Wieso gibt es noch den Tag der Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der 1. Mai ist in den meisten Ländern der Welt eion feiertag.

Nur weil er in Deutschland lange nach anderen Staaten rein zufällig unter den braunen Mördern eingeführt wurde hat er noch lange keinen braunen Hintergrund.

Der 1.Mai ist neben dem 19.3. Josefsfeiertag. Der Pflegevater Jesus war Handwerker. Der Tag der Arbeit wurde deshalb auf seinen Gedenktag gelegt.

Der 1. Mai hat also christlichen, keinen nationalsozialistischen Hintergrund.

Es gibt ihn heute aber unabhängig davon in allen Kulturkreisen.

Es ist neben Neujahr eigentlich der einzige Feiertag den es weltweit gibt.  Deutschland war dabei eher spät dran mit der Einführung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee, dass man diesen Tag zum Feiertag macht, gab es schon vor der Zeit des Nationalsozialismus, nur da wurde er nicht als Feiertag anerkannt.

Die Nationalsozialisten machten ihn dann erst zum GESETZLICHEN Feiertag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nazis sind auf viele Züge aufgesprungen. Unter Anderem haben sie den 1. Mai zum Feiertag (natürlich nicht zu "dem" Nationalfeiertag) gemacht.

Allerdings gab es den 1. Mai als wichtigen Gedenktag der Arbeiterbewegung schon lange, bevor es die Nazis gegeben hat. Sie haben ihn keineswegs erfunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JambaReloaded
02.11.2016, 13:56

Weiss ich schon aber der Badenweiler Marsch oder das Wort Völkisch und die Swastika sind nicht wirklich erlaubt und stammen nicht von den Nazis

0
Kommentar von LaQuica
02.11.2016, 13:57

Genauso verhält es sich mit der Swastika die nur Missbraucht wurde. Trotzdem wirst von den Bullen dumm angemacht wenn du sie benutzt. 

0

Nicht alles was die Nazis eingeführt haben, ist deswegen gleich ungültig oder gar illegal.
Auch hat es politische Maßnahmen gegeben, die nichts mit Rassismus zu tun hatten.

Das hat auch "die Regierung" nie behauptet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du auf die Idee, dass "Der Tag der Arbeit" eine Erfindung der Nazis ist? Er ist nicht einmal eine deutsche Erfindung. Sein Ursprung liegt in Australien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den 1. Mai als Tag der Arbeit gab es schon da hat an Nazis noch niemand gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tag der Arbeit ist ein internationaler Feiertag und hat mit "Nazideutschland" nichts zu tun - eher mit Sozialdemokratie, Sozialismus und Kommunismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JambaReloaded
02.11.2016, 13:51

Ja schon war aber trotzdem der Nationalfeiertag von denen

0

Wenn man alles abschaffen würde was mit Nazideutschland zu tun hatte, dann könnten wir hier in Deutschland den Laden dicht machen.

Unter den Nazis wurde zum Beispiel das Kindergeld eingeführt. Soll man das auch abschaffen?

Das was die Regierung da losgetreten hat ist eine sinnlose Hysterie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JambaReloaded
02.11.2016, 14:00

Ne natürlich nicht. Aber die Regierung will ja nie in verbindung mit dem Alten Deutschland sein

0
Kommentar von PatrickLassan
02.11.2016, 14:02

Das was die Regierung da losgetreten hat ist eine sinnlose Hysterie.

Was genau hat sie denn 'losgetreten'? Ich halte das Verbot nationalsozialistischer Symbole nicht für sinnlos.

1

Der 1.Mai hat mit den Nazis nichts zu tun, und wenn du Wikipedia benutzt kannst du das schnell selbst herausfinden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Feiertage abzuschaffen dem Verlust von Wählerstimmen gleichkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?