Wieso gibt es in Japan so große Städte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hastr Du mal gesehen, wie groß das Land selbst ist, und wie viel Land davon Gebirge und Hochflächen sind, die man nicht besiedeln könnte.

Und es wohnen auch über 100 Mio. Einwohner. Da bleiben nur die flachen Küstenregionen und die breiteren Talregionen im Gebirge als Siedlungsfläche.

Schau mal auf eine topografische Karte des Inselreiches.

Weil Japan lange Zeit ein hohes Bevölkerungswachstum hatte, aber immer ziemlich wenig Platz für die ganzen Menschen. Es hat viele Berge und gefährliche Gebiete (Vulkane, Erdbeben, Tsunamis), wo man nicht bauen kann, und die wenigen fruchtbaren Böden werden dringend für den Anbau von Lebensmitteln benötigt. Deshalb mußten die Japaner seit jeher unter beengten Bedingungen leben und haben sich dran angepaßt. Die sprichwörtliche Höflichkeit der Japaner gehört zu einem ganzen Regelkodex, der ein Zusammenleben von vielen Personen auf engstem Raum ermöglicht.

Mit einem Blick auf eine topographische Karte Japans würdest Du erkennen, dass größte Teil des Landes unbebaubar und damit für Menschenmengen unbewohnbar ist (felsiges Gebirge). Also zwängen sich die Leute auf engstem Raum entlang der Uferregionen; folglich sind die Städte entsprechend groß und eng besiedelt.

Das ist von geografischer Lage Japans entschieden.

Über die geografische Lage von Japan hat Magazin Spiegel so dargestellt:

Kleiner als Frankreich, nur zu 32 Prozent nutzbar, erschüttert von 54 tätigen Vulkanen und mehr als 7000 Erdbeben im Jahr.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45741260.html

  1. Japan besitzt eine kleinere Fläche als Deutschland 2. Die Leute ziehen dort hin wo es viel.Arbeit gib

Weil dort nicht so viel Bauland zur Verfügung steht.

wiso nennst du dich carreraracer67? wiso ist die sonne gelb? wiso können wir luft nicht sehen :D das sind alles unnötige fragen wie deine :I

weil das land so groß ist denk ich mal

wieso kannst du nicht wieso schreiben

0

Was möchtest Du wissen?