Wieso gibt es überhaupt Menschen, die eine linke Orientierung haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es gibt bisher überhaupt keine gesellschaftsform die auf dauer für alle funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NSDAP war keine linke Partei. Das wurde in einer anderen Frage von Ihnen schon u.a. von mir dargelegt. Was der Kolonialismus mit einer linken politischen Orientierung zu tun haben soll ist auch nicht ersichtlich. Die Linke hat sich bereits sehr früh gegen Imperialismus ausgesprochen.

Es stimmt das Religionsfeindlichkeit und Judenfeindlichkeit in einigen linken Gruppen durchaus seine Verbreitung hatte, aber gleiches kann man, auch, teils in größerer Intensität, auch über rechte Gruppen sagen. Das beste Beispiel wäre der Nationalsozialismus.

Links muss übrigens auch nicht immer gleich sozialistisch heißen. Auch Anarchisten, Libertäre, Liberale und Sozialdemokraten werden als links gesehen und in einigen Fällen auch Christdemokraten.

Übrigens würde in vielen Ländern der Welt der Sozialstaat den einige Länder in Europa haben als demokratischer Sozialismus gelten (weil dort das Wort Sozialdemokratie keine Tradition hat).

Auf eine Diskussion welche Ideologie in den letzten zwei Jahrhunderten den meisten Schaden angerichtet hat würde ich mich ungern einlassen. So etwas ist schwer festmachbar und meist stecken hinter solchen Diskussionen weniger aufrichtige Fragen denn ideologisch motivierte Beschuldigungen.

Man mag nun über die politische Kultur und die herrschende Partei in Venezuela denken was man will, aber im Jahr 2000 war der HDI von Venezuela bei 0,623; im Jahr 2014 war er bei 0,762 (über dem Durchschnitt von Süd- und Mittelamerika von 0,74). Hier zu behaupten die linke Regierung hätte das Land in die Armut geführt deckt sich einfach nicht mit den Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer die NSDAP als links und sozialistisch bezeichnet, sollte sich in politischen Fragen eher zurückhalten. Nur weil ich mich sozialistisch nenne bin ich nicht sozialistisch, vorallem, wenn ich den Interessen großer Firmen diene und dem Gleichheitsgedanken widerspreche.

Alle andere System oder Personen, die du beschreibst waren keine Antisemiten bzw. war das nicht ausschlaggebend für die Ideologie. Auch lehnt der Realsozialismus alle Religionen ab, war also nicht nur christenfeindlich

Ansonsten funktioniert der Kapitalismus auch nur für einen Bruchteil der Menschen auf dieser Welt, der überwiegende Teil muss hungern, hat keinen Zugang zu medizinischer Versorgung oder leidet anderweitig.

Kuba hat eins der beste Gesundheitssysteme Lateinamerikas und ist sozialistisch.

Zudem sind die meisten Sozialist*innen antiautoritäre Sozialist*innen, lehnen also den Realsozialismus ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Linkes Gedankengut hat mit Kommunismus erst mal nicht viel am Hut. Genauso wenig wollen alle mit rechtem Gedankengut gleich eine Diktatur oder Monarchie einführen. JEDE politische Einstellung ist gefährlich, wenn man versucht sie radikal auszuüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh weh oh weh 

und wv leid hat der kapitalismus verursacht ? stichwort usa im nahen osten ? 

es kommt darauf wer ein system wie führt 

die nsdap links? zeigt mal wieder dein bemitleidenswertes wissen in politik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?