Wieso gibt es seit 100 Jahren keine friedliche Lösung in Israel / Palästina?

9 Antworten

Da die Beteiligten deiner Meinung nach "Schwachköpfe" sind und es ihnen anscheinend nur an klugen Ideen fehlt, solltest du dein eigenes Konzept in beiden Lagern publik machen. Mit dem Internet heute kein Problem mehr. Ich schlage dich ggf. für den Friedensnobelpreis vor.

Du könntest, um die Erfolgsaussichten zu steigern, hier ja mal einen Testlauf starten. Es wäre ratsam, wenn du dich vorher über die gescheiterten Versuche informieren würdest.

Als Einstieg liest du den Wikipedia-Artikel zum Oslo-Friedensprozess.

Danach versuchst du, im Internet Bill Clintons Einigungsvorschlag vom 23.12. 2000 aufzutreiben sowie die israelische und die palästinensische Reaktion darauf. (Er ist zu lang und berührt zu viele Detailfragen, um ihn hier zu referieren.)

Danach beschaffst du dir Informationen zu den Verhandlungen in Taba (Taba 2), die am 18. Januar 2001 begonnen und zu einem seitdem nicht mehr erreichten Punkt der Annäherung zwischen den beiden Lagern geführt haben.

Warum/ woran sie gescheitert sind, will ich hier nicht in den Raum stellen. Sonst würde die Diskussion ausufern.

Danke , Herr Lehrer. Ich werde mirf allerdings gar nichts beschaffen. Was Herr Clinton, Arafat oder Sharon vor 100 Jahren besprochen haben, intweressiert mich nur wenig. Ich habe meine eigene Sicht auf die Dinge. Der Balast der Vergangenheit ist relativ uninteressant. Veränderung wird oft bewirkt durch eine neue Sicht auf die Dinge, neue Hoffnungen und das Vergessen des Gewesenen.

0

Sind keine 100 Jahre.

Israel gibt es erst seit dem 14. Mai 1948.

Politik war noch nie einfach zu verstehen und es sind meistens mehr Zahnräder hinter den Gardinen, die aktiv am Geschehen teil nehmen.

Umso mehr man sich mit Staaten und Geschichte beschäftigt, desto mehr zweifelt man an diesen.

Jedenfalls, es ist einfach Frieden zu schaffen, solange das im Interesse der Großmächte ist. Ist das aber nicht der Fall, dann wird es keine geben.

Gäbe es Frieden am Gaza Streifen, könnte die israelische Regierung nicht mehr große "Inseln" in Palästina einnehmen und umzäunen und als Israel erklären, die ganze Welt würde darauf aufmerksam werden. Dann könnte sie viele andere Sachen nicht unter verborgenheit der Welt machen, denn wenn Frieden herrschen würde, würde man nicht über den ständigen Krieg berichten..

Mit Krieg verdient man mehr Geld als mit Frieden.

So lange der Status Quo durch Israel aufrecht erhalten wird,kann Israel den geächteten Siedlungsbau unvermindert fortsetzen und Fakten aus Beton schaffen.Bald wird es kein Land mehr geben für eine Zwei-Staaten-Lösung.

«Israel will den Frieden gar nicht haben»

Mit einer Bodenoffensive in Gaza bekämpft Israel die Hamas. Über Gründe und Folgen der neuen Eskalation im Nahostkonflikt äussert sich Moshe Zuckermann, Geschichtsprofessor in Tel Aviv.

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israel-will-den-Frieden-gar-nicht-haben/story/23178588

»Kein Interesse an Frieden«

Verteidigungsexperte der Fraktion setzt Israel mit Hamas gleich. Kritik aus der eigenen Partei

VÖLKERRECHT Arnold hatte in dem Interview unter anderem ausgeführt, »mit jeder Siedlung, die Israel rechtswidrig in den palästinensischen Gebieten errichtet«, rücke eine Friedenslösung in weite Ferne. Er forderte den jüdischen Staat auf, den Palästinensern »eine faire Chance auf ein menschenwürdiges Dasein und positive Zukunftsperspektiven« zu eröffnen

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/20356

Israels Siedlungsbau "eine Provokation der ganzen Welt"

Die Stadtregierung genehmigte den Bau von 942 Wohnungen im besetzten Ostjerusalem. Israels linksliberale Meretz-Partei ist empört.

https://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1441162/Israels-Siedlungsbau-eine-Provokation-der-ganzen-Welt

Europäische Union

EU-Parlament hält Israels Siedlungsbau für völkerrechtswidrig

Eine Mehrheit der Abgeordneten fordert den sofortigen Stopp des Wohnungsbaus in Palästinensergebieten. Die EU müsse eine "mutige Friedensinitiative" auf den Weg bringen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-05/eu-parlament-siedlungspolitik-israel-strassburg-voelkerrecht

Sogar mit Quellen-Angaben. Danke sehr !

1

Es sind übrigens nicht die Äthiopischen Juden die den Siedlungsbau vorantreiben, oder die Probleme machen in Israel. Es sind auch nicht Marokkanische Juden usw.

Es sind immer diese Weißen Juden - Osteuropäischer Abstammung. Dieselben die keine Kritik ertragen können, und immer mit der Opferkarte Holocaust kommen.. Mittlerweile nimmt Ihnen dies aber keiner mehr ab - es ist sozusagen ausgelutscht.

Gegen geltendes Recht verstoßen und das mit dem Holocaust begründen ist Lachhaft.

1

2-Staaten-Lösung?

kann mir jmd das genauer erklären was mit einer 2 staaten lösung gemeint ist (Israel und Palästina)

...zur Frage

[Israel-Palästina Konflikt] Fazit?

Hey

Ich suche ein gutes und etwas ausführlicheres Fazit zu einer Präsentation des Israel Palästina Konflikts. Es sollte sich um die Zukunft des Konflikts drehen. D.h.: Ist eine Lösung in Sicht, wenn ja warum/ warum nicht. Alles was mir bisher eingefallen ist war etwas wie: "Nach Jahrzehnten der Gewalt im nahen Osten, ist eine friedliche Lösung des Konflikts auch heute nicht in Sicht."

lg

...zur Frage

Wieso reden Menschen über Jesus,ohne ihn gekannt zu haben?

Wieso sind die Menschen so?

...zur Frage

Gibt es irgendwo gute und leicht verständliche Informationen über Palästina und Israel?

Ich verstehe von der Problematik nicht all zuviel und denke es spielen bei einer Analyse sehr viele Relativitäten eine Rolle, die sich massiv auf ein Fazit auswirken.

Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es Israel in dieser Wetterkartenform erst seit 1948. Und 1988 wurde der Staat Palästina ausgerufen, das Gebiet hieß aber früher einschließlich Israel schon Palästina. Die Briten haben irgendwelchen Juden einen eigenen Staat versprochen und aus einem Teil Palästinas Israel gemacht. Jetzt wollen irgendwelche Leute von beiden Staaten ihr eigenes Staatsgebiet und Ihre Hoheit darüber und deshalb machen sich dort alle gegenseitig kaputt.

Haben die sich dort in diesen Gebiet schon immer so gestritten oder ist es erst seit dem sie so viel Wert auf Wetterkartengrenzen und separierte Gesetze legen anstatt auf Vernunft oder zumindest friedliche Koexistenz?

Korrigiert mich bitte wenn ich mit diesen Ansatz meiner kleinen Faktensammlung irgendwo falsch liege. Ich bitte darum bei Fehlern nicht über mich zu Urteilen.

Vielen Dank im Voraus

Nimrox

...zur Frage

Post Nach Palästina?

Hallo,

Ich habe letzte Woche ein gebrauchtes Handy Wert 100€ von Deutschland nach Palästina geschickt. Genauer ein Packet unter 1Kg per Einschreibung. Ich habe noch keine Erfahrungen diesbezüglich gemacht, kann Mir jemand seine mitteilen oder vielleicht auch sagen wie Lange es ungefähr dauert? Weil es ja über Israel verschickt wird.

...zur Frage

Warum führt der Mensch Kriege?

Wieso tut der Mensch das, wieso sind wir auch im 21 Jahrhundert noch nicht in der Lage friedlich miteinander zu koexistieren. Warum führen wir immer noch Kriege, wir wissen doch das aus Krieg so gut wie nie irgendetwas gutes entsteht, sondern das darunter immer nur die schwachen leiden. Wir sind doch eine schlaue Spezies warum sind wir nicht in der Lage, unsere Differenzen friedlich beizulegen.

Wieso führt der Mensch kriege, liegt es an der Religion, an unserem politischem System, an der Gier einzelner, oder liegen Kriege ganz einfach in der Natur des Menschen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?