Wieso gibt es so viel Frauenfeindlichkeit und wieso gibt es keine Männerfeindlichkeit was haben die Frauen denn getan?

8 Antworten

Früher als soziale Hierachien noch dadurch gebildet wurden, indem körperliche Stärke verglichen wurde, waren Männer im Großen und Ganzen stärker.

Diese Vormachtsstellung hat sich dann über die Jahrhunderte erhalten, denn die Machthabenden Männer hatten ja kein Interesse an einer Änderung, und weiterentwickelt, bis wir beim heutigen Patriarchat angekommen sind, indem Männer immer noch privilegiert sind, auch wenn sich viel zum Positiven gewandelt hat.

Trotzdem existiert Männerfeindlichkeit natürlich, nur ist sie kein gesamtgesellschaftliches Problem.

Probleme, die Männer aufgrund ihres Geschlechts haben, also das Nicht-Ernstnehmen von sexuellen Überbegriffen, das Verbot Gefühle zu zeigen usw, möchte der Feminismus, zumindest so wie ich und viele andere ihn verstehen, btw. auch bekämpfen, also ist jede Antwort die vom "bösen Feminismus" spricht nicht ernstzunehmen.

Na ja, ich als Mann habe in den letzten Jahren eher den Eindruck gewonnen, es gibtfeminin gesehen  jede Menge Männerfeindlichkeit! Eigentlich, glaube ich, ich müsste mich schon dafür entschuldigen, das ich als Mann auf die Welt gekommen bin!

Die Frauenfeindlichkeit wird vielleicht nur deswegen von Frauen wahrgenommen, weil wir Männer uns immer beweisen wollen und in der falsch verstandenen Vorwärtsverteidigung alles angstvoll aus dem Weg räumen, was wir als Stolpersteine empfinden.

Sei selbstbewusst und verständnisvoll gegenüber starken Männern, das verunsichert sie.

Also Herrschaften! Mit 89 Jahren habe ich die Erfahrung, dass es keine Frauenfeindlichkeit gibt. Jedenfalls nicht verbreitet, warum auch wohl sollte es so sein? Für die meisten Männer sind Frauen ein Geschenk der Natur, für das sie alles mögliche tun oder lassen würden. Dabei ist es natürlich möglich, dass irgendein Mann, der mit einer Frau schlechte Erfahrungen gemacht , wenn auch selbst verschuldet, eben die Frauenfeindlichkeit pflegt und auch weiter trägt. Wenn 12 Fisch123 meint , es gibt so etwas, hat sie den falschen Umgang gehabt.

Du würdest dich wundern, wieviel Männerfeindlichkeit es unter Frauen gibt. Das hängt aber doch sehr davon ab, wenn du vor dir hast, sowohl was die Männer betrifft, als auch die Frauen.

Es gibt sehr wohl reichlich Männerfeindlichkeit. Nur wird das halt oft unter den Teppich gekehrt. Die Tatsache, dass sich ein Mann von einer Frau sexuell belästigt fühlen kann, ist auch ein Tabuthema. Nur als Beispiel ...

Was möchtest Du wissen?