wieso gibt in Stellenanzeigen nur Angebote von Zeitarbeitsfirmen?

6 Antworten

Die meisten Firmen haben genug Geld, es liegt daran das die alle den Hals nicht voll kriegen und sonst in Sankt Moritz als der Neunte oder noch weiter hinten anstehen. Darum geht es mittlerweile in dieser Dekadenten Gesellschaft! Ich bin weder Sozialist geschweige denn Kommunist und trotzdem kann ich dieses Ausbeutersystem nur noch Anprangern. Es gibt kaum noch anständige Firmen. Alles wofür einmal gekämpft wurde ist inzwischen wieder verloren gegangen. Was denkt Ihr denn weshalb die alle "hier" schreien bei der Zuwanderung aus Osteuropa und sonst woher. Billig und billiger sollen die Arbeiter sein damit sich die "gnädige" Frau Goldklumpen an den Weihnachtsbaum hängen kann so sieht es nämlich mittlerweile wieder aus und wer das noch nicht kapiert hat tut mir wirklich leid! Und nicht nur das, guckt Euch doch mal teilweise (in allen Städten ob klein oder groß) die verkommensten Mietwohnungen an, die dann dank der Zuwanderer wieder besetzt werden können. Das hat zwar nur allgemein etwas mit der Zeitarbeit (Leiharbeit) zu tun ist aber dadurch gefördert hängt alles irgendwie zusammen. Und "Schuld" haben nicht die Zuwanderer sondern dieses widerliche Pack welches einfach nicht genug bekommt und jammert bis der Arzt kommt..........................

Weil jeder, dem sonst nix einfällt, sich zum führen einer ZA-Firma berufen fühlt. Die sprießen seit geraumer zeit aus dem Boden wie Gras nach Regen.. steck sie in nen Sack, klopp drauf, triffst immer nen richtigen laut meiner Erfahrung.

Vermutlich liess sich die Idee leider nicht patentieren..

Hallo, die zeitarbeitsbranche hat allein 2005 über 8 Milliarden Euro in Deutschland umgesetzt! Die Zeitarbeit dient mittlerweise vor allem nicht nur um kurzzeitige Auftragsspitzen abzuarbeiten sondern (es gibt ja keinerlei Zeitliche Begrenzung) Festangestellte durch diese zu ersetzen, vor allem Große Betriebe haben eigene zeitarbeitsfirmen deren Lohntarife erheblich geringer sind als der von festangestellten! ZU DEINER EIGENTLICHEN FRAGE: Der durchschnittliche Verleih-Satz beträgt etwa 2,3 fache und mehr des Bruttolohn vom Zeitarbeiter, nimm also 8,23 €, mein letzter Stundenlohn als Facharbeiter IGZ-tarif, dann werden also ca.19,00€ pro Stunde verlangt.Davon rechne ab die 8,50+3,00 Arbeitgeberanteil und etwa 3,50 zusätzlicher Betriebskosten(miete+Lohn Personaldisponent,Steuern etc.) hat die Leiharbeitsfirma also ca. 4,50 € reingewinn pro Stunde deiner Arbeit, bei bis 100 Leiharbeitern(keine Seltenheit bei kleinen Zeitarbeitsfirmen)pro Tag wird dir schwindlig was dort für Gewinnmargen existieren!!!! Nach zwei-drei Jahren zeitarbeitschef und guter Fluctuation bist du durchaus Millionär!!!

Neue Stelle, mehrfache Zusagen, aber was ist richtig und was ist falsch?

Hallo zusammen! 

ich habe neulich zwei Stellen gefunden. Beide sind die Richtung, in die ich gehen möchte, also Finanzbuchhaltung. Ich bin zwar schon 41 J.a., aber ziemlich frisch im Fach und habe erst 10 Monate Berufserfahrung in der Buchhaltung, stehe also auf wackligen Beinen im Fach.

Die eine Stelle ist in Arbeitnehmerüberlassung zu realisieren, es läuft über eine große Zeitarbeitsfirma. Der Einsatzbetrieb ist ein gut aufgestelltes Unternehmen, das jemanden für sechs Monate sucht. Sie strukturieren das Unternehmen um, auch die Buchhaltung, und es ist Not am Mann. Sie brauchen jemanden, der von allem etwas mitmacht; also vor allem am Anfang, bis die Rückstände abgearbeitet sind, brauchen sie jemanden, der ein bisschen wie die Feuerwehr funktioniert. Eine Einarbeitung usw sieht also der Plan nicht groß vor, man kann sich aber jederzeit mit Fragen an seine Kollegen und auch an den Finanzleiter wenden. Ob das aber drei oder sechs Monate am Ende werden oder ob man die Versicherung des Finanzleiters auf die Goldwaage legen kann, dass es sechs Monate sind?

Die zweite Stelle ist auch in der Finanzbuchhaltung angesiedelt. Die Stelle habe ich über eine Direktvermittlung gefunden, die eine andere Zeitarbeitsfirma übernommen hat. Der Betrieb ist recht groß, 30 Niederlassungen, 5500 Mitarbeiter bundesweit usw. In der Buchhaltung sitzen sechs Leute einschließlich der Teamleiterin. Die Stelle ist unbefristet und in Direktanstellung, das Gehalt natürlich etwas höher als bei ersterem Stellenangebot. 

Jetzt würde vielleicht jeder vernunftbegabter Mensch augenblicklich sagen, dass der Fall und die Entscheidung doch eindeutig und klar liegen: Man würde sich für die zweite Stelle entscheiden. Unbefristet, Direktanstellung, besseres Gehalt: Das sind starke Argumente, die für letztere Stelle sprechen, oder? Pustekuchen jedoch, wenn man die Bewertungen auf Kununu gelesen hat. Dort gibt es einige Bewertungen, und das sind nicht wenige, die von a) Zeitdruck, b) vielen Überstunden und c) keiner Einarbeitung sprechen! Und den Zeitdruck und die Überstunden kann man vielleicht noch verstehen, aber keine Einarbeitung?

Wenn ich jetzt die zweite Stelle auch annehme und bei der ersten kündige , dann verliere ich dort auch einen genauso unbefristeten Vertrag. Der Einsatz läuft nur über sechs Monate, aber mein Vertrag mit der Zeitarbeitsfirma ist unbefristet. Und vor allem verliere ich die Zeitarbeitsfirma! Ich hätte dort zumindest die Zeitarbeitsfirma, die vielleicht einen anderen Einsatz für mich suchen würde. Sollte ich jedoch bei der zweiten Stelle rausfliegen und in der Probezeit gekündigt werden, dann verliere ich alles und muss zum Jobcenter, um ALG II zu beantragen! 

Was macht man also in einem solchen Fall? Liegt der Fall eindeutig vor und ich bin einfach blind oder sind meine Zweifel und das Hin- und Hergerissen sein berechtigt? Wie soll ich vorgehen? Bin dankbar für Ideen oder Anregungen.

...zur Frage

Zeitarbeit und Abfindung?

Hat man bei Zeitarbeitsfirmen ein Recht auf Abfindung?

...zur Frage

Leiharbeit/ Zeitarbeit verdienst - Industrie

Hallo zusammen,

ich hab mich im Internet einbischen nach Stellenangeboten umgesehen. Dabei ist mir aufgefallen das es sehr sehr viele Leiharbeitsfirmen/ Zeitarbeitsfirmen in meiner Umgebung gibt. Einzelne Firmen schreiben ihre Angebote ins Internet, welche aber meist Untergehen.

Fragen:

  1. Wie hoch ist der Verdienst? (Schlosser, Industriemechaniker - Bayern)

  2. Wie sieht es mit Erfahrungen von euch aus? (Zeit der Anstellung, Arbeitsbedingungen etc.)

  3. Ist es unverschämt wenn man per Mail oder Telefon nach dem Verdienst etc. anfragt?

  4. Gibt es noch was das man bei Leiharbeitsfirmen/ Zeitarbeitsfirmen wissen muss?

DANKE

...zur Frage

Jobsuchmaschiene ohne Zeitarbeit 2

Hallo gibts irgendeine Jobsuchmaschine wo nicht immer diese nervigen Angebote von Zeitfirmen drinnen sind? Ich will was gscheites und nicht schon wieder Zeitarbeit. Ich weiß das man bei der Jobbörse der Arbeitsagentur die Zeitarbeit stellen ausblenden kann.

Gibts noch eine andere Jobsuchmaschine wo ich Angebote von Zeitarbeitsfirmen ausblenden kann?

...zur Frage

Top zeitarbeit in Hamburg?

Hallo kennt jemand zeitarbeitsfirmen die gut bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?