Wieso gibt es in den USA und England deutlich mehr Frontalunterricht (anteil)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wo steht das bitte? Quelle? Frontalunterricht wird in manchen Elite-Schulen, Privatschulen, usw. durchaus noch angewandt. Manchmal ist es auch von Stadt-zu-Stadt und von Land-zu-Land unterschiedlich.

Task-Based Teaching kommt doch vom Englisch-Unterricht und wurde meines Wissens international-entwickelt. Die Kritik am Frontalunterricht und die ganze "Soße" haben wir der ersten PISA-Studie zu verdanken und dass es in Deutschland UNERHÖRT ist, dass die eigenen Schüler nur zum oberen Mittelfeld gehörten.. Also hat man "kopiert" bei den Skandinaviern, als Musterbeispiel. Dass auch Länder, die durchaus noch sehr-starken Frontalunterricht betreiben, auch sehr gut abgeschnitten haben, interessierte dann kein Schwein mehr.. :o)

Hier in Deutschland geht das ganze Thema (ich bin kein fan davon) auf Psychologen zurück, die jeden Schüler in ständige Gruppenarbeiten -und ähnlich aufgebaute Konzepte- (ständig etwas zu tun haben, output-orientierter Unterricht) drängen wollen... Ein zweiter Grund ist die Chancengleicheit, aber was ist mit Schülern, die mit Frontalunterricht besser zurecht kommen!? Gibt es die etwa!? Schüler die auch gerne mal zuhören und auswendig-lernen? (Die gibt es natürlich nicht! unvorstellbar!!)

Privatschulen werden nicht nur aus dem einen Grund (kann ich nicht nennen, political correctness) überrannt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
18.07.2016, 20:06

du hast gerade selber zugegeben, dass es in Deutschland recht wenig Frontalunterricht noch gibt.... aber eins ist sicher an einer amerikanischen Highschool ist der Anteil von Frontalunterricht höher

0

Was möchtest Du wissen?