Wieso gibt es keine 3.5" SSD's?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mehr Platz = weniger Komprimierung = Weniger Kosten ...

Die Denkweise funktioniert nicht. Die Größe der Schaltungen und Länge der Leiterbahnen kann beträchtlichen Einfluss auf die Leistungsdaten haben. Daher sind zum Beispiel RAM-Bänke oder der VRAM einer Grafikkarte immer physisch nahe am Prozessor gebaut.

Bei einer HDD ist das natürlich anders, da hier bei selbem Speicherplatz geringere Bautoleranzen erreicht werden müssen - oder umgekehrt, bei ähnlichen Kosten sich die verfügbare Speicherfläche erhöht, da die Kosten der Speicherplatte nur einen kleinen Anteil der Produktkosten ausmacht.

Andere haben ja bereits beschrieben, daß die Größe der Speicherchips schon längst nicht mehr entscheidend für den Formfaktor der SSD ist. Vergleiche zum Beispiel die Samsung 850 Evo in der 2.5"- Version und der M.2 - Version; Die M.2 Version ist nochmal bedeutend kleiner bei vergleichbarer Leistung; die etwas höheren Kosten ergeben sich aus dem viel geringeren Verkaufsvolumen und Feenstaub.

Der Platz, den eine SSD im 3.5 Zoll-Faktor böte, kann schlicht nicht sinnvoll und wirtschaftlich genutzt werden.

In wenigen Jahren werden wahrscheinlich ausschließlich SSD in neuen Rechnern zu finden sein, und dann werden sich auch die Gehäuse stark ändern. SSD im 3.5"-Format würden diesen Weg behindern.

Die einzig sinnvolle Nutzung wäre evtl. in Servern, wobei man dort mit demselben Volumen einer 3.5"-Platte gleich mehrere kleinere SSD gleichen Speicherplatzes nebst viel höherer Gesamtbandbreite und Raidfunktionen baut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es die, wenn auch immer weniger.

Vor allem für den industriellen Einsatz. Da hat die Größe vermutlich vor allem mit großzügiger ausgelegter Kühlung, Stoß- und Vibrationsdämpfung zu tun.

Daher sind solche Laufwerke auch nicht günstiger, ganz im Gegenteil.

Selbst in einer handelsüblichen 2.5" SSD bleibt ein Großteil des Gehäusevolumens meist ungenutzt, je nach Speichergröße oft über die Hälfte. Wie sollte noch mehr Platz da eine Kostenersparnis bringen?

Dein grundsätzliche Gedankengang ist natürlich an sich richtig, trifft bloß in diesem Fall nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Chips sind inzw. so klein, da ist so ein großes Gehäuse nicht nötig. Der Rest wäre Luft, und es müssten zwei Gehäuse für den gleichen Inhalt produziert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakisch
08.02.2016, 18:28

Wieso ist dann das Speichervolumen einer SSD begrenzt? 

0

Stimmt nicht. 

Die kosten der SSDs kommen von der Fläche der Speicherbausteine und des Controllers.

Je größer die Fläche desto weniger Chips pro Wafer(https://de.wikipedia.org/wiki/Wafer) desto höher die Kosten.

Also reduzieren sich die Kosten mit größeren Chips nicht. Während kleinere Chips die kosten senken also kleiner=besser.

Dann ist der Bauraum innerhalb einer 2,5" SSD Nichtmal im Ansatz ausgereizt. 

SSDs sind eben keine mechanischen Platten bei denen eine kleinerer Bauraum zu höheren Kosten führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde kein Sinn ergeben, ssd's sind deshalb so klein weil sie auch in Laptops verbaut werden, außerdem sind die Speichercontroller in der ssd nur für eine bestimmte speichermenge ausgestattet, und ja es gibt auch ssd's mit weit mehr Speicher sind aber zu teuer für die Massenproduktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

falscher ansatz, alle speicher-medien werden bei gleicher leistung immer weiter miniaturisiert. oder hättest du gerne einen usb-stick im format einer salatgurke?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakisch
08.02.2016, 18:24

Ich hätte kein Problem damit mit für 30€ weniger eine 3.5" SSD in den Tower zu bauen ;) - oder willst du mir sagen das es zu erst 2.5" HDD's gab?

0

Zum Beispiel, um sie auch in Laptops einzubauen, die nur Platz für 2,5"-Speichermedien haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakisch
08.02.2016, 18:25

Die Antwort ergibt wenig sinn.. wieso sollte es nicht beides geben? Heißt das 3.5" HDD's werden vom Markt genommen weil sich Laptops diskriminiert fühlen? Zeig mit mal ne 2.5" HDD wo 8TB drauf passen.

0

Wenn das so ein Vorteil wäre hätten es die Hersteller bestimmt in erwägung gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakisch
08.02.2016, 18:27

Ja genau, und das muss einen Grund haben - der interessiert mich ;)

0

Ganz so einfach ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakisch
08.02.2016, 18:26

Was soll daran "schwer" sein? gibt doch auch USB Sticks dir kleiner als SSD's sind ;)

0
Kommentar von Legomann27
08.02.2016, 18:40

Aber die usb sticks sind kleiner nicht größer. 2,5" ist halt der Standard für SSDs. Und außerdem würde eine größere Platte natürlich nur mehr Material kosten. Es wird einfach nicht mehr Platz benötigt.

0

Was möchtest Du wissen?