Wieso gilt die Mango als exotische Götterfrucht?

2 Antworten

die Mangofrucht ist nicht nur für mich die beste Frucht der Welt.....zu vielen Süßspeisen kann sie bereitet werden, wie auch zu Kuchen.

Aber auch gesalzen und eingelegt in Gewürze wird sie zu Curryspeisen gegessen.

Im getrockneten Zustand wird sie sogar im deutschen Supermarkt angeboten.

Die hohen Anteile an Vitaminen der B Gruppe machen die Mango zu einem Vitaminspender .

hier ein Rezept als Nachspeise:

um sie besser schälen zu können friere ich sie kurz ein, so lässt sie sich besser schälen, dh wie einen Apfel. Innen ist ein großer Kern der vom Fruchtfleisch ummantelt ist. Vom Fruchtfleisch schneiden in Stücke .

Dieses Fruchtfleisch leicht pürieren, aber nicht allles sondern kleine Stücke sollen an die Frucht erinnern. Mit geschlagener Sahne vermischen mit Vanillezucker und Vanilleeis . Diese Kaltspeise garnieren mit einer Himbeere, oder einer anderen roten Frucht wenn man hat obenauf, und etwas Grünem +  einem Pfefferminzblatt- muss nicht unbedingt sein. In einer Schaale servieren, vielleicht ein paar Schockostreusel sieht es dann gut aus .

Natürlich - kalt servieren.

Ps eine Mango ist dann reif wenn sie sich am Stiel ein wenig
weich ist. Nicht woanders versuchen sonst kann sie schnell faulen. Das ist zu schade für diese Götterfrucht.

Am besten scdhmecken die Mangos aus Indien und Sri-Lanka




Eine Erwähnung der Mango als „Götterspeise“ findet sich in den hinduistischen Veden, die etwa 4000 v. Chr. geschrieben wurden. Auch heute noch wird sie den Göttern zum Zeichen des Reichtums und der göttlichen Süße dargeboten. So steht es zumindest bei Wikipedia...

Was möchtest Du wissen?