Wieso gibt es mittlerweile tausende Geschlechter?

13 Antworten

es kommt nur darauf an wie weit man es unterteilt definiert

  1. Definition = m , w
  2. Definition = m , w , d
  3. Definition = m , w, m->w, w->m, mw
  4. Definition = m+, m-, w+, w-, m+->w, m-->w, w+->m, w-->m, m-w-, m+w-, m-w+, m+w+

usw. was die einzelne abkürzung jetzt bedeutet kannst du nachfragen. m+->w bedeutet z.B. ursprünglich männlich und auch jetzt noch zeugungsfähig aber nun mit weiblichem aussehen (zumindest angezogen).

Gibt es nicht, man kann es auch übertreiben. Es gibt zwei Geschlechterformen, die anerkannt sind und im englischsprachigen Raum sogar in Worten getrennt werden kann. Es gibt das "Sex", also die biologische Sexualität, d.h. das, was du in den Genen und damit in der Hose hast. Da gibt es biologisch gesehen 5 Möglichkeiten: X0 (Mann gibt neutrales Spermium ab), XY (normales Männlich), XX (normales Weiblich), XXY (Meiose scheitert und Spermium hat beide Vatergene oder Eizelle hat beide Muttergene, XXX (Meiose scheitert bei Eizelle). Was es nie geben kann, ist Y0, da ein Mensch ohne ein X-Chromosom nicht lebensfähig ist, da es u.a. für die Blutbildung wichtig ist.

Dann gibt es das "Gender", also die Sexualität, zu der sich Menschen hingezogen fühlen. Ganz Laienhaft gesagt, Frauen, die im Männerkörper stecken und Männer, die im Frauenkörper stecken. Dann gibt es noch sexuelle Vorlieben, also dass man sich nur Cis-Personen öffnet, nur Transgenderpersonen oder eben Mischungen. Heterosexuelle, Homosexuelle, Pansexuelle, Intersexuelle, Bisexuelle, Transsexuelle, Queere.

Es gab diese Geschlechter schon immer. Es ist nur so, dass man sich heutzutage ohne Angst outen kann.

Man muss auch unterscheiden zwischen psychischen und körperlichen Geschlecht unterscheiden. Körperlich gibt es nur eine begrenzt Anzahl von Geschlechtern, aber psychisch gesehen gibt es einfach unbegrenzte Möglichkeiten. Das ist auch nicht erst jetzt so, sondern so, dass man sich heute einfach outen kann und das ganze über sozial Media weiter verbreitet wird.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – LGBTQ/Transgender/Non-Binary/Omnisexuell

Weil sich manche nicht in irgendwelche Kategorien wie m/w Schieben wollen bzw weil Sie sich nicht so fühlen als ob sie m/w sind

Die geschlechtliche Ausrichtung und die Vorlieben ergeben kein neues Geschlecht. Deshalb gibt es nur zwei. Alles andere ist Unsinn.

Was möchtest Du wissen?