Wieso gibt es keine Tierkrankenversicherung für Frettchen?

5 Antworten

Hallo Violet84,

spannend wie viele Fragen es zu den Kleintieren gibt. Das nehmen wir auf alle Fälle mit.

Wie du schon selbst schreibst, gibt es tatsächlich keine Versicherung für Frettchen. Das liegt daran, dass es bei Kleintieren in den meisten Fällen so ist, dass die Behandlungskosten günstiger sind, als die Tarifkosten tatsächlich wären.

Grüße, Michael vom Allianz hilft Team

Danke erst mal für die Antwort. Dass die Behandlungskosten günstiger sind kann ich nicht sagen. Bei "schlimmen Krankheiten" mit sämtlichen Untersuchungen etc. komme ich auch so auf 400 Euro wenn nicht mehr. Klar Hunde etc kann noch teurer werden. Trotzdem danke für die Antwort. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Vers. für Frettchen.

1

Jeder Versicherer entscheidet selbst, welche Versicherungen er anbietet oder eben nicht.

Du kannst aber gern mal diverse Versicherungen anschreiben und anfragen, ob sie auch Frettchen versichern würden.

Ich denke, die meisten Versicherer werden antworten und auch begründen.

Gute Idee. Fragen kostet ja nichts.

0

Weil vermutlich sich noch keine die Mühe gemacht hat, die statistische Schadenshäufigkeit bei Frettchenerkrankungen zu ermitteln. Zudem wird die Nachfrage nach solchen Versicherungen so gering sein, dass keine Versicherungsgesellschaft sich die Mühe machen wird,  dafür einen Tarif zu berechnen.

Echt schade!

Wird langsam Zeit. Wäre echt eine super Sache.

Ich sehe es ja an mir. Was für Krankheiten Frettchen bekommen können das ist echt der Wahnsinn.

0
@Violet84

Das könnte der Grund für das fehlende Angebot sein. Es gilt grundsätzlich, dass Versicherungsgesellschaften nur ungerne auf Kosten sitzen bleiben. Unternehmenszweck ist es immer, mehr an Beiträgen einzunehmen, als an Schadensummen auszuzahlen. Also wenn es die Versicherung gäbe, wäre der Beitrag wahrscheinlich so hoch, dass es für dich wiederum nicht lohnt, den Vertrag abzuschließen.

0
@Violet84

Und da hast Du einen weiteren Grund: Sehr geringe Nachfrage und hohes Risiko...

0

Lohnt sich eine Tierkrankenversicherung?

Oder ist das rausgeschmissenes Geld?

...zur Frage

ich will ein frettchen haben

ich will ein frettchen aber ich darf nur eins und ich habe gehört das das frettchen dann einsahm wird stimmt das

...zur Frage

Alternative zu Frettchen

Hallo Community, ich hätte gerne ein Frettchen als Haustier, allerdings kann man Frettchen nicht alleine halten was mich vor eine Entscheidung bringt: entweder zwei Frettchen oder ein anderes Tier alleine. Gibt es denn eine "alternative" zu einem Frettchen das man alleine halten kann? Und nicht so etwas wie ein Kaninchen oder so, es sollte schon einem Frettchen ähneln. Danke für die antworten

...zur Frage

Lohnt sich eine Tierkrankenversicherung wirklich?

Wir möchten in Kürze einen Kater bei uns aufnehmen. Aus dem Tierschutz, ggf. Ausland, 1-5 Jahre, kastriert, Freigänger. Lohnt sich eine Tierkrankenversicherung? Er ist gechipt und geimpft. Übernimmt die Tierkrankenversicherung auch Impfungen, Wurmkuren etc.?

Viele Grüße Tina6527

...zur Frage

Wieso kratzt sich mein Frettchen so stark?

Hallo, mein Frettchen kratzt sich ziemlich oft, sehr stark und auch sehr lange... Sie hat vor ungefähr 5 Tagen begonnen sich so heftig zu kratzen und ich habe mich auch einbisschen im Internet informiert und da stand, dass es sein könnte, dass sie Milben bzw. Ohrmilben haben könnte, aber ich kann keine entdecken... Wieso kratzt sie sich sonst so stark ? Ps: Ich habe vor zum Tierarzt zu gehen...

...zur Frage

Können Frettchen sich gegen Katzen verteidigen?

Hi ich will mir Frettchen zu legen, aber ich hab gelesen das Frettchen und Katzen sich nicht so gut verstehen und das wenn die Katzen die Frettchen dann vielleicht angreifen das die Frettchen dann den kürzeren ziehen. Stimmt das oder können die sich verteidigen? Bei uns laufen nämlich manchmal Katzen herum.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?