Wieso gibt es zwei Testamente im Christentum?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Im sunnitischen Islam gibt es ja auch den Quran und die Sunnah. Ist der Quran nicht mehr wichtig und heilig? Die Sunnah wurde ja von Menschen geschrieben, wie kann sie dann noch heilig sein und man darf ja auch nicht im Islam etc. Alkohol trinken. Wieso trinken dann so viele Muslime?

"Wieso gibt es zwei Testamente im Christentum?" Wieso gibt es Schneeglöckchen und Krokusse? Wieso gibt es Döner und Börek?

Weil es sie gibt! So eine Frage ist unbeantwortbar.

Altes und Neues Testament, Quran und Sunnah wurden von Menschen geschrieben. Ob die Quelle eines dieser Werke an irgendeiner Stelle göttlich ist, ist strittig. Nichts davon wäre bewiesen. Alles nur Behauptungen und Glaube. Du und ich, wir glauben, dass der Quran heilig ist. Christen glauben, dass die Bibel heilig ist. Womöglich haben beide Recht oder beide Unrecht.

Christen kleben nicht so in der Bibel, wie es Muslime mit dem Quran tun. Christen wird schon seit einigen hundert Jahren nicht mehr angeraten, das selbständige Denken aufzugeben; sie treffen selbst ihre Entscheidungen, sie wägen selbst ab, was gut oder schlecht ist - und manchmal irren sie und manchmal nicht. Aber wer wollte darüber befinden, was gut und was schlecht ist? Du hoffentlich nicht!!!

Warum soviele Christen rauchen?

  • Weil es legal ist.
  • Weil sie frei sind in ihren persönlichen Entscheidungen.
  • Weil die von Dir zitierten Bibeltpassagen interpretierbar sind.
  • Weil sie diese Bibelstellen gar nicht kennen.
  • Weil sie sie kennen, sich aber darüber hinwegsetzen.
  • Weil Rauchen in der Jugend cool ist und deshalb sehr wichtig zu sein scheint.
  • Weil Rauchen späterhin eine Sucht (Krankheit) wird, aus der ein großer Prozentsatz ohne fremde Hilfe nicht mehr rauskommt.
  • Weil sie sich nichts vorschreiben lassen wollen.
  • Weil Rauchen für die meisten gar nicht als "Sünde" auftaucht.
  • Weil ...

Warum rauchen soviele Muslime? Trinken Alkohol? Begehen Unzucht? Sind respektlos gegenüber ihren Eltern? Gegenüber den "Ungläubigen"? Beten nicht ihre Gebete? Reisen nie nach Mekka, obwohl sie es könnten? Speisen nicht die Armen, obwohl sie es könnten?

Wäre es nicht rechtgläubig, sich um die EIGENEN Verfehlungen zu kümmern, anstatt bei den ANDEREN zu schauen, was die vermeintlich falsch machen?

Interessanter fände ich die Frage, warum soviele Muslime gegen andersgläubige (Muslime) in den Krieg ziehen?

In schā'a llāh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder das alte noch das neue Testament würde von Gott geschrieben, sondern von Menschen. Nur Moslime glauben, ihr heiliges Buch sei von Gott direkt.

Das alte Testament ist sozusagen die Vorgeschichte zu Jesus. Natürlich ist es auch wichtig, doch es zeigt auch, das mit Jesus einiges anders und zwar besser wurde im Christentum und im Verhältnis zu Gott, denn Jesus ist Gottessohn und der Erlöser auf den die anderen Religion immer  noch warten.

Und Rauchen macht süchtig du Schlaumeier, das hat nichts mit Religion zu tun. Rauchen tun sie aus allen Religionen und nicht-religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast als Moslem völlig falsche Vorstellungen vom christlichen Glauben: Die Bibel ist keine Gebrauchsanweisung fürs Leben, an die sich, wie im Koran, der Gläubige buchstabengetreu, ohne es zu hinterfragen, zu halten hat.

Das alte Testament wurde übrigens auch von Menschen geschrieben und wo steht, dass ein Christ nicht rauchen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alte Testament entspricht der Thora der Juden (5. Bücher Mose). Und auch Mohammed hat weite Teile in den Koran hineingeschrieben. Abraham (Ibrahim) ist einer der wichtigsten Propheten im Koran.

Deshlab werden auch Judentum, Christentum und Islam als die "Abrahamitischen" Religionen bezeichnet.

Das neue Testament beschreibt das Leben von Jesus und wurde in den vir Evangelien niedergeschrieben, wobei  es wohl auch ein fünftes udn eventuell auch ein sechstes Evangelium geben soll.

In allen drei Religionen werden Dinge die abhängig machen verboten (Alkohol im Islam), aber trotzdem gibt es auch Moslems die trinken. Das sind eben menschliche Schwächen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutwk
16.03.2016, 09:45

Das alte Testament entspricht der Thora der Juden (5. Bücher Mose).

Nö, das stimmt so nicht. Die Thora sind die 5 Bücher Mose, aber das Alte Testament umfasst noch mehr, es entspricht der Tenakh (Thora, Propheten und Schriften) der Juden.

Das neue Testament beschreibt das Leben von Jesus

Schon wieder eine Halbwahrheit. Woran du denkst sind offensichtlich die Evangelien, aber das NT enthält auch die Apostelgeschichte, die Paulusbriefe und die sog. katholischen Briefe sowie die Offenbarung (auch Apokalypse genannt).

wobei  es wohl auch ein fünftes udn eventuell auch ein sechstes Evangelium geben soll.

In der Bibel gibt es nur vier. Aber es sind später auch andere Evangelien geschrieben worden, zunächst meist von Gnostikern, die so ihre Sonderlehren rechtfertigen wollten, später auch andere. Vor etwas über 500 Jahren hat beispielsweise ein Muslim das sog. "Barnabasevangelium" verfasst ...

Wie viele solcher Evangelien es gab ist schwer zu sagen, da einige Werke auch mehrmals unter verschiedenen Namen veröffentlicht wurden, und manche sind nur nach ihrem Titel bekannt. Im Netz ist häufig von ca. 80 zu lesen. Aber wie gesagt: keins davon kann Anspruch auf authentische Informationen über Jesus erheben.

1
Kommentar von waldfrosch64
16.03.2016, 10:27
  • Die  über 600 Gesetze der Juden sind im Alten Testament zu finden Aber ...Alkohol zu trinken war den Juden nicht verboten .Das kennen nur Muslime , Das nun Für Christen zu fordern wär gar absurd ..
  • Abraham ist im Koran eine völlige Andre Person hat einen anderen VAter und tut andere Handlungen als in der Bibel ,welche bei deen Juden und Christen identische Figur ist ....
2

Sowohl da Neue als auch das Alte Testament wurde von Menschen geschrieben - und ist vom Heiligen Geist gewirkt und ist heilig.

http://www.katholisch.at/glaubenfeiern/bibel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschrieben wurden beide Testamente von Menschen. Und beide sind wichtig. Was Regeln betrifft, ist das neue Testament zwar relevanter, da Christen Jesus als ihren Messias angenommen haben, aber das hebt das alte Testament nicht auf, außerdem ist es wichtig um die Hintergründe und den Zusammenhang zu verstehen.

Was das Rauchen betrifft: 1.) die meisten echten Christen bemühen sich schon, solche Dinge wie rauchen zu unterlassen 2.) Christen sind auch nur Menschen, also sind sie auch nicht vollkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alanbar34
16.03.2016, 11:58

aber das hebt das alte Testament nicht auf ? doch klar

0

hi unbekannt156 - kommt doch öfter mal vor, dass n Erblasser n Testament verfasst und es sich dann hinterher anders überlegt und n neues schreibt.

Ist vllt auch beim Gott so, da schreibt er den Leuten n heiliges Buch, das passt dann irgendwann nich mehr in Zeit, so wie n Strafgesetzbuch aus 1956, oder wie Windows 3. Also schreibt dann der Gott n Update zu dem, was er sich so denkt wie die Leute richtig handeln sollten.

Na ja, ob der Gott jetzt selber getippt hat, det weess ick ooch nich, ist wahrscheinlich so wie bei Microsoft, denken die Leut der Bill Gates hat det Windows 10 und MS Office selber geschrieben, aber nicht eine Zeile, sondern seine 200 Programmschreiber haben das geschrieben. Trotzdem ist Windows den Leuten heilig, lassen se nüscht drüber, wa? Oder der Stephen King, steht sein Name vorn dran, aber schreiben tun das seine Inspirateure, seine Geisterschreiber.

Die meisten christlichen Kirchen lesen das alte Testament bloss historisch, sie halten sich nicht an die ganzen einzelnen Vorschriften, weil die nur geschichtlichen Sinn haben, genauso wie die Kleidung damals oder Tischsitten. Sie lesen im Neuen Testament die Prinzipien raus, also nicht den Buchstaben sondern den Sinn und wollen erreichen, dass die Leute ihrem eigenen Gewissen folgen und nach dem Prinzip selber entscheiden, was gut oder schlecht ist, so sehens jedenfalls die Evangelen ("Von der Freiheit eines Christenmenschen")


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
16.03.2016, 16:03

Herzlichen Dank, dass Du es so blumig orientalisch formuliert hast. :-))

2

In der Bibel steht nicht, dass Christen nicht rauchen dürfen. Es ist allerdings generell sehr empfehlenswert, nicht zu rauchen, weil es teuer und gesundheitsschädlich sein kann.

Die insgesamt 66 Bücher der Bibel wurden zwar von menschlichen Autoren geschrieben. Sie wurden aber vom Heiligen Geist inspiriert: "Die ganze Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet" (2. Timotheus 3,16-17).

Das Alte Testament etabliert Prinzipien, die im Neuen Testament
veranschaulicht werden. Das Alte Testament enthält viele Prophezeiungen
die im Neuen Testament erfüllt werden. Das Alte Testament liefert
Geschichte über ein Volk, während das Neue Testament sich auf die Person
fokussiert. Das Alte Testament zeigt den Zorn Gottes gegen Sünde (mit
kurzem Blick auf Seine Gnade); das Neue Testament zeigt die Gnade Gottes  gegenüber Sündern (mit kurzem Blick auf Seinen Zorn).

Das Alte Testament sagt einen Messias voraus (Jesaja 53), und das Alte Testament offenbart wer der Messias ist (Johannes 4,25-26). Das Alte Testament zeigt Gottes Gesetz auf, das Neue zeigt wie Jesus, der Messias, das Gesetz erfüllt (Matthäus 5,17; Hebräer 10,9). Im Alten Testament handelt Gott meist mit Seinem auserwählten Volk, den Juden; im Neuen geht es hauptsächlich um Gottes Umgang mit Seiner Gemeinde (Matthäus 16,18). 

Das Alte Testament sah das Paradies für Adam verloren; das Neue zeigt
wie das Paradies wiedergewonnen wurde durch den zweiten Adam
(Christus). Das Alte Testament verkündet, dass der Mensch durch seine
Sünde von Gott getrennt wurde (1. Mose) und das Neue Testament verkündet, dass die Beziehung zwischen Mensch und Gott wieder hergestellt werden kann (Römer 3; 6). 

Das Alte Testament legt also die Basis für das Kommen des Messias nieder, der sich Selbst geopfert hat für die Sünden der Welt (1. Johannes 2,2). Das Neue Testament zeichnet den Dienst von Jesus Christus auf und schaut zurück, auf was Er getan hat und wie wir darauf reagieren müssen. Beide Testamente eröffnen den gleichen heiligen, barmherzigen und gerechten Gott, der Sünde verdammt und sich wünscht Sünder zu retten durch das Sühnopfer. In beiden Testamenten eröffnet sich Gott selbst für uns und zeigt uns, wie wir zu Ihm kommen können durch unseren Glauben. (1. Mose 15,6; Epheser 2,8).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
16.03.2016, 09:47

Danke für diese Einladung zum Christentum.

In schā'a llāh

0
Kommentar von earnest
16.03.2016, 13:11

Die göttliche Inspiration der Bibel ist - wieder einmal - bloße Behauptung.

0
Kommentar von Netie
16.03.2016, 17:19

@ chrisbyrd Sehr gute Gegenüberstellung!

2

Testament ist im biblischen Sinne als Bund zu verstehen.
Vgl.: Hebräisch:  בְּרִית       (berît)                                                                                   Altgriechisch: διαθήκη (diathēkē)                                                                          Latein:  testamentum

Das Alte Testament besteht aus dem Bund Gottes mit dem israelischen Volk.

Durch das Neue Testament wird der Bund Gottes auf die gesamte Menschheit ausgedehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an,Du bist ein religiöser Mensch, wenn Du Begriffe oder Aussagen wie "heilig" und "nicht von Menschen geschrieben" verwendest. Oder, wenn Du Dich fragst, wie es sein kann, dass Menschen gegen das, was in der Bibel geschrieben steht, also in Deiner Lesart die Gebote Gottes, verstoßen können?

Für einen religiösen Menschen sind das durchaus vernünftige Fragen.

Nun ist es aber seit der Aufklärung im 18. Jahrhundert hier in weiten Teilen Europas und Amerikas so, dass die Religion, vertreten durch die christliche Kirche, nicht mehr so eine große Rolle spielt.

Kant hat in seiner Schrift über die Aufklärung sinngemäß geschrieben: " habe den Mut, Dich Deines Verstandes zu bedienen ohne Anleitung eines anderen..." auch nicht der Kirche und ihrer Vertreter, möchte man fortsetzen.

Dem Verbot des Nachdenkens, dem Verbot der Kritik, dem Verbot des Fragens, ja sogar dem Verbot des Zweifels, wie er in muslimisch geprägten Regionen noch heute vertreten und praktiziert wird, etwas entgegenzusetzen, dafür stehen wir hier.

Nämlich seinen an humanistischen Werten orientierten Verstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Testament ist ja   ein Schriftstück dem du eine Hinterlassenschaft entnehmen kannst .In dem Sinne hier handelt es sich   beim Erbe um die Selbstoffenbarung Gottes in dieser Konkreten Welt .Dieses sich zeigen Gottes in der welt ist in sehr langer Prozess    der in kleinen Schritten vorangeht. Da Gott so zu sagen den Menschen immer soviel versucht aufzuzeigen wir er nun grade fassen kann n versucht .

Deshalb knüpft Gott nach dem Sündefall  (Das Buch über den Sündenfall  hat keinen Historischen Anspruch  sondern es soll  die Beziehung zwischen Gott und Mensch aufzeigen  ...... wo der Mensch in seiner Freiheit sich selbst aus  dem Paradies katapultiert hat ...) ,erstmals bei Noach neu anzuknüpfen versucht .Danach bei Abraham ,dann bei Isaal ,Jakob ..Josef ...und dann zu Moses ,mit den Gott bereits ein ganzes Volk versucht aus der Gefangeschaft zu Führen .

So bekam  der Mensch erst mal Gesetze ,in einer archaischen Zeit wo man sich wegen nichts schon gegenseitig Totgeschlagen hat .Sagte Gott : Auge un Auge und Zahn um Zahn ...also nur soviel Schaden zurück wie du selbst erlitten hat ..aber nichts darüber hinaus .Auch das war also bereits ein Fortschritt...

Danach zeigt sich Gott bei den Richtern ..bei den Propheten und bis sich diese Selbst Offenbarung Gottes am Ende in Gottmenschen Jesus ,in dem nun Gott selbst noch Mensch wird und daher in Christis gipfelt ...wo Gott uns selbst sein  Bild zeigt und uns zeigt was Gott wirklich will ..Liebe Statt Rache ...Vergebung statt Hass .Etc...Barmherzigkeit statt Steinigung ..

Das Opfer Jesus am Kreuz für alle unsere Sünden in die wir immer fallen ob wir wollen oder nicht ,fügt sich  ja Makellos in den Jüdischen Tieropferkult )der merkwürdigerweise doch auch eine Ende nahm kurz nach dem Tod am Kreuze ,ca 60 nach Christus als der Tempel in Jerusalem zerstört worden ist durch die Römischen Besatzer und die Juden in alle Winder zerstreut worden sind ...) welches wir Christen als Makelloses Opfer betrachten das ein f ür alle mal alle anderen Opfer überflüssig gemacht hat .

(Dazu muss man diesen  Kult  aber auch einmal gründlich Kennenlernen und  studieren )

Jesus sagte auch deutlich nicht durch gesetze werden wir Frei sondern durch die Gnade also die Liebe Gottes uns ein Opfer für und zu uns .Das spricht dich aber nicht frei auch Gutes tu tun ,Aber du wirst nicht dadurch erlöst sondern du willst gutes tun und barmherzig sein ,weil auch dir Gutes  und Barmherzigkeit von Gott wiederfahren  ist .

Nach der christlichen Auffassung konnten viele Juden aber diese Offenbarung Gottes nicht annehmen ,da es auch  ihr Pfründe gefährdete und ihre Stellung in Frage stellte .Die Jüdische Elite hatte sich ja mit den Besatzern ganz gut arrangiert ..und es gab hier ein brodelnden Vakuum in das Christus kam..

Die ersten Christen war nicht separiert von der Synagoge der Juden  sie lebten innerhalb der Jüdischen Gemeinschaft und sind dort auch Geduldet worden da  das Judentum auch großzügig mit solchen etwas anderen Gruppen umgegangen ist und sie leben hat lassen .Erst nach der Zerstreuung Grenzten die Juden und die Christen sich gegenseitig immer mehr ab .

Das ist auch der Grund warum die Jüdischen schriftn exakt mit den christlichen übereinstimmen .(.das Alte Testament )sind die Schriften des jüdischen Volkes und das neue TEstament ist dann die Geschichte die Fortgeschrieben wird in ...die Geschichte Jesus wie er auf Erden war ,...und die Geschichte der Jünger Jesu ..aus den vier unterschiedlichsten  Blickwinkeln von unterschiedlichen Personen Geschrieben für jeweils ein unterschiedliches Publikum ...Matthäus schreibt für Christen die aus dem Juden tum kommen ...Markus spricht zu den Griechen ...Johannes für die Christen in Antiochien .... ..etc....dazu kommen dann noch die Briefe die Später Paulus geschrieben hat ..und eine Schau des Johannes .

Also alles hat hier einen sehr Logischen Aufbau ist sehr vernünftig .Auch kann das jeder verstehen der es denn verstehen möchte .Das Testament bringt dir also Kunde von Gott ..wie er in die Welt kam und war er von dir will und Verlangt ..Ob du das Vermächtnis das du in diesem Testament  findest und dir angeboten wird ...nun antreten wirst oder nicht ,das bleibt deinem freien Willen überlassen .

  • Was das rauchen betrifft :Ich kenne nur vereinzelte Christen die rauchen, ich selbst habe damit aufgehört als ich vor 17 Jahren  Christin  geworden bin .Das ist auch nicht  grundsätzlich verboten im Christentum .

1 kor 6:

12Alles ist mir erlaubtaber nicht alles dient zum Guten.

  • Aber wenn man folgenden bibelvers kennt dann hat man keine Lust mehr zu rauchen :



16Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? 17So jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, der seid ihr.…



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von authumbla
16.03.2016, 11:18

Wow, herzlichen Dank für diese ausführliche und gute durchdachte Darstellung.

0

weil menschen immer der meinung sind, wir haben den richtigen glauben und dandere nicht?

deshalb sollte man nie an menschliche aussagen gauben, sondern nur im dialog mit seinem gott, selbst seinen gauben pflegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl das alte, wie auch das neue Testament wurde von Menschen geschrieben.Beide sind wichtig!  Das alte bezieht sich auf die Zeit vor Christi Geburt, das Neue die Zeit danach. Von Rauchern hab´ich in der ganzen Bibel noch nix gelesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum morden so viele IS-"Gotteskrieger"?

Gibt es zwei Korane?

Warum trinken so viele junge Muslime hierzulande Alkohol? Warum baggern sie Frauen an?

Du siehst: Das ist ein weites Feld ... 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
16.03.2016, 16:45

@earnest 

Der Vergleich ist  nicht angebracht .

Da kannst du uns sicher auch noch die Bibelstelle aufzeigen wo es den Christen verboten worden ist zu rauchen oder zu trinken .

nicht mal den Juden war und ist das verboten ,auch Jesus trank Wein ,wir wir alle wissen verwandelte er gar Wasser zu Wein .Das ist jetzt tatsächlich eine Behauptung ..

Eine Gotteskrieger hingegen ,kann sich dagegen auf viele Suren stützen  wie etwa zbsp auf diese hier :

Sure 8,17

________17 Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend.________

0
Kommentar von waldfrosch64
16.03.2016, 16:54

@earnest 

Der Vergleich ist  nicht angebracht .Du bringst die Dinge durcheinander .Da kannst du uns sicher auch noch die Bibelstelle aufzeigen wo es den Christen verboten worden ist zu rauchen oder zu trinken ?Danke 

Wie mir bekannt ist ,Nicht mal den Juden war und ist das verboten ,zur rauchen und zu  trinken  ,wir wir alle wissen verwandelte  Jesus Christus  gar Wasser zu Wein .

Das ist jetzt tatsächlich eine Behauptung ..

  • Eine Gotteskrieger hingegen ,kann sich dagegen auf viele Suren stützen  wie etwa zbsp auf diese hier :

Sure 8,17

________17 Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend.________

Den Rest spare ich mir hier ...

Bedenken wir jetzt noch  dass der Koran nach Islamischem Verständnis das Wortwörtliche Wort Gottes ist (Im Gegensatz zu 99,9% der Bibel im christlichen Verständnis,wo lediglich von inspirierten Wort Gottes die rede ist ,damit die Offenbarung Gottes in der Welt erhalten bleibe ...verstehen  wir wohl  langsam den grossen Unterschied deser zwei völlig unterschiedlichen Religion .

0

Wo steht in der Bibel Christen dürften nicht rauchen ???

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt156
16.03.2016, 07:53

Die Bibel erwaehnt das Rauchen niemals direkt. Es gibt jedoch einige Prinzipien, die definitv dem Rauchen zugeordnet werden koennen. Als Erstens sagt uns die Bibel, das wir unseren Koerpern nicht erlauben sollen, von irgend etwas "beherrscht" zu werden. In 1. Korinther 6:12 steht, "Alles ist mir erlaubt;" - aber nicht alles ist nuetzlich. "Aber nicht alles frommt! Alles ist mir erlaubt; aber ich will mich von nichts beherrschen lassen". Rauchen ist unbestreitbar stark abhaengig machend. Spaeter im selben Abschnitt wird uns gesagt, "Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden heiligen Geistes ist, welchen ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst angehöret? Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlichet Gott mit eurem Leibe!" (1. Korinther 6:19-20). Rauchen ist unbestreitbat schlecht fuer die Gesundheit. Rauchen ist als schaedigend fuer die Lungen nachgewiesen worden, und oft auch fuer das Herz.

2

???? woher beziehst Du Dein (Un) Wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt156
16.03.2016, 07:50

das sind fragen

1

Was möchtest Du wissen?