Wieso gibt es im Moment diesen G20-Skandal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist weder ein Skandal noch eine Überaschung. Bei jedem G20- Gipfel kommt es zu Protesten und Ausschreitungen. Seit Jahren sind diese Gipfel weltweit ein willkommener Anlass für Krawallmacher. Einzig der Austragungsort bestimmt das Potential für die Stärke der "Unruhen" und Hamburg ist nunmal hervorragend für G20-Gegner geeignet.
Das war auch nicht anders in London oder Toronto bei den vergangenen Treffen.

Hallo JohannesIchlu, 

es ist immer eine gute Sache, wenn sich große Politiker zusammen treffen und gemeinsam Lösungen für Probleme suchen wollen. 
Nur kennen viele Menschen schon die Lösungen, die für die Probleme durchgesetzt werden sollen und sind dagegen. 

Da jetzt aber auch alle "wichtige" Politiker an einem Ort sind, ist es der beste Platz, um den Politiker "zu zeigen, wie sauer man auf sie ist". 
Oder man will ihnen zeigen, was sie selbst für Lösungen wollen und nicht einverstanden damit sind, was verhandelt wird. 

Dabei muss man aber in Hamburg echt zwischen zwei Arten von Demonstranten unterscheiden.. es gibt die einen Demonstranten, die ohne physische Gewalt ihre Parolen rufen, schilder hochheben, Sitzblockaden machen.. aber eben friedlich sind.. und diejenigen, die Autos anzünden, sich schwarz anziehen, sich vermummen, Leute überfallen.. sich danach schnell umziehen und abhauen und definitiv gewalttätig sind.. diese Leute kann man nicht mehr als Demonstranten einstufen.. das sind Terroristen. 

Die Leute, die protestieren, sind extrem ideologische Linke. Die glauben dort würden durch die kapitalistische Elite böse Pläne gegen die Weltbevölkerung ausgeheckt.

Was möchtest Du wissen?