Wieso gibt es so viel Alkoholmissbrauch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jedes Genussmittel ist gefährlich..... selbst Schokolade...

Alkohol macht den Kopf frei, locker und enthemmt.... da kann man auch schnell die Kontrolle darüber verlieren. Es kommt auf die Situation und auf die eigene Willensstärke an. 

Jedes Genussmittel kann auch süchtig machen.

Deine Info, dass täglich ein Glas Wein eine Leberzerrose herbei führt, ist aber totaler Quatsch! Ganz im Gegenteil! Ein glas Rotwein am Tag ist gesund! Genauso ein Bier.... In Maßen ist jedes Genussmittel nicht unbedingt tötlich! In manchen Fällen eben sogar gesund. Man darf nicht so spießig sein und alles überspitzen. 

Wers mit einer Sache regelmäßig übertreibt, wird früher oder später, die folgen merken. Sei es Lungenkrebs, Leberzerrose, Zuckerkrankheit oder oder.

Es kann aber auch einfach nix passieren und man wird 80 oder 90.

Jeder Körper Mensch und Gene ist/sind anders...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antwortbitteja
26.06.2016, 02:17

Das mit dem gesund ist ein Mythos. Ein Blick ins Internet hätte dein dummes Geschwätz erspart. Zum Glück sterben Alkoholiker von selbst: natürliche Selektion.

1
Kommentar von ElPaso85
26.06.2016, 02:21

Hahaha... du willst hier nur trollen! Aber da wird der wengste drauf einsteigen!

Leb in deiner kleinen ach so tollen und gesunden Welt und mach ja nichts was dich krank machen könnte! Auch ein "gesund lebender" kann krank werden und stirbt früher oder später! ;) 

Viel Spaß ich geh jetzt eine rauchen! ;)

0
Kommentar von john201050
26.06.2016, 13:12

du kannst dir gerne einreden, dass ein glas wein jeden tag gesund ist, stimmt aber nicht.

rotwein enthält in der tat gesundheitsförndernde substanzen. aber der enthaltene alkohol macht das alles wieder zu nichte.

auch wenn du es nicht glauben magst, schon geringe mengen alkohol
vervielfachen das risiko einer leberzhirrose bei täglichem konsum.

niemand will dir das ausreden oder schlecht machen, ist doch deine sache. aber jetzt hier pissig zu werden ist wohl die falsche reaktion. da kommst du fast wie ein abhängiger rüber der aggressiv wird und alles leugnet, wenn man seinen problematischen konsum anspricht.

0

Nein, ein Glas Wein jeden Abend verursacht keine Leberzirrhose (kann dazu beitragen, aber wenig zwingend. Da braucht es schon mehr). Ich bin der lebende Beweis.

Selbst geringer Konsum erhöht das Risiko für ein paar Erkrankungen. Aber damit werde ich leben. Weil ich die entspannende Wirkung des Alkohols mag (Oh mein Gott! Man darf nicht wegen der Wirkung trinken blablabla).

Deine Position ist offensichtlich nicht die der meisten Deutschen. Die meisten "missbrauchen" nämlich den Alkohol hin und wieder, um "betrunken" zu werden und manche finden das schön. Echt jetzt.

Alkohol gehört für mich und viele andere zu bestimmten Situationen dazu. Wenn da jemand kommt und jammert rum und versucht es einem auszureden wird er ausgelacht. So ist das eben. Und Kampagnen wie "Kenn dein Limit" oder früher "Stay Gold" sind nur dazu da, um ausgelacht zu werden. Die haben verloren von vorneherein.  Den Alkoholmissbrauch erzieht der Staat keinem ab.

Die Droge wirkt eben in einer angenehmen Weise, das ist alles. Das will man widerholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Welux
26.06.2016, 03:58

Sehr geringer Alkoholkonsum (etwa das eine Glas Wein / Bier) soll sich sogar positiv auf den Körper auswirken (mal abgesehen von der Schadwirkung).

Ich finde ohnehin ritualisiertes und gesellschaftliches Trinken (zu Anlass XY MUSS XY getrunken werden) auch persönlich verwerflicher als zu sich selbst ehrlich zu sein. Menschen trinken Alkohol wegen der Wirkung, und zwar FAST alle. Keiner trinkt Alkohol NUR wegen dem Geschmack, wir nehmen hier mal Whisky Taster etc. aus, die kann man im Vergleich zur trinkenden Masse an einer Hand abzählen.

Ist ja auch nicht schlimm zu sagen, man mag Wirkung XY am Alkohol. Die Menschen mit dem sichersten Umgang mit Drogen, sind Menschen mit einer gesunden Konsumreflexion (die du, Grobbeldopp, anscheinend hast). 

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
26.06.2016, 08:53

nein @welux das konnte wiederlegt werden denn damit hat die alkohol industrie geworben dass ein glas wein gut tun kann usw. und dass die meisten deutschen nicht zu viel trinken ist schlicht und weg falsch das kannst du aus dem drogen- und suchbericht 2016 der bundesregierung rauslesen

0
Kommentar von john201050
26.06.2016, 13:10

du kannst dir gerne einreden, dass ein glas wein jeden tag gesund ist, stimmt aber nicht.

rotwein enthält in der tat gesundheitsförndernde substanzen. aber der enthaltene alkohol macht das alles wieder zu nichte.

auch wenn du es nicht glauben magst, schon geringe mengen alkohol vervielfachen das risiko einer leberzhirrose bei täglichem konsum.

und wenn du dir mal den pro-kopf konsum ansiehst, dann wirst du auch fest stellen, dass auch in deutschland brutal gesoffen wird. da ist nix mit reinem genussmittel, da wird sich einfach zugedröhnt. was ich nicht schlimm finde, aber man sollte dann wenigstens dazu stehen.

0

zum einen ist es in der gesellschaft verankert und es wird als normal angesehen alkohol zu trinken (was ziemlich schlimm ist da alkohol neben kokain das höchste suchpotential hat und den körper am meisten von allen drogen schädigt). wenn schon kleine kinder werbungen für bier sehen und alle erwachsenen zugeben alkohol getrunken zu haben was will man da erwarten... aber meiner meinubg nach soll eh jeder mit seinem körper machen dürfen was er will ich meine ich bin jetzt 16 und der staat erlaubt mir mich tot zu trinken aber wenn ich andere drogen anrühren würde (ich nehme keine drogen) würde ich direkt als krimineller angesehen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Warum können manche menschen nicht mit ihren ewigen pauschalisierungen aufhören und damit binsenweisheiten zu verbreiten??

Ja genau-.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ist es der gesellschaftliche Druck:

Alle trinken auf einer Feier und man wird dazu überredet:"Ach komm,trink doch mit uns;das muss doch begossen werden"

Bei Jugendlichen fängt es oft mit Alkopops an;wird als "harmlos" angesehen..

Bei anderen ist der Alkoholkonsum oftmals wegen Sorgen"Saufen um zu vergessen"

Auch in der Werbung für Alkohol wird nur die positive Seite gezeigt:

Fröhliche gesellige Menschen beim Feierabendbierchen, 

Edel gekleidete Menschen mit Sekt oder Edelweinbränden

Alkohol wird in vielen deutschen Schlagern/volksmusik positiv besungen:

"Schütt die Sorgen in ein Gläschchen Wein;Deinen Kummer tu auch mit hinein.."

"Ich trink auf Dein Wohl Marie" 

"Trink noch eener mit"

Betrunkensein wird besonders bei Männern nicht als anstößig angesehen nach dem Motto:"Ein richtiger Mann trinkt auch mal gerne einen über den Durst.."

Das die Gesundheit geschädigt wird wird leider bei vielen nicht geglaubt;

manche äußern das sie ja noch arbeiten können und auch nicht jeden Tag saufen oder das sie ja keine harten Alkoholika trinken..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich steh viel mehr auf Marihuana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?