Wieso gilt es als uncool beim Mountainbike oder Rennrad Fahrradständer zu montieren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon 10 Antoworten o.O Dann setze ich mal ein Resume :D

Beim Mountainbike ist es hauptsächlich die Gefahrenquelle, wo es aber 2 Arten von gibt. Auf der einen Seite kannst du mit einem zusätzlichen Anbauteil noch mehr hängen bleiben und 2. möchte es keiner erleben, dass bei einer Abfahrt oder nem Trail der Ständer in die Speichen kommt. Außerdem hast du in der höheren Carbon Klasse große Probleme den überhaupt zu befestigen, da niemand entweder unter das Tretlager eine zusätzliche Schraube drehen will und erst recht nicht eine Schelle um die Strebe gegenüber vom Schaltwerk montieren möchte, da das Material nicht viel oberflächlichen mechanischen Druck aushält. 

Dann sind da noch die 2 Faktoren Gewicht und Optik. Punkt eins muss ein MTB leicht sein und 2. gut aussehen. 

Wenn der Ständer aber benötigt wird weil man mit seinem MTB z.B. in die Arbeit fährt, dann wird man wohl am Ständer nicht vorbei kommen, denn praktisch ist er ja :D

Jetzt zum Rennrad. Gefahr hin oder her- die interessiert hier einfach nicht! Weil du nicht so starke Vibrationen und Schläge wie am MTB hast, wird sich ein Ständer im seltensten Fall lösen. 

Was hier aber zählt sind Aero und Gewichts Aspekte. Beim Rennrad kannst du das Gewicht, was du am Rahmen führst x2 nehmen. Also entsprechen laut Bauernregel 200g Ständer Ca. 400 g Fett an deinem Bauch! Und wenn man das übers ganze Rad sieht, dann fängt man an überall zu sparen! Und ich persönlich finde, dass du beispielsweise sehr stark im Wiegetritt an einem Berg jedes Gramm deines Körpers und Fahrrads merkst. Also sparen ist angesagt ;) 

Zur Aerodynamik: Fahr mal 2 Stunden geduckt Rennrad auf einer Geraden mit und ohne Ständer- ich wette du wirst, entgegen vieler Meinungen hier, die in den Kommis kommen, einen Unterschied spüren. Auf dem Rennrad spürst du- noch extremer bei Gegenwind jeden Quadratzentimeter und daraus resultierendes Watt an Leistung was du mehr treten musst. Aber ich denke - nebenbei- dass dir kein normaler Rennradler die Aerodynamik als Grund nennt xD Das sind meist die, die Ganzkörperkondome tragen, ihr Haltung perfektioniert und mehr als 5 cm Laufräder fahren. Und die brauchen dann

-nächstes Argument- 

Eh keinen Ständer mehr ;) 

Denn im Triathlon hängst du dein Rad meist an den Sattel oder stellst es in den Radständer :D Und vom Zeitfahren fange ich gAr nicht erst an ;) 

Und dann- natürlich auch stark entscheidend die Optik. Wie viele Menschen kaufen ihr Rad nach Farbe  und tollem Muster auf dem Rahmen 🙈😂 Die schönsten sind aber selten die besten - und somit kann man diesen schlechten Ruf des Ständers auch am unwissenden Hobbyrennradfahrer- der zwar keine Ahnug hat aber trotzdem Profi sein möchte- festmachen. 

LG Marvin 

 - (Fahrrad, Mountainbike, Rennrad)

ERs ist nicht uncool sondern gefährlich. Mit 90 kmh den Berg runter und dann den Ständer, Dynamo oder was auch immer in die Speichen.

Mit 8 Bar in den Reifen und völlig ungefedert eine 12Km lange Abfahrt hat bei meinem Rad mal die Steuerung und mehrere Speichen gelockert.

Mir ist in 50 Jahren Rennraderfahrung nie ein Radständer abgegangen.

Mit dem Rennrad fährst weg und kommst nach 60 bis 120 km wieder heim, ohne Pause. Rad am Ständer macht nur Sinn wenn du das Rad stehen lässt und auch manchmal aus den Augen verlierst.

Am Citybike habe ich auch einen Ständer.

ich bin "mountainbiker"....beim mtb ist es wenn du es als mtb benutzt sprich abseits der strasse dann kann es fehl am platz sein...könnte stören...ein anderer grund ist das gewicht...das wahrscheinlich beim rennrad dann auch der fall sein könnte....mit uncool oder cool ist jedem selber überlassen...ich persönlich hatte auch noch nie einen ständer ausser in der hose 😁

:-)Das teil wiegt nur 200g.

0

Das ist gefährlich. Und überflüssig. Und hässlich. Früher wurde man für weniger gehängt 😂. Spaß bei Seite, es ist echt gefährlich, man kann da mit hängen bleiben. Wir nehmen niemanden mit auf Tour, der einen dran hat

Uncool ist es nur für die,die nach der Optik gehen.Ich finde es praktisch,wenn ich mein Rad abstellen kann.

Danke für Deine Antwort, ich dachte auch immer es sei praktisch, aber ich wollte mal die Gründe wissen warum manche es als sooo uncool ansehen 😊

1

Ein Mountainbike legt man in der Tourenpause einfach hin. Beim Rennradfahren macht man keine Pausen

0

Was möchtest Du wissen?