Wieso gibt es für die Berufsfachschule Wirtschaft das Fach Religion?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Berufsfachschulen sollen nicht nur auf Berufsausbildungen vorbereiten, sowie bestimmte Schulabschlüsse ermöglichen und Teile von Berufsausbildungen anbieten, sondern auch Allgemeinbildung vermitteln. Daher gibt es dort in gewissem Umfang neben dem berufsfachlichen Unterricht auch allgemeinbildende Fächer.

Weltanschauliche und kulturelle Bildung gehören eben zur Allgemeinbildung dazu, auch wenn das in den deutschen Schulsystemen wirklich nur am Rand vorkommt. Ob auch wirtschaftsethische Themen, wie die Fragen, welche Geschäfte moralisch in Ordnung sind und welche nicht, behandelt werden, wird wohl einerseits vom Lehrplan und andererseits von Fähigkeit und Motivation des Lehrers bzw. der Lehrerin abhängen...

Lies mal die Bibel, die Figuren darin sind allesamt sehr geschäftstüchtig. Abgesehen davon sind die Kirchen die wahrscheinlich größten Kapitaleigentümer.

Wenn Du in einer Mezgerei arbeitest, solltest Du bspw. wissen, werter Kaito,

warum Moslems überwiegend kein Schwein und Hindus kein Rind bei Dir kaufen werden,

Wenn Du Präservative herstellst, solltest Du wissen, warum Fundamentalisten was dagegen haben könnten.

Wenn Du in der Personalabteilung eines Unternehmens arbeitest, solltest Du wissen, warum eine bekopftuchte Frau im Hochsommer zusätzlich noch einen Mantel trägt und warum sie wahrscheinlich nicht dazu zu bewegen sein wird, sich witterungsgemäß zu kleiden....

Na: Ist das so schwer nachzuvollziehen?

Damit auch die "dümmsten" Schüler mindestens EINE 1 auf dem Zeugnis haben?

Ne mal im Ernst, ich finde es auch dämlich, genauso wie Sport da meiner Meinung nach nichts verloren hat.

Es soll aber (so wurde uns gesagt) Teamfähigkeit und Sozialkompetenz fördern -.-*

Lass Dich davon freistellen.....

Wenn das gehen würde wäre wahrscheinlich niemand mehr da 

0

Was möchtest Du wissen?