Wieso glauben manche Menschen an Verschwörungstheorien?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil unsere Gesellschaft zu wenig Probleme hat, da schafft man sich welche. Was klingt denn spannender? Flugzeuge hinterlassen einen simplen Kondensstreifen, oder sie versprühen im Auftrag von NWO, Illuminati, Rothschild und was es noch so alles gibt, Gifte über uns.

Weil Verschwörungstheorien einfache Erklärungen für komplexe Sachverhalte liefern, die manche Menschen nicht zu verstehen in der Lage sind.

Spannendes Thema! Also ich wäre für viele Menschen da draußen in der Welt auch ein eben solcher Verschwörungstheoretiker. Persönlich fühle ich mich von solchen stumpfsinnigen Schubladen aber missverstanden, denn nach meiner Überzeugung wird dieser Begriff gezielt zur Diffamierung kritisch denkender und vor allem hinterfragender Menschen benutzt. Ich halte mich nicht für einen Verschwörungstheoretiker, nur weil ich nicht an die Mondlandung, die Hintergründe des 11.09., gewisse Geschehnisse aus der deutschen Vergangenheit uvm. glaube und teilweise ganz andere Theorien zu diversen Themen habe. Ich bin der Überzeugung, dass die Massen beeinflussbar sind und durch eine enorme Berieselung durch Medien ganz einfach gelenkt werden können. Ich jedoch bin ein Freigeist und Querdenker, ich bin unbequem, polarisiere und mache mich unabhängig von vorgefertigten Meinungen und Weltanschauungen. Viele Menschen verstehen das nicht, wie man kritisch denken kann und zu teilweise verblüffenden Erkenntnissen gelangen kann, wenn man sich nur mal traut geistig auszubrechen. Und eben solche Leute werden abfällig Verschwörungstheoretiker genannt. An solchen 'Verschwörungstheorien' ist oft mehr Wahrhaftes dran, als es manchem politischen oder kapitalistisch imperialistischen System lieb ist und darum sollen solche Leute ja auch mundtot gemacht oder ins Lächerliche gezogen werden. Mit mir jedoch nicht.

Zitat: "Ich denke, also bin ich."

captainprice97 12.10.2014, 23:30

Woher weist du dass das was du sagst wahr ist. Die Masse läßt sich beeinflussen. Aber der Einzelne auch. Quelle hier Quelle da! Quellen können alle gelogen sein, nicht nur die der Offiziellen Medien...

0
GOTTdesZORNS 12.10.2014, 23:37
@captainprice97

Wissen tue ich nur ganz wenig - aber die Natur hat mir ein Gehirn gegeben, mit welchem ich kritisch und analytisch denken kann, ich muss es nur nutzen wollen !!

Und sich selber Gedanken über Sachverhalte und Hintergründe zu machen, selber mal den Versuch zu unternehmen, etwas zu erkennen oder zu ergründen und sei es nur gedanklich ist doch um ein Vielfaches besser, als sich mit vorgefertigten Meinungen und Ansichten vollstopfen zu lassen.

Zitat von mir ganz persönlich: "Dummheit wird niemandem angeboren - Dummheit muss man sich hart erarbeiten !!"

Oder folgendes: "Wenn der Fernseher aufhört zu denken..."

Denk mal drüber nach! Eine selbst gemacht Linsensuppe schmeckt doch auch Tausendmal besser und ist zudem erheblich gesünder, als eine Dosensuppe.

0
captainprice97 12.10.2014, 23:42
@GOTTdesZORNS

Das heißt du hast keine Quellen und bereist jeden Ort um selber zu sehen ob da was wahres dran ist oder nicht? So must du es doch laut deiner Aussage machen, denn wenn du Videos auf Youtube siehst und Quellen im Internet liest, dann machst du dir auch nicht selsbt Gedanken sondern andere haben sich, eventuell, welche gemacht und du kupferst diese nur ab.

0
GOTTdesZORNS 12.10.2014, 23:50
@captainprice97

Ich bin Philosoph, ich brauche kein Internet oder Youtube oder so einen Quark um mein Gehirn zum Denken zu nutzen! Wie kommst du auf so etwas? Und 'Abkupfern' tue ich garantiert nichts. Allenfalls beziehe ich andere Theorien in meine eigene mit ein, wenn mich diese denn überzeugen. Aber ist ja auch egal, du hattest eine Frage, ich habe sie dir aus meiner Sicht beantwortet, mehr habe ich nicht zu sagen. Es ist deine Entscheidung, ob du lieber Konserven in dich hinein stopfen willst, oder ob du dir lieber selber dein eigenes Süppchen kochst und somit eine gewisse Form der Zufriedenheit erreichen kannst. Schönen Abend noch!

0
veshcore 12.10.2014, 23:31

Prinzipiell unterstütze ich so eine Aussage vollkommen, aber hast du schonmal überlegt, dass die, welche das System gestaltet haben, evtl. so schlau gewesen sind, dass sie kritische Leute auch mit einberechnet haben in ihre Pläne ?

d.h. das es mehrere Ebenen der Desinformation/Wahrheit geben könnte halt.

Finde das ist ein interessanter Gedankengang, wenn man es mal weiter denkt :p

1
GOTTdesZORNS 12.10.2014, 23:40
@veshcore
d.h. das es mehrere Ebenen der Desinformation/Wahrheit geben könnte

Vollkommen richtig! Auch über solche Modelle habe ich mir schon den Kopf zerbrochen. Jedoch denke ich nicht, dass es so ist. Der größte Teil der Menschheit hinterfragt ja vieles nicht und von daher ist es kein großes Problem für ein System mit den wenigen Querdenkern zurecht zu kommen. Die Sache mit den Verschwörungstheorien zeigt doch eindrucksvoll, wie mit System- und Gesellschaftskritikern umgegangen wird.

0
captainprice97 12.10.2014, 23:43
@GOTTdesZORNS

Genau unterdrücken! Ist auch richtig so! Eine Macht die nicht durch die Gewaltentteilung beherscht wird bringt nur Chaos in die Welt!

0
GOTTdesZORNS 12.10.2014, 23:53
@captainprice97

Du spielst zu viel COD! Befreie deinen Geist oder marschiere den Rest deines Lebens im Gleichschritt mit der toten Masse! Du bist ja der Meinung, das Freiheit gleich Chaos ist.

Kopfschüttelnde Grüße!

0
captainprice97 13.10.2014, 01:37
@GOTTdesZORNS

Du bist die Sorte Mensch mit der ich gerne Diskutiere!!! Keine Ironie! Solltest du Lust haben auf einen Chat in einem anderem, übersichtlicherem Portal, dann melde dich per "Persönliche Nachricht" bei mir.

Würde mich sehr freuen!

PS: Ich bin bei einer Diskussion nie beledigend, egal welchen Standpunkt jemand vertritt!

0
captainprice97 13.10.2014, 21:32
@GOTTdesZORNS

Bestenfalls Skype. Andernfalls Email oder Telegramm (wie Whatsapp). Oder du machst einen Vorschlag nach deinen Lieblingsplattformen

0

Weil es nun eben Verschwörungen gibt. Ich frage mich da eher wieso man an Gott glaubt ?

GOTTdesZORNS 12.10.2014, 23:45

Der Glaube an Gottheiten dient ja nicht primär dazu, die Welt zu erklären, sondern dazu, den Menschen Hoffnung zu geben. Der Mensch erkennt seine persönliche Endlichkeit und das sorgt für Ängste und Sinnkrisen. Und da die ewige und uralte metaphysische Frage nach dem Sinn des Seins bis heute ungeklärt ist, glauben Menschen halt an Götter und Wiedergeburt etc.

0
belial1972 13.10.2014, 00:18
@GOTTdesZORNS

Es ging mir dabei nur darum, dass Menschen an Gott glauben und gleichzeitig andere als Spinner bezeichnen weil sie Verschwörungen für möglich halten.

0

Die Frage ist einfach zu beantworten..

Hätte es 2012 die Meldung gegeben: Die NSA überwacht das Internet sowie alle Telefongespräche in Deutschland. Im US-Botschaftsgebäude in Berlin sind Abhöreinrichtungen installiert die unsere Politiker überwachen..

Die meisten von uns hätten hier eine Verschwörungstheorie gesehen.. oder..?

Allerdings war es wirklich so.

Tatsache ist, dass einige Verschwörungtheorien auch der Wahrheit entsprechen. Das Problem an sich ist, die Wahrheit auch zu definitiv zu finden und zu belegen. Sobald jemand den Begriff "Verschwörungstheorie" mit irgendeiner Tat oder Begebenheit in Verbindung bringt, wird die Wahrheitsfindung nur erschwert oder gänzlich der Lächerlichkeit preisgegeben...

Auch wenn die gesamte Menschheit mal glaubte, die Erde wäre eine Scheibe, war sie dennoch eine Kugel..

Alles in Frage zu Stellen liegt in der Natur des Menschen ... Und viele geben sich mit der einfachsten Antwort selten zu frieden

Was möchtest Du wissen?