Wieso gilt die Superkompensation nicht für die Bauchmuskulatur?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Nun soll dies aber nicht für das Bauchmuskel-Training gelten, d.h., man soll sie jeden Tag trainieren können. Wieso gilt die Superkompensation nicht für den Rectus Abdominis?

Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Dass Muskeln nicht beim Training wachsen wurde hier schon zur Genüge gesagt. Im Prinzip bekommen sie da den Anreiz - man kann auch sagen die richtigen Signale.

 Gerade für den Anfänger ist es dann leicht zu sagen er soll 1 Tag Pause machen. Er fährt dann richtig oder zumindest nicht grob falsch. Es muss auch nicht so sein dass tägliches Training gleicher Muskeln schadet. Es ist aber allemal unnötig und damit verschenkte Zeit.

Geht man mal in medias res so muss man schon differenzieren. Die Muskeln interessieren sich nicht für unsere Zeiteinteilung und werden nicht alle genau 48 Stunden brauchen um wieder effektiv gereizt werden zu können. Es kommt auch auf individuelle Faktoren, Art und Intensität des Trainings ( zum Beispiel lassen Deine Muskeln tägliches Joggen zu ) sowie Größe und Struktur der Muskeln an. 

So brauchen eben die spiralförmig aufgebauten mehrschichtigen Bauchmuskeln weniger Regenerationszeit als die großen Muskeln der Oberschenkel.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Die Bauchmuskeln gehören eher zur Kategorie Faszien und diese Muskel Art ist dauerbelasstbar und deswegen kann man sie oft trainieren ohne das sie übersäuern 

Was möchtest Du wissen?