs unidentifizierbare fliegende Objekte 

ja, Atlan war schon vor Jahrtausenden auf der Erde ;-) UFO wurde schon erklärt, hat nicht unbedingt etwas mit Außerirdischen zu tun. Außerdem sind die Entfernungen zu den nächsten Exoplaneten wo es möglicherweise intelligentes Leben geben könnte so riesig, dass die nicht mal mit Lichtgeschwindigkeit in einer Lebensspanne erreichbar wären. Man müsste durch den Hyperraum fliegen oder ewig leben können, so wie oben genannter Romanheld

Entstehen Kornkreise durch UFO´s oder durch Menschenhand?

Hallo zusammen,

immer wieder werden Kornkreise auf dieser Welt gesichtet, welche teils sensationelle Formationen und einen grandiosen Exaktheitsgrad aufweisen.

Da stellt sich natürlich die Frage nach dem WIE & WARUM?

Waren es UFO´s, welche diese außergewöhnlichen Spuren hinterlassen haben oder einfach nur ein paar Menschen, die sich etwas mit Geometrie auskannten und sich im Zuge dessen einen teils durch und durch zeitaufwändigen Scherz erlaubt haben?

Ich persönlich denke, es waren UFO´s, weiß aber natürlich, dass viele Menschen dies verneinen, da in den Augen dieser etwas, was nicht sein darf, auch nicht existiert.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Warum machen sich so viele Leute über Ufos lustig?

Es gibt in Deutschland viele Leute die über UFO-Sichtungen lachen. Es gibt immerhin Millionen Fotos, Videos, Akten und Augenzeugen. Es muss ja auch nicht unbedingt sein, dass diese UFOs außerirdischer Natur sind, aber dennoch werden die Leute die daran glauben nie ernst genommen.

Und es mehr als die Häfte der Deutschen glauben doch an einen Gott, das wird natürlich ernst genommen, doch was für Hinweise dass es ihren Gott gibt haben die denn. Nur ein dünnes Buch. Und UFOs wären sogar wahrescheinlicher wissenschaftlich möglich.

...zur Frage

Wieso glauben viele Menschen nicht an Außerirdische?

Ist das vielleicht sogar dumm? Allein Mathematisch betrachtet ist es schon längst bewiesen, dass es sehr viele Menschenähnliche Aliens allein in der Milchstraße gibt

...zur Frage

Wieso werden Ufo- Sichtungen ins Lächerliche gezogen?

Ganz ehrlich, wer sich nur ein Bisschen mit der Materie beschäftigt, kann sich sicher sein dass es Ufos und Ausserirdische gibt. Bereits tausende von Menschen haben Ufos gesehen, Kontakt mit Ausserirdischen gehabt usw. und doch wird das Thema von den Medien weiterhin ins Lächerliche gezogen. Kann mir jemand sagen wieso das so ist? Wieso wird den Menschen immer noch der Glaube aufgedrängt, die am höchsten entwickelte und vor allem einzige intelligente Lebensform zu sein?

P.S Und kommt mir nicht mit Antworten wie "Den Dreck gibt es nicht" oder " Der glaubt an Märchen"

...zur Frage

Glaubt ihr an Ufos oder Außerirdische?

...hat jemand mal wirklich was gesehen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?